Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 02.09.2021 um 18:00 Uhr
Neues Konzept für SCE-Jugend: Dominik Garbatz: "Wir sind wieder da!"
Beim SC Eltersdorf ist die Erste Mannschaft in der Regionalliga das Aushängeschild. Die Jugendarbeit stockt währenddessen seit Jahren. Das soll sich nun mit einer neuen Sportlichen Leitung im Jugendbereich wieder ändern. Dominik Garbatz und Sebastian Schlauch haben bereits wichtige Weichen gestellt.
Von Uwe Kellner
Der SC Eltersdorf hat sich in der Sportlichen Leitung der Jugendabteilung neu aufgestellt. Mit einem jungen Team soll wieder Leben in den Verein kommen. Zu diesem Zweck haben Dominik Garbatz und sein langjähriger Co-Trainer Sebastian Schlauch die Jugendleitung übernommen. Im Frühjahr 2020 haben die beiden die erfolgreiche Bayernliga-C-Jugend des Vereins übernommen, aber dann kam ihnen die Corona-Pandemie dazwischen. Der Konktakt mit dem Verein blieb jedoch seither bestehen. Zuletzt trainierten die beiden in der Saison 2020/21 die A-Jugend im NLZ des FC Coburg.

Zur Spielzeit 2021/22 haben sie nun eine große Aufgabe beim SC Eltersdorf übernommen und wollen die Jugendarbeit, aus der schon seit mehreren Jahren die Luft raus ist, wieder ankurbeln. "Wir haben ein Konzept über mehrere Jahre ausgearbeitet, das die Vereinsverantwortlichen um Joachim Uhsemann überzeugt hat. Unsere Arbeit ist demnach langfristig ausgelegt", so Dominik Garbatz. Und das muss sie auch sein, denn die Konkurrenz innerhalb der Stadt Erlangen ist sehr groß. Der SC Eltersdorf ist für junge Fußballer schon lange nicht mehr die erste Anlaufstelle.

Zum Erfolg mit Kooperationspartnern


Um in der Jugendarbeit wieder auf die Füße zu kommen, hat sich die neue Jugendleitung die Hilfe von Kooperationspartnern geholt. In der F- und E-Jugend geht der SC Eltersdorf eine Spielgemeinschaft mit der SG Siemens Erlangen ein. Die Gespräche darüber wurden mit dem Vorsitzenden Joachim Kokott geführt. "Die SGS hat unheimlich viele Kinder, aber die Talente werden von den anderen Vereinen weggeklaut", erzählt Dominik Garbatz. Vereint wollen der SC Eltersdorf und die SGS Erlangen das nun reduzieren bzw. verhindern. Nach der gemeinsamen Zeit in der F- und E-Jugend sollen sich die Kinder ab der D-Jugend entscheiden können, ob sie zum SC Eltersdorf wechseln, um leistungsorientiert weiterzuspielen, oder ob sie bei der SGS Erlangen bleiben und locker mit den Freunden kicken. "Es ist wichtig, die Jugendarbeit sauber von unten aufzubauen", findet der neue Jugendleiter.

In der D-Jugend bekam der SC Eltersdorf viele Kinder über Sichtungstage hinzu. Hierbei ist der Verein eine Kooperation mit der MFS-Franken eingegangen, die sich auch im Gebiet Nordbayerns ansiedeln möchte. Dominik Garbatz will Inhaber Andreas Prechtel und seinem Team für die gute Zusammenarbeit danken. Gleichzeitig darf die Fußballschule kommerzielle Ferien- und Trainingscamps auf dem Sportgelände des SC Eltersdorf abhalten, durch welche wiederum Kinder für den Sportclub gewonnen werden könnten.

Zusätzlich wurde der auslaufende Kooperationsvertrag mit der SpVgg Greuther Fürth verlängert. Dieser stand auf der Kippe, weil vonseiten des SC Eltersdorf in den letzten Jahren nichts passierte. Im Gespräch mit Fürths Funktionär Jürgen Lattacher konnte die neue SCE-Jugendleitung jedoch Überzeugungsarbeit leisten, damit der Vertrag verlängert wird. Auch dafür will sich Dominik Garbatz bedanken. Nun können die Eltersdorfer Jugendtrainer beispielsweise weiterhin bei den Greuthern weitergebildet oder Sichtungen in Eltersdorf abgehalten werden.

