Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 10.11.2020 um 14:00 Uhr
Re-Start-Analyse LL Nordost Teil 2: Quelle glücklos, Pumas zahnlos
TEAMVERGLEICH Etwas mehr als zwei Monate rollte der Ball in der Landesliga Nordost nach dem Re-Start. Doch wer waren die Gewinner und Verlierer der Liga? Wir haben die Punktausbeute der Mannschaften unter die Lupe genommen und Veränderungen im Tabellenbild der unteren Hälfte aufgespürt.
Von Marco Galuska
Der FC Herzogenaurach rang vergeblich um Punkte beim Re-Start, für Schwaig sah es zwar besser aus, aber ob die Ausbeute zum direkten Klassenerhalt reicht?
Sebastian Baumann
In Klammern die aktuelle Platzierung, Veränderung in der Tabelle, Spiele und Punkte nach Re-Start

SV Mitterteich (10. Platz, +1 / 4 Spiele, 9 Punkte)


Der SV Mitterteich sticht als Anführer der zweiten Tabellenhälfte heraus. Zwar konnten sich die Kicker aus dem Stiftland vorerst nur um einen Rang im Tableau verbessern, allerdings hat man auch die wenigsten Spiele in der Liga ausgetragen. In den vier Partien, die absolviert wurden, überzeugten aber die Schuster-Schützlinge. In Feucht verkaufte man sich teuer und unterlag (0:2), dann aber gab es glatte Siege über Herzogenaurach (6:2) und Feuchtwangen (5:0), abgeschlossen von der Kür in Neudrossenfeld (3:1).

ASV Vach (11. Platz, -2 / 5 Spiele, 4 Punkte)

Die Vacher hatten noch vor Corona mit einem 5:0-Sieg über Baiersdorf sich ein kleines Polster aufgebaut. Dass dies auch nötig sein würde, kam nicht sonderlich überraschend. Denn die Partien nach dem Re-Start hatten es wahrlich in sich. Gegen vier Teams aus der oberen Tabellenhälfte konnte nur in Bruck ein Punkt geholt werden (1:1). Das Polster war im Prinzip aufgebraucht, ehe die neu-formierte Rambau-Elf einen 2:1-Sieg in Herzogenaurach landen konnte, der auf dem Weg zum Klassenerhalt eminent wichtig sein könnte.

In Herzogenaurach holte der ASV Vach den einzigen Sieg nach dem Re-Start.
Uwe Kellner

SV Schwaig (12. Platz, unverändert / 5 Spiele, 5 Punkte)

Die fünf Punkte der Schwaiger aus den fünf Partien seit dem Re-Start sind zumindest für den Moment ausreichend und halten den Aufsteiger auf Rang 12. Nur gegen Baiersdorf (4:1) sprang ein Sieg heraus, gegen Großschwarzenlohe und Feuchtwangen gab es jeweils ein 1:1, gegen Neudrossenfeld (0:2) und Kornburg (0:3) hatte man nichts zu bestellen. Man muss festhalten, dass die Rahner-Truppe nun schon gegen die letzten Fünf in der Tabelle gespielt hat und ein entsprechend anspruchsvolles Restprogramm erwartet. 

SG Quelle Fürth (13. Platz, -3 / 4 Spiele, 3 Punkte)

Der Re-Start bei der SG Quelle Fürth verlief nicht gerade glücklich. Gegen die Aufstiegs-Kandidaten Neudrossenfeld, Schwabach und Buch gab es trotz teilweise richtig guter Leistungen keine Punkte. Drei Spiele fielen aus. Immerhin gelang in Selb ein 1:0-Sieg. In der Tabelle rutschte die Quelle um drei Ränge nach unten, allerdings bietet das Restprogramm doch eine ganze Reihe an machbaren Aufgaben, aus denen die Fürther die nötigen Punkte ziehen sollten, um ins ruhige Fahrwasser zu geraten.

