Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 30.07.2021 um 21:55 Uhr
1:2 in Neudrossenfeld: ASV Vach leitete die Niederlage gleich selbst ein
Eine unnötige 1:2-Niederlage kassierte der ASV Vach am Freitagabend beim Gastspiel auf Kunstrasen in Neudrossenfeld. Nach 30 Sekunden luden die Fürther die Hausherren zum Führungstor von Böhmer ein. In einer an Höhepunkten armen Partie traf Pauli für die Hausherren per Kopf nach einer Ecke zum 2:0 (66.). Ein Sonntagsschuss von Nico Ott (88.) kam für die Vacher zu spät, um noch Zählbares ins Gepäck zu laden.
Von Marco Galuska
Bei sommerlichen Temperaturen auf dem Kunstrasenplatz in Neudrossenfeld schlug sich der ASV Vach gewissermaßen auch selbst.
Jürgen Walthier
Vachs Coach Alexander Rambau hatte gerade erst ein Leibchen zur farblichen Unterscheidung übergezogen, da klingelte es schon im Kasten der Gäste. Nach schlappen 30 Sekunden vertändelten die Vacher den Ball im Spielaufbau, Böhmer schnappte sich die Kugel, ließ Torwart Lutz stehen und traf zum 1:0. Damit waren die Höhepunkte der ersten 45 Minuten bereits erzählt. Neudrossenfeld hatte etwas mehr Ballbesitz, dem ASV fiel im Spiel nach vorne auf dem ungewohnten Kunstrasen bei sommerlichen Temperaturen nicht viel ein.

Der zweite Durchgang war dann beim Rambau-Team, wie schon zuletzt gegen Selb, der bessere. Vor allem in der Anfangsphase fanden die Mittelfranken nun gefälliger ins Spiel. Nach gut einer Stunde lag der Ausgleich in der Luft, als Steininger aus der Entfernung den Pfosten getroffen hatte und der Nachschuss von Gkenios aus sieben Metern über dem Tor landete. Der vorentscheidende Nackenschlag für den Gast folgte kurz danach, als Pauli bei einem Eckball frei mit Hilfe des Innenpfostens einköpfen durfte. Die Vacher steckten zwar nicht auf, aber die zündende Idee fehlte. Erst kurz vor dem Ende war es ein Sonntagsschuss von Nico Ott, der den Anschluss brachte und in der Konsequenz Neudrossenfeld in der dreiminütigen Nachspielzeit bangen ließ. Letztlich blieb es aber beim glanzlosen 2:1-Sieg der Oberfranken. 

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Stenogramm Landesliga Nordost A

Tore: 1:0 Böhmer (1., Peeters), 2:0 Pauli (66., Böhmer), 2:1 Ott (89.)
Gelbe Karten: Böhmer - Foulspiel (4.) / Ott - Foulspiel (23.), Erata - Foulspiel (35.), Gressel - Foulspiel (60.), Schneider - Handspiel (78.), Steininger - Foulspiel (87.)
Zuschauer: 180 | Schiedsrichter: Davina Lutz (TSV Poppenhausen)


Tabelle Landesliga Nordost A


2. Spieltag Landesliga Nordost A


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...