Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 29.11.2020 um 07:00 Uhr
Jahresabschluss 2010: Ende November wurde noch im Schnee gespielt
Noch nie gab es eine so frühe Winterpause wie 2020. Aber wie lange wurde eigentlich in den vergangenen Jahren gespielt? Wir sind ins Archiv gestiegen und haben uns die letzten Partien aus der Vergangenheit angesehen. Nachdem wir schon auf die Spiele der Region der jüngeren Historie geschaut haben, blicken wir nun vom Jahr 2014 an eine Dekade weiter zurück.
Von Marco Galuska
Duell auf Schnee: Der ASV Zirndorf empfing den FSV Stadeln Ende November 2010 zum BOL-Heimspiel.
fussballn.de / Pesteritz
7. Dezember 2014

Am 7. Dezember 2014 machten der FC Stein und der SV Buckenhofen den Deckel auf das Kalenderjahr. Im Nachholspiel der Bezirksliga Nord passierte an einem grauen Tag in der Faberstadt nicht mehr allzu viel. Die Hausherren verpassten die frühe Führung durch Erman Elibol, dem frei vor dem Tor die Nerven versagten. Auf der Gegenseite verhinderte FCS-Keeper Salemi vor der Pause den Rückstand, als er einen zweifelhaften Elfmeter von Dennis Ludwig sicher festhalten konnte. Für die Steiner sollte der Zähler am Ende entscheidend zum Klassenerhalt beitragen, während am Abstieg der Buckis nicht mehr zu rütteln war.

Die entscheidende Szene beim Jahresabschluss 2014: Steins Keeper Hans-Jürgen Salemi pariert den Elfmeter von Buckenhofens Dennis Ludwig.
fussballn.de

1. Dezember 2013

Im Jahr 2013 wurde letztmals am 1. Dezember gespielt. An jenem 1. Advent wurden in der Bezirksliga Nord noch drei Partien ausgetragen, unter anderem das Nürnberger Derby. Der Post SV Nürnberg erwartete am Ebensee den FC Bayern Kickers. Zur Überraschung mancher wurde aber auf Natur- und nicht Kunstrasen gespielt. Dies kam den Gästen sichtlich mehr entgegen. Die Post verlor nach wenigen Minuten ihren Keeper wegen Notbremse - und am Ende auch das Spiel mit 1:4. BaKi schaffte den Klassenerhalt nach dem Aufstieg recht sicher, die Post konnte sich am Ende nicht mehr retten.

Mit dem Nürnberger Bezirksliga-Derby Post SV gegen Bayern Kickers endete das Fußball-Kalenderjahr 2013 am 1. Dezember.
fussballn.de

28. November 2012

Ganz ungewöhnlich fand der Jahresabschluss im Jahr 2012 an einem Wochentag im November statt. Es war ein Nachholspiel der Kreisliga Nürnberg, das am 28. November 2012, einem Mittwochabend, auf dem Hartplatz des ESV Rangierbahnhof ausgetragen wurde. Zu Gast war der STV Deutenbach. Kurios war auch der Führungstreffer für die Hausherren, den Gäste-Stürmer Emanuele Romeo per Eigentor erzielte. Ein direkter Freistoß von Thomas Brattinger sorgte letztlich für die leistungsgerechte Punkteteilung beim Gang in die Winterpause.

4. Dezember 2011

Die Hallenrunde hatte den Fußball draußen im Jahresendspurt 2011 schon eingeholt. Mittendrin war der FC Stein, der am ersten Dezember-Wochenende zunächst am Samstag auf dem Parkett bei der Landkreis-Meisterschaft am Weihersberg antrat, dann am Sonntag, es war der 4. Dezember, noch mit seiner 2. Mannschaft das Nachholspiel in der Kreisklasse 5 beim Schlusslicht ASV Fürth II zu bestreiten hatte. Der ASV wollte im letzten Spiel des Jahres zeigen, dass er zu Unrecht nur einen Punkt auf seiner Habenseite hatte, für die Steiner ging es darum, den vorletzten Rang zu verlassen und auf einen Nichtabstiegsplatz zu klettern. Letztlich schafften die Faberstädter dies mit einem 3:1-Auswärtssieg.

