Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 19.07.2021 um 07:32 Uhr
Traum geplatzt: Nürnberg muss Aufstieg abhaken
Fünf Mannschaften hatten sich für die Aufstiegsrunde in die Futsal-Regionalliga gemeldet, Futsal Nürnberg war eine davon. Sah es nach dem ersten von vier entscheidenden Spielen noch gut aus, ist der Traum nach dem 2:6 gegen Futsal Allgäu am Samstagnachmittag endgültig geplatzt.
Von Paul Schulze-Zachau / MG

Mit einem Sieg und einer Niederlage im Gepäck war Nürnberg in das Heimspiel gegen die bis dahin zweimal siegreichen Allgäuer gegangen. Ein Sieg musste her, um den Konkurrenten zu überholen und sich vor dem letzten Spiel am kommenden Samstag (bei Italia München) die Pole Position zu sichern.

Doch wie schon bei der Niederlage am vergangenen Sonntag in Ingolstadt ging Nürnberg auch am Samstag mit einer personell dezimierten Truppe ins Rennen. Nur eine Handvoll derer, die regelmäßig am Trainingsbetrieb teilnehmen, stand zur Verfügung.

Und das war dem Spiel der Nürnberger auch anzumerken. Die vor allem körperlich sehr robusten Gäste gingen mit einer 2:1-Führung in die Pause, nachdem Julian Aeissen kurz vor der Sirene für Nürnberg verkürzt hatte.

Nach dem Seitenwechsel wurde die körperliche Belastung zunehmend ein entscheidender Faktor zugunsten der Gastmannschaft, die bald die nächsten Treffer erzielte und schließlich auch gegen das Nürnberger Powerplay ins leere Tor traf - auf einmal stand es 1:6 aus Sicht der Heimmannschaft.

Viel auszurichten hatte Nürnberg nicht mehr, die Moral stimmte immerhin. Nach dem zweiten Assist von Paul Schulze-Zachau besorgte Raldi Agoli kurz vor dem Ende den 2:6-Endstand, ein Ergebnis, das Futsal Allgäu kurz darauf in Jubelstürme ausbrechen ließ.

Für Nürnberg ist die kurz aufkeimende Hoffnung auf eine Regionalliga-Saison abrupt beendet, ab Herbst geht es in der Bayernliga weiter. Viel wichtiger als der kurzfristige sportliche Erfolg ist für die Nürnberger aktuell ohnehin das personelle Nachrüsten des Kaders, der nach einigen bereits erfolgten und anstehenden Abgängen arg ausgedünnt daherkommt.

Für Futsal Allgäu hingegen geht es in der Regionalliga weiter. Mit einem 10:1-Sieg gegen MTV Ingolstadt gelang am Sonntag der vierte Sieg im vierten Spiel. Die Allgäuer sind vor dem abschließenden Spieltag nicht mehr vom Spitzenrang zu verdrängen.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Futsal Bayernliga



Tabelle Futsal Bayernliga

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Vorschau Futsal Bayernliga

Samstag, 24.07.2021
-
1860 München
§2:0

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...