Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 30.07.2020 um 09:00 Uhr
Alexander Lowig im Portrait: Mehr als nur ein toller Keeper bei den Assen
Seit nunmehr 30 Jahren ist Alexander Lowig eine feste Institution am Marienberg, erlebte mit dem ASN Pfeil-Phönix Nürnberg etliche Höhen und Tiefen mit. Mit inzwischen 37 Jahren zählt der Schlussmann nach wie vor zu den Leistungsträgern beim Kreisklassisten - und stellt darüber hinaus auch als 2. Vorstand mit die Weichen für die Zukunft seines Herzensvereins. 
Von Michael Watzinger
Alexander Lowig ist nicht nur auf dem Feld ein wichtiger Faktor beim ASN Pfeil-Phönix Nürnberg.
fussballn.de / Strauch
Drei Jahrzehnte, ein Verein

Die sportliche Geschichte von Alexander Lowig beginnt im Jahr 1990. Deutschland hatte gerade in Italien den dritten Weltmeistertitel gefeiert, als der Junge im Alter von sieben Jahren beschloss, seinen großen Idolen auf Vereinsebene nachzueifern. "Angefangen habe ich dabei im Feld, genauer gesagt als Verteidiger. Doch schon im zweiten Jahr hat die damalige E2-Jugend einen Torwart gesucht - und ich war Feuer und Flamme. Andy Köpke und Bodo Illgner waren für mich große Vorbilder und mir gefiel die besondere Rolle des Torhüters im Spiel: Held oder Depp - das hatte für mich einfach einen ungeheuren Reiz", beschreibt Lowig, wie der Wechsel zwischen die Pfosten seinerzeit zustande kam. Längst ist Alex Lowig aus dem Tor der "Assen" nicht mehr wegzudenken und nach nunmehr 30 Jahren zu einer wahren Torwart-Ikone im Nürnberger Norden herangewachsen.

Begonnen hat Alex Lowig als Feldspieler, das zahlte sich in der einen oder anderen Situation auch als Torwart aus.
fussballn.de

Mit dem ASN auf Berg- und Talfahrt

Dass Lowig als durchaus talentierter Schlussmann auch in schwierigen Phasen seinem Verein die Treue hielt, ist alleine deshalb bemerkenswert, da der Klub vom Marienberg in der langen Laufbahn durchaus auch schwierige Phasen erleben musste: "Es gab zwar auch immer mal wieder Anfragen anderer Vereine, aber letztendlich wollte ich dort spielen, wo ich mich am wohlsten fühle. Es ist und bleibt Amateurfußball und da sollte man dort spielen, wo man den meisten Spaß hat! Auch wenn es schon Phasen gab, wo man sich auch als Spieler manchmal geschämt hat, was man für einen Mist zusammenspielt", erzählt Lowig mit einem lauten Lachen.

"Manchmal hat man sich schon geschämt, was man für einen Mist zusammenspielt", blickt der langjährige Assen-Schlussmann mit einem Schmunzeln auf Höhen und eben auch Tiefen mit seinem Team zurück.
fussballn.de

Die Treue zu seinen "Assen" sollte sich für den Torhüter jedenfalls auszahlen: Im Laufe der Jahre erlebte der Schlussmann den Aufstieg von der A-Klasse bis hinauf in die Kreisliga mit - "und dass, obwohl wir spielerisch sicher nicht zu den besten Teams gehörten. Wir haben aber gemerkt, was man als eingeschworener Haufen zusammen erreichen kann - und das macht unseren Weg schon zu etwas ganz Besonderem! Die Feierlichkeiten im Anschluss wird wohl auch keiner von den Beteiligten jemals vergessen", blickt Lowig zurück. Als weiteres Highlight nennt der Keeper auch das Spiel zum 100-jährigen Vereinsjubiläum gegen die Club-Amateure: "Gegen den damaligen Bayernligisten mit einigen angehenden Profis zu spielen, das war schon eine tolle Erfahrung!"