Der Re-Start war für die SG Quelle Fürth ein wenig zum Verzweifeln - nur drei Punkte gab es aus vier Partien, obwohl man sicherlich mehr verdient gehabt hätte.
fussballn.de / Schlirf

FC Vorwärts Röslau (14. Platz, -1 / 4 Spiele, 4 Punkte)

Vier Spiele, vier Punkte - der Re-Start war für Röslau nicht ganz so, wie es sich Trainer Andreas Lang gewünscht hätte. Einem Unentschieden gegen Großschwarzenlohe steht ein Sieg gegen Baiersdorf und zwei Niederlagen in Kornburg und gegen Jahn Forchheim gegenüber. Gerade die mangelnde Durchschlagskraft und Effizienz geht den Röslauern ab, um sich im Abstiegskampf entscheidend zu befreien. Indes ist auch nicht viel passiert, denn der eine Rang, den man nach unten rutschte, ist dem großen Auftrumpfen der Kornburger geschuldet.

SC Großschwarzenlohe (15. Platz, +1 / 5 Spiele, 5 Punkte)

Mit gemischten Gefühlen muss man beim SC Großschwarzenlohe sehen. Ganz sicher nicht eingeplant war die 3:4-Niederlage in Baiersdorf, wohl nicht unbedingt einkalkuliert dafür der folgende 2:0-Heimsieg gegen Bruck. Jeweils ein Remis in Röslau und Schwaig half gegen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf kaum weiter. Gegen Stadeln gab es dann eine deftige 1:7-Abreibung. Im Restprogramm warten einige Brocken, so dass die Einordnung des Re-Starts 2020 - ähnlich wie in Schwaig - relativiert werden muss.

FC Herzogenaurach (16. Platz, -1 / 5 Spiele, 0 Punkte)

Die Einordnung des Re-Starts in Herzogenaurach fällt relativ leicht: fünf Spiele, null Punkte! Freilich hatte man es nicht mit Laufkundschaft zu tun, aber gerade die Heimniederlagen gegen Selb und Vach schmerzen gewaltig. Nachholspiele hat man nicht mehr in der Hinterhand, aber im Frühjahr 2021 sicher noch einige Chancen, bei denen die Pumas zubeißen müssen. Nichtsdestotrotz scheint zumindest die Relegation nicht gefährdet.

Jakob Karches (rechts) und sein FC Herzogenaurach haben beim Re-Start die Kurve nicht erwischt und blieben gänzlich ohne Punkte.
Uwe Kellner

TuS Feuchtwangen (17. Platz, unverändert / 4 Spiele, 1 Punkt)

Weil Herzogenaurach gar nicht punkten konnte, darf der TuS aus Feuchtwangen sogar noch weiter auf den Klassenerhalt hoffen - und das obwohl die Westmittelfranken ebenfalls sieglos blieben beim Re-Start. Dem 1:1 gegen Schwaig folgten drei Niederlagen. Dabei gelang dann kein Treffer mehr. In Neudrossenfeld (0:7) und Mitterteich (0:5) wurde es dann auch noch deutlich. Es bedarf dennoch eines mittelschweren Wunders, wenn man die Sieben-Punkte-Lücke zum Relegationsufer noch schließen will.

Baiersdorfer SV (18. Platz, unverändert / 6 Spiele, 3 Punkte)

In der Re-Start-Tabelle würde der Baiersdorfer SV keinen direkten Abstiegsplatz belegen. Denn anders als den Kellerkindern aus Herzogenaurach und Feuchtwangen gelang den Krenstädtern zumindest ein Sieg. Das 4:3 gegen Großschwarzenlohe wird den BSV zwar auch nicht mehr retten, aber gut für die Moral war es allemal. Und jene Moral scheint auch intakt, den auch bei den weiteren Niederlagen traf man immer und fiel nie auseinander.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Aktuelle Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
26
73:14
65
2
27
59:28
55
3
27
56:33
52
4
26
57:30
50
6
27
41:29
45
7
26
58:39
41
8
26
44:47
39
9
27
46:36
38
10
24
47:41
36
11
27
41:44
34
12
26
32:42
31
13
25
36:47
31
17
25
29:74
17
18
28
31:96
7
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Formbarometer Landesliga Nordost

