Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 18.09.2021 um 17:22 Uhr
Trotz turbulenten Tagen: Bucher Jungs mit Auswärtssieg bei Quelle Fürth
Der TSV Buch zeigte sich von den zuletzt turbulenten Tagen unbeeindruckt und feierte einen 3:2-Auswärtssieg bei der SG Quelle Fürth. Dabei zeigten die Bucher Jungs nach frühem Rückstand durch Haag eine tolle Mannschaftsleistung und drehten durch Doppelpacker Sormaz sowie Hofer die Partie. Die Quelle ihrerseits gab sich nie auf, mehr als der Anschluss durch Reinholz war aber letztlich nicht mehr drin.  
Von TF / MW

Der TSV Buch zeigte sich beim Auswärtsspiel bei der SG Quelle Fürth vom Trainerwechsel unter Woche unbeeindruckt und nahm durch ein insgesamt verdientes 3:2 wichtige drei Zähler mit auf die Heimreise aus Fürth-Dambach.

Beide Mannschaften zeigten sich dabei zu Beginn hellwach, weshalb die Abtastphase recht kurz ausfiel. Eine erste gute Aktion verbuchten die Gäste, als sich Niko Müller gut über die rechte Seite durchsetzte, seine Flanke aber hinter dem Quelle-Tor landete. Im Anschluss bekam die Heimelf das Spiel immer besser unter Kontrolle. Fast schon folgerichtig ging die Gündogan-Elf nach 13 Minuten mit 1:0 in Führung, als Meier einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld scharf nach innen brachte. Buch-Keeper Bogner reagierte zunächst gut und wehrte den Ball nach vorne ab, dort allerdings stand Christian Haag goldrichtig und verwandelte den Abpraller aus gut zehn Metern. Auch in der Folge blieben die Hausherren zunächst am Drücker. Viele Ballstafetten versandeten allerdings im letzten Drittel, weshalb eine Meier-Flanke nach Kulabas-Vorarbeit, die gefährlichste Aktion darstellte, Bogner jedoch keine allzu große Mühe damit hatte.

Der Start verlief für die SG Quelle Fürth vielversprechend, Christian Haag (Nr. 23) brachte seine Farben recht früh in Front.
fussballn.de / Oßwald

Gegen Mitte der Spielhälfte fanden dann die Bucher Jungs unter der Leitung des Interims-Duos Andreas Awerkow/Wolfgang Diehm immer besser ins Spiel, auch weil ein Großteil der Zweikämpfe engagiert geführt und so der Fürther Spielfluss eingebremst wurde. Ein erster Warnschuss von Oliver Lahr per Freistoß aus rund 30 Metern stellte Quelle-Schlussmann Alexander Skowronek aber vor keine großen Probleme. Deutlich besser machte es zehn Minuten vor der Pause Tarik Sormaz, als er einen ruhenden Ball aus 25 Metern sehenswert über die Mauer hob und herrlich zum 1:1-Ausgleich in den Winkel traf.

Tarik Sormaz (Nr.6) setzte hier einen Freistoß sehenswert zum zwischenzeitlichen Ausgleich ins Netz.
fussballn.de / Oßwald

In der 40. Minute hatten beide Mannschaften die Halbzeitführung auf dem Fuß: erst ließ Skowronek eine langezogene Ecke am zweiten Pfosten fallen und ein Abschluss der Gäste wurde in höchster Not geblockt. Dann setzte Haag praktisch im Gegenzug zu einem langen Sololauf an und fand über Umwege Tugkan Sarac, dessen Schuss aus 16 Metern knapp am Pfosten vorbei strich.

Die zweite Hälfte begann dann durchaus kurios. Einen hohen Rückpass auf Bogner köpfte dieser zweimal nach oben in die Luft, ehe der Ball schließlich bei Haag landen sollte, welcher allerdings über das Tor schoss. In der Folge zeigten sich die Gäste weiterhin taktisch clever und äußerst engagiert. Ein Quelle-Eckball mündete nach 54 Minuten in einem schnellen und gut vorgetragenen Konter, der nach Foul von Schimm zu einem Elfmeter der Bucher Jungs führen sollte. Sormaz nahm sich der Sache an und drehte mit seinem zweiten Treffer die Partie. Der TSV ließ sich in der Folge nicht zurückfallen, sondern agierte weiter mutig und konzentriert.

Stefan Fleischmann (liegend) und die Bucher Jungs nahmen der SG Quelle mit ihrem Einsatz nach und nach die Spielfreude und verdienten sich so den Auswärtssieg.
fussballn.de / Oßwald

Nach 59 Minuten legte Ferizi nach einem weiteren Gegenangriff den Ball gefährlich in die Mitte, Skowronek klärte jedoch auf Kosten einer Ecke. Erneut nur sechs Zeigerumdrehungen später wurden die Gäste abermals gefährlich: Ein Schnittstellenpass setzte dabei den durchstartenden Lukas Hofer in Szene, der den Quelle-Schlussmann umspielte und aus spitzem Winkel den Vorsprung weiter ausbauen konnte. Im weiteren Verlauf vereitelte Skowronek drei weitere gute Möglichkeiten der Bucher Jungs und bewahrte sein Team vor einem noch höheren Rückstand. Die Fürther gaben sich allerdings keinesfalls auf, sondern suchten nach Wegen, um in die Partie zurückzukommen. Nach 78 Minuten setzte Reinholz das Spielgerät nach einem Eckball nur knapp am Bucher Gehäuse vorbei. 120 Sekunden später machte er es dann besser, als er einen Strafstoß satt im Tor unterbrachte und für eine spannende Schlussphase sorgte. Die Gündogan-Elf warf noch einmal alles nach vorne. Am Ende sollte es aber nicht mehr zum Punktgewinn reichen, auch weil abschließend ein Kulabas-Freistoß über Copier bei Enzingmüller landete, dessen Schuss jedoch vom Bucher Defensivverbund entschärft wurde.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


9. Spieltag LL Nordost Gr.B

Freitag, 17.09.2021
Samstag, 18.09.2021
Sonntag, 19.09.2021


Tabelle Landesliga Nordost Gr.B

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
8
25:7
22
3
8
10:14
13
5
8
12:14
10
9
8
6:18
3
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Spielstenogramm

Tore: 1:0 Haag (13.), 1:1 Sormaz (35.), 1:2 Sormaz, Foulelfmeter (55.), 1:3 Hofer (65.), 2:3 Reinholz, Foulelfmeter (83.)
Gelbe Karten: Enzingmüller (89.), Haag (90.+3) / Weber M. (24.), Ell A. (90.+3)
Zuschauer: 120 | Schiedsrichter: Marcel Bargel (TSV 1860 Staffelstein)

Torschützen LL Nordost Gr.B



Diesen Artikel...