Mittendrin statt nur dabei

Bei so tiefer Verbundenheit zum Verein ist Lowig nicht nur auf dem Feld eine Schlüsselfigur. Als erfahrener Spieler zählt der 37-Jährige zu den Führungsspielern der Mannschaft, wobei der Torhüter auch einschränkt: "Wir haben im Team viele Jungs, die Verantwortung übernehmen - und das sind nicht nur die alten! Benny Zogaj, Leo Kaiser oder auch Andreas Schönbrunn bringen sich beispielsweise trotz jüngerem Alter hervorragend ein - wir haben eine flache Hierarchie und jeder trägt seinen Teil dazu bei!"

Alex Lowig ist mittlerweile auch 2. Vorstand im Verein und hat in den letzten Jahre auch abseits des Platzes einiges bewegen können.
Jasmin Stark

Darüber hinaus kümmert sich Lowig aber auch als 2. Vorstand um die Belange des Vereins. Seine "Assen" sieht er dabei inzwischen auf einem guten Weg: "Letztlich sind es fünf Mann, die die Entscheidungen zusammen treffen. Ich bin nun seit vier Jahren im Amt und kann schon sagen, dass sich in dieser Zeit einiges zum Positiven gewandelt hat. Besonders im Junioren-Bereich kamen hervorragende Leute hinzu. Es wurden Konzepte ausgearbeitet, die allmählich Früchte tragen. Nur so können wir als Verein auf Dauer vorankommen."

Drei Fragen im Bezug auf das Ende der Laufbahn

Wie lange Lowig selbst noch den Bällen hinterherhechtet, lässt der 37-Jährige derweil offen: "Letztlich sind es drei Fragen, die ich mir diesbezüglich immer stelle: Habe ich noch Spaß? Macht mein Körper noch mit? Werde ich überhaupt noch benötigt? Aktuell stehen hier alle Ampeln auf grün, auch wenn ich in der Vergangenheit immer wieder Probleme mit Verletzungen und im Speziellen mit dem Knie hatte. Sollte sich an einem der drei Punkte etwas ändern, müsste ich nachdenken."

Alex Lowig ist seit Jahren die Nummer 1 beim ASN Pfeil-Phönix.
fussballn.de / Kögel

Einen Traum hat Lowig für seine letzten Jahre als aktiver Fußballer auch noch: "Ich würde gerne noch einmal mit der Mannschaft in die Kreisliga aufsteigen. Im Moment passt unsere Mischung und ich hoffe, dass so erfahrene Jungs wie Mertsching und Kubecek ebenfalls weiter dabei bleiben. Dann hätten wir zum Abschluss noch einmal einen großen Grund zum Feiern."

Für sich persönlich wäre gar noch etwas anderes reizvoll: "Ich habe jetzt in allen Ligen, in welchen der Verein vertreten war, gespielt - außer der B-Klasse. Da wurde ich bislang noch nicht eingesetzt. Das würde ich aber schon auch gerne noch mitmachen, dann hab ich quasi alles abgehakt - vielleicht ja am Ende meiner Laufbahn." 

Man wird sehen, ob der Keeper auch diesen Punkt auf seiner Agenda irgendwann abhaken kann - für seine "Assen" hat er in 30 Jahren aber auch so schon Beachtliches geleistet!

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Steckbrief A. Lowig

Alexander Lowig
Alter
37
Nation
Deutschland


Saisonbilanz A. Lowig

 
19/21
13
0
0
0
R
0
0
18/19
26
0
0
0
R
0
0
17/18
7
0
0
0
R
0
0
16/17
24
0
0
0
R
0
0
15/16
1
0
0
0
R
0
0
15/16
19
0
0
0
R
0
0
14/15
23
0
0
0
R
0
0
Gesamt
113
0
0
0
0
0
0

Aktuelle Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
5
12
18:18
21
6
13
29:28
19
9
13
18:28
14

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...