Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 01.08.2021 um 09:46 Uhr
Nur Aufkirchen mit weißer Weste: ASV Zirndorf ringt Feuchtwangen nieder
Der 2. Spieltag der Bezirksliga Süd brachte schon aus dem Freitagsspiel und den vier Samstagspartien eine Erkenntnis: Nur der SC Aufkirchen (4:0 bei Ansbach/Eyb) ist noch mit weißer Weste unterwegs. Ein Quartett, das beim Auftakt noch siegreich war, verlor diesmal. Der ASV Zirndorf (2:0 gegen Feuchtwangen), der SV Lauterhofen (3:1 gegen Dinkelsbühl) und der FC Wendelstein (2:1 gegen Dittenheim) siegten erstmals.
Von Marco Galuska

Auf der Suche nach einer Standortbestimmung brachte der 2. Spieltag in der Bezirksliga Süd bislang keine klaren Tendenzen. Einzig der SC Aufkirchen konnte seinen Startsieg veredeln und legte nach dem 2:1 gegen Zirndorf ein 4:0 beim ESV Ansbach/Eyb nach. Beck, Stimpfig und Babel hatten schon nach 38 Minuten eine Vorentscheidung erzielt.

Drei Platzverweise in Zirndorf

Spannend und durchaus emotional ging es beim ASV Zirndorf zu, der nach der Auftaktpleite am Hesselberg den Landesliga-Absteiger aus Feuchtwangen zu Gast hatte. Der TuS kam mit der Empfehlung eines 4:0-Sieges über Wendelstein angereist. In einem umkämpften und ausgeglichenen Match ging es torlos in die Kabine, ehe der zweite Durchgang einiges zu bieten hatte. Zunächst kassierte Gäste-Spieler Bartels die Ampelkarte, dann markierte Robl nach einer Schmitt-Ecke per Kopf den Zirndorfer Führungstreffer (70.). In der Schlussphase rückte der Referee immer mehr in den Mittelpunkt. Dieng musste mit Roter Karte nach einem Vergehen an Schaller vom Platz. Als dann auch noch ASV-Akteur Lange in der 88. Minute per Gelb-Roter Karte raus war, erlöste Joker Riemel die dezimierten Zirndorfer mit dem Tor zum 2:0-Endstand - nach achtminütiger Nachspielzeit einer Partie, in der sich die Unparteiischen nicht mit Ruhm bekleckerten.

Wendelstein rehabilitiert sich - Hilpoltstein mit Lucky Punch

Nach der deftigen Pleite in Feuchtwangen konnte sich der FC Wendelstein im Heimspiel gegen Dittenheim rehabilitieren. 2:1 ging das Duell der letztjährigen Aufstiegskandidaten für die Speer-Elf aus. Neuzugang Marcel Poetsch gelang nach einer halben Stunde das erste Saisontor, das zugleich die Pausenführung bedeuten sollte. Christopher Bauer sorgte in der Schlussphase für die Vorentscheidung, so dass der Anschluss der Gäste letztlich zu spät kam.

Groß war die Erleichterung im Aufsteigerduell beim SV Lauterhofen, der Dinkelsbühl nach einer starken ersten Hälfte mit 3:1 bezwingen konnte. Schon am Freitagabend glückte dem TV Hilpoltstein tief in der Nachspielzeit ein 1:0-Sieg gegen die TSG 08 Roth, wodurch der TVH vorerst auf Rang zwei rückt.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


2. Spieltag Bezirksliga Süd

Samstag, 31.07.2021
Lauterhofen
-
 3:1
Sonntag, 01.08.2021
-
Raitersaich
 5:0
Deutenbach
-
 0:4


Tabelle Bezirksliga Süd

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
14
37:8
33
2
14
34:13
31
3
14
31:12
31
4
14
28:20
24
5
14
17:10
23
6
14
17:26
19
7
14
18:21
19
9
14
23:25
17
10
13
21:21
16
11
14
12:21
15
12
13
13:24
15
13
14
16:24
14
14
14
13:34
13
15
14
19:28
12
16
14
25:34
11
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Bezirksliga Süd

Lauterhofen
-
 3:1
Tore: 1:0 Süß (7.), 2:0 Wastl An. (26.), 3:0 Süß (38.), 3:1 Müller T. (88.)
Gelbe Karten: Meyer B. (70.), Seitz (81.) / Consentino D. (60.), Haltmayer (64.), Engelhard (77.), Arold M. (90.+1) | Gelb-rote Karten: - / Arold M. (90.+2)
Zuschauer: 175 | Schiedsrichter: Sebastian Segmüller (Muhr )
Tore: 1:0 Poetsch (30.), 2:0 Bauer C. (78.), 2:1 Schwab (89.)
Gelbe Karten: Hammel J. (80.), Fürst (90.+3) / Meyer S. (83.)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Dominik Noegel (DJK Weingarts)
Tore: 1:0 Robl (70., Schmitt), 2:0 Riemel (90., Porsch)
Gelbe Karten: Floßmann (32.), Zwingel (34.), Lange (45.+1), Niedermeier (89.), Riemel (90.+2) / Bartels (25.), Scholz (45.+3) | Gelb-rote Karten: Lange - Zeitspiel (88.) / Bartels - Foulspiel (57.) | Rote Karten: Dieng - Unsportlichkeit (77.) / -
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Torben Lüdicke (TSG 08 Roth)

Torschützen Bezirksliga Süd



Diesen Artikel...