27. November 2010

Roter Ball, weiß bedeckter Platz. Ja, Ende November wurde 2010 auch auf Schnee Fußball gespielt.
fussballn.de

Ausgerechnet das früheste letzte Spiel im Kalenderjahr der vergangenen 15 Jahre fand auf Schnee statt. Die weiße Pracht hatte Mittelfranken schon Ende November 2010 eingedeckt. Dennoch wollte man sich beim ASV Zirndorf dem Winter nicht beugen und so war das Derby gegen den FSV Stadeln am 18. Spieltag der BOL Mittelfranken das letzte Match des Jahres im gesamten Bezirk vor der Winterpause der Saison 2010/11. Die Mühen der Zirndorfer, die dafür gesorgt hatten, dass die Linien auf dem Trainingsplatz geräumt waren, sollten sich aber nicht auszahlen. Der FSV Stadeln entführte mit einem 2:1 die Punkte.

6. Dezember 2009

Am Nikolaustag war noch einmal ein kompletter Spieltag in der Kreisklasse angesetzt. Doch nur vereinzelt wurde auch gespielt. So beispielsweise in der Kreisklasse 5, wo der Tuspo Nürnberg auf dem heimischen Hartplatz ausgewichen war, um den ATV Frankonia zu empfangen. Letztlich zahlte es sich für die Tusporaner aus. Mit einem glatten 6:0 gelang dem starken Aufsteiger ein glänzender Jahresabschluss. Am Ende der Saison reichte es zu Rang vier, während Frankonia mit Laufamholz ins Stechen gehen musste, aber letztlich doch die Klasse halten konnte.

Lang ist's her: Am Nikolaustag 2009 gewann Tuspo Nürnberg in der Kreisklasse 5 auf dem heimischen Hartplatz mit 6:0 gegen den ATV Frankonia.
fussballn.de

Weitere Jahres-Endspiele seit 2004

30. November 2008: ASV Vach - SV 1873 Süd 0:2


2. Dezember 2007: SV 1873 Süd - SG Quelle Fürth 2:1

16. Dezember 2006: SG Quelle Fürth - FSV Erlangen-Bruck 0:0

11. Dezember 2005: Türkischer FK Nürnberg - TB Johannis 88 0:1

4. Dezember 2004: SG Quelle Fürth - SC Eltersdorf 0:0

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


07.12.2014

Tore: keine Tore
Gelbe Karten: Gastner (43.), Kreim (90.+2) / Höhlich (53.), Honeck (70.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Moritz Baumeister (TSV Unterschwaningen)


01.12.2013

FC Bayern Kickers Nürnberg: Kaiser, Kül, Krappmann, Galuska, Sekita, Stanitzek, Berger, Kiymaz (64. Fischer), Blankenship (70. Führer), Babur (57. Kacar), Snajder
Tore: 0:1 Krappmann, Foulelfmeter (10.), 0:2 Blankenship (33.), 1:2 Borndörfer (65.), 1:3 Blankenship (67.), 1:4 Fischer (88.)
Rote Karten: Barnasch - Notbremse (9.) / -
Zuschauer: 120 | Schiedsrichter: Philipp Vecera (TuSpo Roßtal)

28.11.2012

-
Deutenbach
 1:1
Tore: 1:0 E. Romeo (25., Eigentor), 1:1 T. Brattinger (71.)
Zuschauer: 40 | Schiedsrichter: Kohn (SC Germania Amberg).

04.12.2011

ASV Fürth 2
-
 1:3
Tore: 0:1 Steininger (14.), 1:1 Schuhmann (31.), 1:2 Steininger (50.), 1:3 Kozak (86.)
Gelb-Rote Karte: Klein (ASV Fürth II) wegen Meckerns (89.)
Zuschauer: 40 | Schiedsrichter: Cataldo Delfino (ASV Zirndorf)

27.11.2010

Tore: 0:1 Vigas (17., Popescu), 0:2 Ferstl (28., Popescu), 1:2 Marita (41., Müller Nic.)
Zuschauer: 300 | Schiedsrichter: Safak Cetin (TSV Südwest Nürnberg)


Diesen Artikel...