Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 06.08.2020 um 06:00 Uhr
Erste Station als Spielertrainer: Sascha Amtmann will seine Erfahrung einbringen
Beim ESV Flügelrad war der Abschied von Ender Uslu ursprünglich zum Saisonende 2019/2020 geplant. Durch die Corona-Pandemie ergab sich mit der aktuellen Unterbrechung des Spielbetriebes bereits die Möglichkeit, vor Saisonende das Traineramt an Sascha Amtmann zu übergeben, der bei seiner ersten Trainerstation auch weiterhin auf dem Feld agieren wird. Gegenüber fussballn.de verrät der Neu-Coach seine Pläne.
Von Fabian Strauch
fussballn.de / Schlirf
Beim ESV Flügelrad nutzte man die Pause, um Ende Juni den geplanten Wechsel auf der Trainerposition von Ender Uslu zu Sascha Amtmann zu vollziehen. Dass der Defensivmann nun seinen Jugendverein trainieren darf, deutete sich in den Gesprächen schnell an und ließ auch bei Amtmann wenig Zweifel an seiner Entscheidung: "Als Ender seinen Abschied zum Saisonende verkündet hatte, wurde mir in den Gesprächen mit den Verantwortlichen mitgeteilt, dass sich sowohl der Verein wie auch die Mannschaft mich als neuen Trainer wünschen würden - da sagt man natürlich nicht Nein!" Nachdem Amtmann aufgrund beruflicher Verpflichtungen unter der Woche nicht immer zur Verfügung steht, wird Thomas Bayreuther als guter Freund von Amtmann künftig als Co-Trainer fungieren. "Thomas und ich sind der gleiche Jahrgang und kennen uns schon lange. Er wird als Trainer genauso respektiert, weil er schon jahrelang als Spieler im Verein ist und sogar schon einmal eine Amtszeit als Chefcoach hatte. Daher ist er der passende Mann, wenn ich das Training durch meine Schichtarbeit nicht leiten kann."

Thomas Bayreuther
ESV Flügelrad
Dabei befindet sich das neue Trainerteam bereits mitten in der Vorbereitung auf die durch die Corona-Pandemie unterbrochene restliche Saison 2019/2021, die im September ihre Fortsetzung finden soll. Weit vor den Lockerungen zum Training mit Körperkontakt traf man sich beim ESV Flügelrad zu ersten Einheiten, wie der 32-jährige Innenverteidiger schildert: "Wir sind seit sechs Wochen wieder im Training. In den ersten vier Wochen haben wir uns unter Einhaltung der Beschränkungen zum Waldlauf getroffen, mit der Erlaubnis zum Körperkontakt sind wir seit 14 Tagen endlich wieder auf dem Platz." Personell gibt es dabei zum jetzigen Zeitpunkt keine Veränderungen im ESV-Kader.

Amtmann selbst will sich bei seiner ersten Station als Spielertrainer seine langjährige Karriere zunutze machen: "Ich habe bei einigen höherklassigen Vereinen gespielt und durfte von meinen bisherigen Trainern viel mitnehmen. Auch von Ender habe ich einiges gelernt und möchte diese Erfahrungen nun einbringen - auch wenn ich natürlich schon meine eigenen Ideen habe." Im Detail möchte der Abwehrspezialist - wenig verwunderlich - "in der Defensive sicher stehen", ohne jedoch die Offensive zu vernachlässigen ("Wir haben drei bis vier Spieler, die immer für das ein oder andere Tor gut sind"). Neben den taktischen und spielerischen Elementen ist dem Routinier "vor allem der Spaß und die Kameradschaft wichtig." Weil "die Jungs bisher sehr gut mitziehen", ist Amtmann mit dem Stand der Vorbereitung auch zufrieden.

Nach dem entscheidenden Relegationsspiel im vergangenen Sommer musste Sascha Amtmann noch dem Gegner zum Aufstieg gratulieren. Ob der ESV Flügelrad unter seinem neuen Spielertrainer womöglich dann mit zweijähriger Verspätung ins Kreisoberhaus aufsteigen darf, wird sich erst noch zeigen.
fussballn.de / Kögel

Mit Blick auf die Ausgangsposition für die restliche Saison der Kreisklasse 5, wo man sich noch unter der Führung von Ender Uslu auf dem vierten Platz einnistete und mit einem Punkt Rückstand zu den Aufstiegsplätzen gute Chancen im Kreisliga-Rennen hat, geht der Coach diese locker an: "Auch wenn wir letztes Jahr knapp am Aufstieg gescheitert sind, war es eine wichtige Erfahrung für alle Spieler. Dennoch wollen wir auf jeden Fall weiter vorne mitspielen und am Ende schauen, was eben geht. Sollte unter dem Strich die Kreisliga stehen, werden wir uns nicht beklagen und das Ganze natürlich zelebrieren." Zudem wäre es für Sascha Amtmann ein glänzender Einstand im Trainergeschäft.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Trainer ESV Flügelrad

ab 07/2020
2019/21
bis 06/2020
2019/21
2018/19
von 09/2017 bis 09/2017
2017/18
ab 09/2017
2017/18
bis 08/2017
2017/18
2016/17
2015/16
2014/15
2013/14
2012/13
2011/12
2010/11
2009/10
2008/09
1985/86
1981/82
1980/81
1979/80


Spielerstationen S. Amtmann


Tabelle Kreisklasse 5

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
13
53:15
34
2
14
44:25
28
4
14
29:19
27
5
13
32:18
27
6
13
37:34
23
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Saisonbilanz S. Amtmann

 
19/21
13
3
0
0
R
0
0
18/19
20
2
0
0
R
0
0
16/17
15
2
0
3
R
0
0
15/16
18
1
0
0
3
0
0
15/16
2
0
0
0
R
0
0
14/15
24
6
0
0
R
0
0
13/14
16
0
1
0
3
0
0
12/13
9
0
1
3
0
0
0
12/13
13
1
0
0
0
0
1
10/11
4
0
0
0
2
0
0
09/10
7
0
0
1
0
0
0
08/09
3
0
0
0
0
0
0
07/08
1
0
0
0
1
0
0
06/07
4
0
0
0
3
0
0
Gesamt
149
15
2
7
12
0
1


Diesen Artikel...