Der 32-jährige Dominik Garbatz hat die Sportliche Leitung der Jugendabteilung des SC Eltersdorf übernommen. Ein langfristiges Konzept wurde erstellt.
anpfiff.info

Neue Trainer stehen fest


Der SC Eltersdorf hat seine Mannschaften für die Saison 2021/22 in der Kreisliga gemeldet. Die U19 wird von Burak Adigüzel trainiert. Die U17 übernimmt das junge Trainertalent Simon Müller, der gleichzeitig Spielertrainer der SG Kleinsendelbach/ Hetzles in der Kreisklasse 3 ist. In der U15, die weiterhin in der Bayernliga antritt, hat Chris Hickson das Sagen und in der U14, die in der BOL spielt, steht Fabio Marzocca auf der Kommandobrücke. "Die Bayernliga in der C-Jugend hat nicht nur Vorteile. Sehr oft sind die Spieler nur für die Bayernliga gekommen und danach wieder gegangen. Davon hatte Eltersdorf nichts. Aktuell haben wir in diesem Jahrgang Jungs, die schon seit vier Jahren beim SCE sind und denen es hier gefällt. Bei ihnen hoffen wir, dass sie bleiben", so Dominik Garbatz. Die U13 hat Fabian Trumpke übernommen. "In der D-Jugend wurde eine Mannschaft mit richtig guten Jungs zusammengestellt", ist sich der Jugendleiter sicher. Für den Breitensport wurde außerdem eine D2 ins Leben gerufen. "Alle wissen, dass wir hier in Eltersdorf ohne Druck etwas aufbauen möchten. Unser erster Erfolg ist, dass wir sieben Kleinfeldmannschaften stellen können." Langfristig sollen die höheren Altersklassen in die Bezirksoberliga aufsteigen. "Ob das schnell oder langsam geht, ist zweitrangig."

Leben in den Verein

Eigentlich braucht der SC Eltersdorf für den Erfolg der Ersten Mannschaft keine Jugendarbeit. Gute Spieler kann man mit dem nötigen Kleingeld einkaufen. Das lief in den letzten Jahren mehr als ordentlich. "Klar könnte man einfach so weitermachen, aber der gesamte Verein hat gesagt, dass das Sportgelände wieder mit Leben gefüllt werden soll. Einige erinnern sich an die schöne Zeit zurück, als viele Kinder hier Fußball gespielt haben, ehe es zum Bruch kam", so Dominik Garbatz, der von der Abwanderung des Großteils der Jugendabteilung im Jahr 2013 nur vom Hörensagen weiß. "Der SC Eltersdorf ist nach wie vor ein familiärer Verein. Bei uns wird kein Kind weggeschickt." Der SCE versichert, dass auch den Kindern die Möglichkeit geboten wird Fußball zu spielen, die nur mit ihren Freunden kicken möchten. "Wir wollen Kontinuität und die Anzahl der Jugendfußballer erhöhen." Ob und wann dann die ersten eigenen Talente wieder in der ambitionierten Ersten Mannschaft auflaufen werden, ist nicht abzusehen und erst einmal zweitrangig.

Die Erste des SC Eltersdorf funktioniert auch ohne Jugendarbeit. Dennoch will der Verein sein Sportgelände wieder mit Leben füllen und junge Fußballer zum SCE locken.
anpfiff.info

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten


Daten SC 1926 Eltersdorf

SC 1926 Eltersdorf
Gründung: 1926
Mitglieder: 1050
Farben: Grün-Schwarz-Weiß
Abteilungen: Fußball, Handball, Ski, Wandern, Kegel, Tennis, Fitness, Rock 'n' Roll, Samba, Tischtennis

Sportstätte SC 1926 Eltersdorf

ELSNER-Sportpark
Langenaustraße 17
91058 Erlangen
Auf der A 73 bis zur Ausfahrt Eltersdorf. In der Ortsmitte rechts Richtung Tennenlohe, durch die Unterführung der A73. Die nächste links in die Langenaustraße.

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...