Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 11.08.2020 um 12:00 Uhr
Volles Wochenprogramm: Buchs großer Kader darf sich beweisen
Auch der TSV Buch hat sein erstes Testspiel nach der langen Corona-Pause hinter sich. Mehr Aufschluss über den aktuellen Leistungsstand der Bucher Jungs, die weitere Blutauffrischung bekommen haben, dürfte diese Woche bringen, in der der Tabellenzweite der Landesliga Nordost drei Partien bestreitet.
Von Marco Galuska
Für den TSV Buch geht die Testphase in dieser Woche so richtig los, Nicolas Müller (links) wird aber nicht mehr dabei sein.
fussballn.de
Bei brütender Hitze durften der TSV Buch am Samstagnachmittag erstmals wieder in einem Spiel ran. Mit 2:3 unterlag man zu Hause dem ambitionierten Bezirksliga-Tabellenführer Türkspor/Cagrispor Nürnberg. "Der Gegner hat die Fehler, die wir gemacht haben, mit seiner individuellen Qualität ausgenutzt. Nach vorne haben wir etwas zu wenig kreiert, aber letztlich war es ein typischer Test nach so einer langen Pause", will Trainer Manuel Bergmüller das erste Kräftemessen keineswegs zu hoch aufhängen.

Daniel Sand (rechts) und der TSV Buch unterlagen im test gegen Türkspor/Cagrispor Nürnberg am vergangenen Samstag mit 2:3.
fussballn.de / Watzinger

ATSV Erlangen, Wendelstein und Greuther Amateure hintereinander

Ein genaueres Bild vom Leistungsstand kann sich der Bucher Coach schon in den kommenden Tagen machen. Am heutigen Dienstagabend (19 Uhr) geht es zum Bayernligisten ATSV Erlangen - eine Partie, die eigentlich schon am Sonntag hätte stattfinden sollen, aber auf Wunsch der Unistädter verlegt wurde. Dies bedeutet damit eine Doppelschicht für Buch, das am Mittwochabend (19 Uhr) beim starken Bezirksligsten FC Wendelstein vorspielt, ehe am Samstag (15 Uhr) gar die U23 der SpVgg Greuther Fürth aus der Regionalliga an den Wegfeld kommt.

"Wir haben einen großen Kader, da lässt sich das ganz gut stemmen", sagt Bergmüller zum Mammutprogramm in dieser Woche. Dabei war der TSV-Chefanweiser durchaus "erstaunt, dass alle Mann nach der Pause wieder an Bord sind. Ich dachte schon, dass es schlimmer wird, aber das Gegenteil ist der Fall - die sind alle motiviert! Sicherlich hat uns da auch geholfen, dass wir durch den einen Spieltag im März auf Platz zwei springen konnten."

Nicolas Müller hört auf

Zwar keinen Abgang zu einem anderen Verein, aber ein Karriereende gibt es nun aber doch. Stürmer Nicolas Müller hat sich nach einer erneuten Gehirnerschütterung schweren Herzens dazu entschlossen, es mit dem Fußball besser sein zu lassen. Schon seit den Jugendjahren im Fußball plagt sich der mittlerweile 30-Jährige immer wieder aufs Neue mit Folgen von mehr oder weniger schweren Gehirnerschütterungen. Nachdem die Ärzte schon in der Vergangenheit vom weiteren Fußball spielen abgeraten hatten, hat bei Müller nun sprichwörtlich der Kopf über das Herz gesiegt.

Hofer vor dem Comeback, Lahr auf gutem Weg

Lukas Hofer steht kurz vor dem Comeback nach seiner Verletzung am Syndesmoseband.
fussballn.de

Selbst bei Lukas Hofer ist die Syndesmosebandverletzung ausgeheilt. "Ich denke, er bekommt heute schon seine ersten Minuten", so Bergmüller vor dem Test in Erlangen, der freilich für Oliver Lahr nach der Kreuzband-Operation im November noch zu früh kommt. Aber auch der Torjäger absolviert schon in leichtem Umfang das Mannschaftstraining, das seit dem 24. Juli wieder aufgenommen wurde.

Luka Vidovic räumte schon beim ersten Test gegen Türkspor/Cagrispor in der Bucher Innenverteidigung ab.
fussballn.de / Watzinger

Keine Abgänge, dafür schon im Winter mit Luka Vidovic und Daniel Sand zwei Neuzugänge. Und obendrein gibt es nun aktuell noch ein Trio, das den Buchern "praktisch zugelaufen" ist. Aus der Jugend des FSV Zwickau kommt Moritz Wolf, der eine Ausbildung in Nürnberg beginnt. Über alte berufliche Verbindungen wurde der Kontakt zu Manuel Bergmüller hergestellt, der in etwa zwei Wochen dann regelmäßig auf den 18-Jährigen auf der linken Außenbahn zurückgreifen kann.

Volles Testprogramm für Manuel Bergmüller und seine kaum veränderte Truppe, die sich nach der langen Pause aber wieder in Tritt kommen will.
fussballn.de / Strauch

Pascal Hemke war schon als Jugendspieler in Buch und kommt nun von der U19 des SK Lauf zurück ins Knoblauchsland. Der 19-Jährige studiert in Erlangen und hat da auch gleich seinen Freund aus Kindergartenzeiten, Philipp Thieme, von der U19 der SG Quelle Fürth mitgezogen. Allerdings ist der Transfer zwischen Dambach und Buch noch nicht geklärt, so dass bisher nur das Spielrecht für Privatspiele besteht.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Zum Thema



Tabelle Landesliga Nordost

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
22
61:14
53
2
21
50:23
43
3
22
42:22
42
5
22
56:32
38
6
21
40:24
38
7
23
32:25
36
8
23
43:30
34
9
22
36:33
30
10
21
33:39
28
11
20
33:36
27
12
21
26:34
26
14
21
31:44
24
17
21
28:59
16
18
22
20:76
4
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Meist gelesene Artikel


Neue Kommentare

heute 14:19 Uhr | Ultra88
heute 06:45 Uhr | Ultra88
20.10.2021 10:28 Uhr | Lukasvv2
19.10.2021 10:34 Uhr | Schinkenbrot
17.10.2021 12:12 Uhr | Kara


Diesen Artikel...