Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 15.09.2021 um 06:00 Uhr
Der TV48 im Keller: "Dann schießen wir vier Eigentore”
Mit viel Optimismus war der TV 1848 Erlangen in die neue Saison gestartet, befindet sich aber nach dem neunten Spieltag auf dem Boden der Tatsachen - sprich im Tabellenkeller wieder. Trainer Markus Bauer ist dennoch optimistisch, dass seine junge Mannschaft schnell aus dem Keller kommt.
Von Sebastian Baumann
Den Start in die Saison hat sich Markus Bauer schon anders vorgestellt. Erst acht Zähler hat der TV 1848 Erlangen auf dem Konto und rangiert damit nach neun Spieltagen mit nur zwei Siegen auf dem vorletzten Tabellenplatz. Ein Spiegelbild der laufenden Saison war dabei auch das letzte Spiel gegen Ottensoos in der sich die 48er selber schlugen. “Wir schießen im Endeffekt vier Eigentore und verlieren das Spiel”, berichtet der Trainer, der wieder viele gute Möglichkeiten seiner Mannschaft gesehen hatte, aber eben nur einen Treffer. Dafür sorgte seine Mannschaft mit individuellen Fehlern für die Tore der Gäste, die in den 90 Minuten abgezockter als der Turnverein waren und im entscheidenden Moment auch die Tore machten.

Nicht zufrieden mit der Ausbeute seiner Mannschaft: Markus Bauer.
anpfiff.info

Vor allem die vielen fehlenden Spieler durch Verletzungen und Urlaube sorgen immer wieder dafür, dass Markus Bauer umstellen muss und selten mit der gleichen Mannschaft spielen kann. Ein Umstand, der aber auf viele Mannschaften in der Liga zutrifft. “Egal mit welchem Trainer ich aus der Liga spreche, alle haben die gleichen Probleme. Das zieht sich so durch.” Kein Wunder, dass der Trainer bereits 29 Spieler in den neun Spielen in der Bezirksliga eingesetzt hat.

“Die Mannschaft haut sich rein”

Seiner Mannschaft macht der Trainer dabei keine Vorwürfe. “Die Mannschaft haut sich jedes Spiel rein und gibt alles. Wir machen einfach zu wenig aus unseren Möglichkeiten. Deswegen kann ich der Mannschaft auf keinen Vorwurf machen.” Dazu kommt, dass der TV eine der jüngsten Mannschaften der Liga stellt, was dementsprechend immer wieder zu Leistungsschwankungen führt. Vor allem die fehlende offensive Qualität, die der Turnverein noch im Jahr 2020 hatte, wirkt sich aktuell deutlich aus. Felix Lengenfelder hat es zum FSV Erlangen-Bruck verschlagen und Yannick Kupfer hat schon seinen dritten Treffer für Jahn Forchheim in der Landesliga geschossen. Beides Spieler, die dem Trainer schon richtig weiterhelfen würden. “So ist es eben leider als Ausbildungsverein, dass du Spieler abgibst, die ihre Chance in höheren Ligen versuchen.”

Thomas Gertz (vo.) ist mit zwei Treffern aktuell der beste Torschütze des Turnvereins.
anpfiff.info

Krisenduell gegen Lauf

Weiter geht es in der Liga gegen den SK Lauf. Die Greens haben nach einem starken Saisonstart zuletzt etwas abgebaut und den Anschluss nach oben verloren. Nach drei Niederlagen in Serie steht die Mannschaft von Normann Matschke auch gehörig unter Druck. “Lauf ist eine sehr routinierte Mannschaft mit vielen guten Individualisten, die aber zuletzt auch keine guten Ergebnisse hatte. Das wird aber dennoch nicht einfach”, sagt Markus Bauer und schiebt gleich nach. “Aber für uns gibt es sowieso keine einfachen Gegner in der Liga.” Trotz der schwierigen Ausgangslage ist der Trainer optimistisch, dass seine Mannschaft bald aus dem Keller kommt. Das Erfolgsrezept könnte ja auch so einfach sein: Die individuellen Fehler abstellen und die eigenen Chancen nutzen. Vielleicht klappt es ja am Wochenende gegen Lauf.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Personendaten


Aktuelle Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
12
9
17:20
9
14
9
10:18
9

Tabellenverlauf TV 48 Erlangen


Letzte Spiele TV 48 Erlangen

S
 
 
 
 
U
 
 
 
 
 
N
 
 
 
08.08.21
TV 48 Erlangen - Adelsdorf
15.08.21
Oesdorf - TV 48 Erlangen
22.08.21
TV 48 Erlangen - SpVgg Mögeldorf
29.08.21
Weisendorf - TV 48 Erlangen
05.09.21
TV 48 Erlangen - Baiersdorfer SV
10.09.21
TV 48 Erlangen - Ottensoos


Diesen Artikel...