Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 14.01.2021 um 10:30 Uhr
TSV Flachslanden sucht neuen Impuls: Henninger nur noch bis Saisonende Spielertrainer
Im vierten Jahr ist Adrian Henninger in der Verantwortung als Spielertrainer des TSV Flachslanden. Obwohl das Team als Tabellendritter in der Kreisklasse 2 noch mitten im Aufstiegsrennen liegt, werden der 30-Jährige und der Verein die Zusammenarbeit nach der Saison beenden.
Von Marco Galuska
Adrian Henninger wird nur noch bis zum Saisonende als Spielertrainer die Verantwortung beim TSV Flachslanden tragen.
TSV Flachslanden
Zur Saison 2017/2018 übernahm Henninger damals im Duo mit dem Eyber Torjäger Philip Weingärtner. Nach kurzem Intermezzo von Weingärtner war ab der Rückrunde 2018 Adrian Henninger Alleinverantwortlicher beider Herrenmannschaften. Die erste Saison lief allerdings nicht zufriedenstellend, der Abstieg in die A-Klasse konnte nur ganz knapp, zwei Spieltage vor Rundenende, abgewendet werden. Die darauffolgende Saison sollte dann allerdings als eine der besten in die Flachsländer Geschichte eingehen. Lange war man an den Relegationsplätzen nach oben dran, aufgrund, oder trotz, einer schlechten Rückrunde reichte es zu Platz 4.

Aktuell sieht es gar noch besser aus für den TSV, der Rang 3 belegt, welcher zur Teilnahme an der Relegation zur Kreisliga berechtigen würde. Trotz der erfolgreichen und harmonischen Zusammenarbeit wollen die Verantwortlichen in Flachslanden aber im Sommer einen neuen Impuls setzen. Darauf verständigten sich Verein und Trainer. Ob Henninger dem Klub in der kommenden Saison als Spieler erhalten bleibt, ist nicht geklärt, erscheint aber nicht sehr wahrscheinlich.

Bad Windsheim findet Cross-Nachfolger

Während in Flachslanden ein Nachfolger für Adrian Henninger zur kommenden Saison gefunden werden muss, konnte der FSV Bad Windsheim nach der Trennung von Marvin Cross im Herbst nun einen neuen Chefanweiser präsentieren: Klaus Heinrich, einst beim FV Uffenheim sowie bei der SpVgg Ansbach im Nachwuchs und als Co-Trainer tätig, wird in seinem Heimatort die Regie beim stark abstiegsbedrohten Team übernehmen. Mit nur einem Zähler beim Re-Start rutschte der FSV Bad Windsheim auf den vorletzten Tabellenplatz.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Tabelle Kreisklasse 2

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
17
53:11
42
2
17
46:21
34
4
16
48:27
31
7
17
46:39
27
8
17
35:23
26
9
17
34:33
26
10
17
20:52
17
11
17
31:48
14
12
17
27:58
13
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Spielerstationen A. Henninger


Hintergründe & Fakten


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...