Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 01.08.2020 um 16:55 Uhr
"Frühschoppen-Test" zum Re-Start: Feucht wird Favoritenrolle gegen Stadeln gerecht
Der 1. SC Feucht und der FSV Stadeln standen sich am Samstagvormittag zum ersten Testspiel nach der Corona-Unterbrechung im Waldstadion gegenüber. Ruhrseitz sorgte via Blitzstart für das 1:0, welches Weber vom Punkt für den SC ausbauen konnte. Paschek brachte den Gast vor der Pause heran, ehe Mengi nach dem Seitenwechsel den alten Abstand herstellte. Stadelns Böhm verkürzte erneut, König traf zum 4:2-Endstand.
Von Fabian Strauch

Auch wenn die Anstoßzeit (10:30 Uhr) ideal zum Frühschoppen gewesen wäre, so waren freilich auch zum ersten Testspiel der beiden Landesligisten vom SC Feucht und dem FSV Stadeln im Feuchter Waldstadion am Samstagvormittag keine Zuschauer zugelassen.

Der erste Angriff der Hausherren saß direkt: Ruhrseitz wurde vom Anstoß weg freigespielt und schloss bereits nach wenigen Sekunden satt zur Führung des Bayernliga-Anwärters ab. Als eine Viertelstunde vorbei war, verwandelte Weber einen Foulelfmeter - Worst hatte König zu Fall gebracht - zum 2:0 für Feucht (16.). Mitte der ersten Hälfte fuhren die Stadelner einen Angriff über Abudo am linken Flügel, dessen Hereingabe Paschek zentral zum Pausenstand vollstreckte.

Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel folgte der Auftritt des zur Pause eingewechselten Mengi. Der wuselige Angreifer wurde am Sechzehner angespielt, vernaschte mehrere Gegenspieler mit einer Zidane-Drehung und schloss zum zwischenzeitlichen 3:1 ab. Kurz darauf kam der FSV in Person von Böhm erneut heran, als Sponsel gegen den strammen Schuss aus 22 Metern keine Chance hatte. Stadeln hatte auch noch vereinzelte Chancen zum Ausgleich, ließ diese aber ungenutzt. Stattdessen machte König in der Schlussphase nach feiner Vorarbeit von Ruhrseitz den Deckel für den Sportclub auf den ersten Test, den die Schlicker-Elf mit 4:2 siegreich gestalten konnte. Daran änderte auch die Unterzahl nach der späten Ampelkarte gegen König nichts mehr.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Spielstenogramm

FSV Stadeln: Lenhart, Krämer, Reischl T., Schnierstein, Worst Ph., Hering, Abudo, Worst, Böhm, Paschek, Sieder, Hirsch (46.), Weiß (69.), Rumisek (69.), Walthier (56.), Kauerauf (69.), Gsänger (69.)
Tore: 1:0 Ruhrseitz (1.), 2:0 Weber (16., König S.), 2:1 Paschek (29., Abudo), 3:1 Mengi (55.), 3:2 Böhm (62.), 4:2 König S. (82., Ruhrseitz)
Gelbe Karten: König S. - Unsportlichkeit (45.+1) / Paschek - Unsportlichkeit (45.+1) | Gelb-rote Karten: König S. - Foulspiel (85.) / -
Zuschauer: -


Meist gelesene Artikel


Neue Kommentare

11.08.2020 16:40 Uhr | bttner
10.08.2020 12:14 Uhr | Gertla
08.08.2020 14:27 Uhr | roady
07.08.2020 16:31 Uhr | Gertla
Erste Station als Spielertrainer: Sascha Amtmann will seine Erfahrung einbringen
03.08.2020 08:20 Uhr | schuezer1

mein-fussballn-PLUS

Im kostenfreien mein-fussballn-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen


Diesen Artikel...