Pl.
Team
Tore
Pkt
1
15:3
12
 
12:0
12
 
11:2
12
4
14:4
10
8
4:6
6
9
9:10
4
 
5:7
4
 
4:10
3
16
1:15
1
Punkte aus den letzten 4 Spielen. Rechtes Kästchen = letztes Spiel, 2. Kästchen v.r. = vorletztes Spiel usw. Farben: grün = Sieg, weiß = Unentschieden, rot = Niederlage, grau = kein Spiel.

Tabelle Landesliga Nordost

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
22
61:14
53
2
21
50:23
43
3
22
42:22
42
5
22
56:32
38
6
21
40:24
38
7
23
32:25
36
8
23
43:30
34
9
22
36:33
30
10
21
33:39
28
11
20
33:36
27
12
21
26:34
26
14
21
31:44
24
17
21
28:59
16
18
22
20:76
4
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Serien Landesliga Nordost

Am längsten ungeschlagen

12.07.2019 - 04.10.2019
38 Punkte | 37:6 Tore
seit 20.10.2019
27 Punkte | 35:6 Tore
13.09.2019 - 16.11.2019
26 Punkte | 25:4 Tore
23.08.2019 - 18.10.2019
15 Punkte | 15:7 Tore
9
13.10.2019 - 22.09.2020
24 Punkte | 23:5 Tore
8
12.07.2019 - 23.08.2019
18 Punkte | 21:11 Tore
8

Am längsten ohne Sieg

05.10.2019 - 09.10.2020
3 Punkte | 7:29 Tore
13.07.2019 - 14.09.2019
1 Punkt | 13:34 Tore
28.09.2019 - 22.09.2020
0 Punkte | 6:44 Tore
09.11.2019 - 17.10.2020
4 Punkte | 5:12 Tore
8
seit 03.11.2019
3 Punkte | 7:26 Tore
8

Meiste Niederlagen in Folge

28.09.2019 - 22.09.2020
0 Punkte | 6:44 Tore
20.07.2019 - 14.09.2019
0 Punkte | 12:31 Tore
9
14.07.2019 - 17.08.2019
0 Punkte | 3:23 Tore
7
seit 07.03.2020
0 Punkte | 6:19 Tore
6
26.10.2019 - 07.03.2020
0 Punkte | 3:16 Tore
5

Die meisten Siege in Folge

16.08.2019 - 04.10.2019
24 Punkte | 23:3 Tore
8
13.10.2019 - 22.09.2020
24 Punkte | 23:5 Tore
8
seit 30.11.2019
21 Punkte | 17:5 Tore
7
04.10.2019 - 09.11.2019
18 Punkte | 18:3 Tore
6
12.07.2019 - 09.08.2019
18 Punkte | 19:5 Tore
6

Die meisten Remis in Folge

16.11.2019 - 26.09.2020
3 Punkte | 4:4 Tore
3
23.08.2019 - 06.09.2019
3 Punkte | 3:3 Tore
3
09.11.2019 - 23.11.2019
3 Punkte | 2:2 Tore
3
29.11.2019 - 08.03.2020
2 Punkte | 4:4 Tore
2
19.09.2020 - 22.09.2020
2 Punkte | 3:3 Tore
2
18.08.2019 - 24.08.2019
2 Punkte | 3:3 Tore
2
22.09.2020 - 26.09.2020
2 Punkte | 2:2 Tore
2
09.11.2019 - 16.11.2019
2 Punkte | 2:2 Tore
2
12.10.2019 - 20.10.2019
2 Punkte | 2:2 Tore
2
12.10.2019 - 18.10.2019
2 Punkte | 1:1 Tore
2

mein-fussballn-PLUS

Im kostenfreien mein-fussballn-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...