Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 15.10.2020 um 12:30 Uhr
"Wollen weiter Stolperstein sein": TSV Fischbach II konzentriert sich auf die Liga
In der Liga steht die Zweitvertretung des TSV Fischbach im Mittelfeld der Tabelle. Die Möglichkeit über die zweite Ausfahrt Ligapokal noch einmal anzugreifen, ließen Trainer Stephan Saupe und seine Mannen aber dennoch bewusst außen vor. Am Wochenende kommt es nun zum Topspiel gegen die DJK BFC, wo die kleinen Karpfen am liebsten wieder ihre Paraderolle einnehmen möchten - die des Stolpersteins für Spitzenteams.
Von Michael Watzinger
Stephan Saupe ist mit dem Abschneiden seiner Mannschaft durchaus zufrieden - und verzichtet bewusst auf den Ligapokal.
fussballn.de/Strauch
Corona als Prüfstein

Mit 20 Punkten und dem damit verbundenen sechsten Tabellenplatz ist die Zweitvertretung des TSV Fischbach im Ligabetrieb bislang voll im Soll. Dass die Lage bei den Karpfen aber doch nicht ganz so entspannt ist, wie der Stand innerhalb des Tableaus glauben schenken mag, macht Trainer Stephan Saupe Aussage bezüglich der Corona-Thematik dennoch deutlich: "Die Pause hat uns schon ganz schön getroffen. Dadurch haben sich beim einen oder anderen Spieler die Prioritäten schon noch einmal deutlicher verschoben, was sich letztlich auch an der Trainingsbeteiligung gezeigt hat. Vor den Spielen muss man dann teilweise ordentlich die Spielerliste durchgehen und etwas suchen, um einen personell schlagkräftigen Kader für die Spiele auf die Beine stellen zu können."

In der Liga steht der TSV Fischbach II (hier in gelb gegen Zabo Eintracht) im Tabellenmittelfeld. Die Corona-Pause hat nun bei manchem Spieler für eine Verschiebung der Prioritäten gesorgt - auch deshalb verzichten die Karpfen auf den Ligapokal und konzentrieren sich stattdessen auf den Ligaspielbetrieb.
fussballn.de

Bewusster Verzicht auf den Ligapokal

Wo andernorts vielleicht dem Aufstiegsziel via neu geschaffenem Ligapokal hinterhergejagt wird, herrscht in Fischbach eine deutlich rationalere Sichtweise: "Dass wir nicht am Ligapokal teilnehmen, hat mehrere Gründe. Zum einen muss man ganz klar sagen, dass die Aufstiegsrunde für uns eigentlich keinen allzu großen sportlichen Anreiz bietet. Ein Aufstieg der 2. Mannschaft wäre für uns ohnehin kaum zu stemmen - die Konstellation mit 1. Mannschaft Kreisklasse, 2. Mannschaft A-Klasse ist aus unserer Sicht deutlich besser zu bewerkstelligen. Zum anderen bringt es ja auch nichts, nur um anzutreten, immer wieder Spieler zu kontaktieren, die eigentlich kürzertreten wollten. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen im Ligapokal nur mit der Kreisklassen-Mannschaft anzutreten und diese Tatsache vielmehr auch dazu zu nutzen, Spieler der 2. Mannschaft, die sich durch ihr Engagement empfohlen haben, mit einem Kaderplatz zu belohnen."  

Das Image des Stolpersteins 

Von mangelndem sportlichen Ehrgeiz will Saupe unterdessen nichts wissen: "Wir wollen uns einfach voll und ganz auf die Liga konzentrieren und gehen da schon in jedes Spiel, um es auch zu gewinnen - ob das dann gelingt, ist wieder eine andere Sache. Trotzdem wollen wir noch einige Punkte holen und vor allem auch immer wieder ein Stolperstein für Spitzenteams sein. Gegen Mögeldorf haben wir zum Auftakt nach der Corona-Pause vom Ergebnis her knapp mit 1:2 das Nachsehen gehabt, trotzdem hat sich die Mannschaft voll reingehauen und so muss es für uns auch in Zukunft weitergehen. Insgesamt ist für mich aktuell auch nicht unser Tabellenplatz entscheidend, sondern vielmehr die Jungs im Training zu haben und die Mannschaft weiter voranzubringen."

Gegen die SpVgg Mögeldorf 2000 II (in rot) zogen die Fischbacher zum Auftakt nach der Corona-Pause knapp mit 1:2 den Kürzeren. Dennoch möchten Stephan Saupe und seine Mannen auch in Zukunft ein möglicher Stolperstein der Spitzenteams sein.
fussballn.de/Strauch

Zwei Spiele vor der Winterpause

Die 'Operation Stolperstein' soll im Optimalfall schon am nächsten Sonntag wieder in die Tat umgesetzt werden. Dann empfangen die Karpfen mit der DJK BFC eine Mannschaft, die bis zuletzt an der Tabellenspitze stand, ehe sie vom TV Glaishammer eingefangen wurde. "Gegen die DJK BFC haben wir noch aus dem Hinspiel etwas gutzumachen, schließlich haben wir dort unsere erste Saisonpleite kassiert", gibt Saupe die Marschroute seiner Mannschaft vor. Mitte November steht dann mit der Partie beim SV Eyüp Sultan II das letzte Spiel des Jahres an - auch hier würde Saupe gerne etwas mitnehmen: "Auch wenn der Aufstieg für uns mit der 2. Mannschaft kein Thema ist, wollen wir möglichst gut abschneiden und auf keinen Fall noch unten reinrutschen. Insofern täten wir gut daran, noch den einen oder anderen Zähler mitzunehmen." 

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Die anstehenden Partien

Donnerstag, 15.10.2020
Laufamholz 2
-
 0:2
Sonntag, 18.10.2020
TB St.J.Nbg. 2
-
Eyüp Sultan 2
 2:0
-
Laufamholz 2
 1:3
Zabo Nbg.
-
Heroldsberg
 0:2
-
VfL Nürnberg 2
 4:1


Tabelle A-Klasse 6

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
4
15
36:27
23
6
14
27:23
20
9
15
35:44
15
13
14
25:47
9
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Teamvergleich

 
vs
Tabellenplatz
6
 
2
gewonnene Spiele
7
 
11
Zu-Null-Spiele
3
 
5
Spiele ohne Treffer
4
 
3
Formbarometer*
6
 
7
erzielte Tore
31
 
30
versch. Torschützen
12
 
15
Direkte Duelle **
2
0
2
Team-Vergleich
1
:
6
* Punkte aus den letzten vier Spielen, ** nur Pflichtspiele berücksichtigt.

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...