Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 17.10.2020 um 19:49 Uhr
Spieltag aktuell - Bayernliga Nord: Renner ist der Renner
SPIELTAG AKTUELL Corona-bedingt konnten wieder nicht alle Spiele in der Bayernliga stattfinden. Der TSV Abtswind musste sein Duell mit dem WFV canceln. Auch in Kahl wurde kein Fußball gespielt. Dafür schepperte es in Ansbach umso heftiger, wo die Heimelf 6:0 gewann. Dagegen konnte der FCE in Sand dreifach punkten. Robin Renner traf dabei gleich zweifach. Im Grabfeld gab es eine Punktteilung, was eher ein Rückschlag für die Gäste war.
Von Sebastian Werner
Die Schießbude des Spieltags

Die Schießbude des Spieltags steht in Ansbach, gehört aber nicht der heimischen Spielvereinigung, sondern den Gästen aus Ammerthal. Die DJK geriet als Tabellenvierter mächtig unter die Räder. Vor allem in der Phase nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Oberpfälzer vogelwild. Daniel Schellhorn und Sven Landshuter schraubten das Ergebnis innerhalb von nur sieben Minuten auf ein uneinholbares 5:0 für die SpVgg. Nach knapp einer Stunde stellte Lukas Karakas bereits den Endstand her. Damit schossen sich die Ansbacher zur drittbesten Sturmreihe der Bayernliga. Ammerthal kann sich damit den möglichen Regionalliga-Aufstieg endgültig abschminken.

Sven Landshuter führte per Doppelpack die Entscheidung für die SpVgg Ansbach herbei.
anpfiff.info

Der Matchwinner des Spieltags

Überraschend war der Auswärtssieg der Bamberger nicht unbedingt. Sand steckt im Tabellenkeller und steuert auf die Abstiegsrelegation zu, während der FCE schon fast die nächste Saison planen kann. Die Elf von Matthias Stärtz wehrte sich zumindest eine Halbzeit lang redlich. Die Partie war daher auch von zahlreichen Zweikämpfen geprägt. Insgesamt neun mal griff Schiedsrichter Andreas Dinger in die Brusttasche, musste aber letztlich keinen Akteur vom Platz stellen. Die blutjungen Bamberger (im Durchschnitt 22,8 Jahre alt) erzielten durch Lukas Schmittschmitt die Führung. Dann avancierte der 21-jährige Robin Renner zum Renner der Partie. Denn mit seinen zwei Tore kurz nach der Pause und 20 Minuten vor dem Ende machte er den Sandern den Garaus. Am kommenden Wochende trifft der FCE auf den 6:0-Sieger vom heutigen Spieltag, die SpVgg Ansbach. Das dürfte ein offenes, interessantes Aufeinandertreffen werden.

Robin Renner erzielte in Sand seine Saisontreffer vier und fünf und entschied die Partie.
anpfiff.info

Der Debütant des Spieltags

46 Mal hatten die Klosterer aus Seligenporten bereits eingenetzt in dieser Saison. Christian Schrödl war das für die Defensivspezialisten aus Mittelfranken noch nicht vergönnt. Umso euphorischer dürfte der Jubel beim 26-Jährigen gewesen sein, als in seinem erst dritten Saisonspiel für SVS in der Bayernliga den Ausgleich kurz nach der Pause markierte. Dass Schrödl weiß, wo das Tor steht, hat er für die DJK Ammerthal schon bewiesen. Auch für den ASV Neumarkt erzielte er in 32 Saisonspielen mal gigantische 40 Tore. Das war in der Saison 2015/16. Das 1:1 in Großbardorf war sicherlich einer der wichtigeren Treffer, denn die Grabfeld-Gallier führten durch Knipser Simon Snaschel seit der 6. Minute mit 1:0 und wären mit einem Sieg auf sechs Punkte herangerückt. So droht von hinteneigentlich kaum noch Gefahr. Neun Punkte und ein Spiel mehr in petto, das sollte zumindest Platz drei bedeuten. Für den Kampf um den Regionalliga-Aufstieg bedeutete das 1:1 allerdings einen Rückschlag. Freuen durften sich daher die Spitzenteams aus Eltersdorf und Vilzing.

Er zeigte in dieser Saison erstmals seine Knipser-Qualitäten: Christian Schrödl vom SVS.
anpfiff.info

Die Zitterpartie des Spieltags

Am gestrigen Samstag fand bereits die Zitterpartie des Spieltags statt. Spitzenreiter SC Eltersdorf baute seine Tabellenführung aus, weil Vilzing nicht spielte und man im Heimspiel gegen Bayern Hof sechs Minuten vor dem Ende das erlösende Siegtor erzielte. Nach einer halben Stunde sah es nach dem erwarteten Favoritensieg aus, als Wartenfelser und Konrad Eltersdorf klar in Führung brachte. Der SC war sich aber offensichtlich zu sicher und kassierte durch Schraps und Seifert den Ausgleich. Karim Said erlöste dann den Spitzenreiter, der sich dann noch über die Zeit zittern musste. Im zweiten Spiel des Samstags gelang der DJK Gebenbach ein wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Eine bärenstarke Stunde brachte schon die Vorentscheidung. 4:0 führte man gegen schwache Erlanger, die erste danach Widerstand leistete, aber keine Aufholjagd mehr starten konnte.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Bayernliga Nord



Tabelle Bayernliga Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
25
70:24
58
2
23
59:19
54
5
23
43:39
38
6
23
43:42
35
7
23
47:42
34
8
22
58:43
33
9
23
38:43
31
10
23
33:39
31
11
22
43:43
29
12
24
30:47
27
13
21
29:43
23
15
24
28:40
21
16
24
19:59
14
17
20
19:60
9
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Spielstenogramm

Tore: 1:0 Abadjiew (18.), 2:0 Kroiß, Foulelfmeter (35.), 3:0 Schellhorn (47.), 4:0 Landshuter (52.), 5:0 Landshuter (54.), 6:0 Karakas (61.)
Gelbe Karten: Ortner (76.) / Kohl (35.), Graf (57.)
Zuschauer: 200 | Schiedsrichter: Patrick Krettek

Spielstenogramm

1. FC Sand: Geier 4,4, Zang 3,5 (84. Zeiß), Bechmann 2,8, Thomann R. 4,4 (84. Albert), Steinmann 3,5, Karmann 2,8, Moser 3,6, Rippstein 4,4 (60. Durst T. 3,8), Rugovaj 4,6, Schlereth T. 3,1, Gonnert C. 4,3 (60. Lörzer 3,5) / Klemm, Wagner S., Schebak
FC Eintracht Bamberg 2010: Dellermann 2,1, Kaube 2,6, Popp 2,7, Kollmer 2,4 (88. Hofmann), Linz 3,0 (75. Elshani A.), Reischmann M. 2,3, Renner 2,1, Strohmer 2,4, Schmittschmitt 2,4 (82. Jessen G.), Ulbricht 2,3, Saprykin 2,8 (88. Müller) / Krappmann, Pfeiffer, Tranziska
Tore: 0:1 Schmittschmitt, Foulelfmeter (40.), 0:2 Renner (49.), 0:3 Renner (71.)
Gelbe Karten: Zang (39.), Karmann - Foulspiel (44.), Steinmann (77.), Bechmann - Foulspiel (82.) / Popp (21.), Ulbricht (24.), Saprykin (78.), Schmittschmitt (82.), Reischmann M. (89.)
Zuschauer: 222 | Schiedsrichter: Andreas Dinger (TSV Bischofsgrün)

Spielstenogramm



Diesen Artikel...