Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 29.06.2020 um 17:30 Uhr
Webinar auf Kreisebene: Vereine dürfen aus zwei Varianten wählen
Um den Weg der Saisonfortsetzung im Kreis Nürnberg/Frankenhöhe mit den Vereinen zu besprechen, lädt der Kreisvorsitzende Thomas Raßbach am kommenden Montagabend (6.7., 20 Uhr) zu einem Webinar. Hierbei werden zwei Varianten im Detail vorgestellt, genauer besprochen und im Anschluss soll eine Online-Abstimmung stattfinden.
Von Marco Galuska
Kreisspielleiter Thomas Raßbach
fussballn.de
Kreisspielleiter Thomas Raßbach hat in den vergangenen Tagen gemeinsam mit Vereinsvertretern, die sich dazu gemeldet hatten, Modelle für den weiteren Saisonverlauf, insbesondere einer Neu-Gestaltung des Ligapokals, entworfen. Über die Inhalte soll im Vorfeld die Öffentlichkeit noch nicht informiert werden, wie Raßbach erklärt: "Ich bitte um Verständnis, dass ich aktuell hierzu keine weiteren Informationen vorlege, da ich möchte, dass die Meinungsbildung ausschließlich in den Vereinen erfolgt."

Die genauere Ausführung der Modelle haben die Vereine heute über das BFV-Postfach bereits erhalten. Raßbach teilte gegenüber der Presse vorerst nur mit: "Im Rahmen des gestrigen Treffens der Vereinsvertreter beim ESV Flügelrad Nürnberg haben diese aus den von der Kreisspielleitung vorgeschlagenen drei Vorschlägen einen kurzfristig vorgelegten vierten Vorschlag in zwei Variationen als Modell für den geplanten Ligapokal ausgewählt, der den Vereinen zur Abstimmung vorgelegt werden soll."

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


6-Stufen-Fahrplan im Kreis

1. Bis Samstag 20.06.2020, 23.59 Uhr: Meldung von interessierten Vereinsvertretern ausschließlich über das Postfach an Thomas Raßbach (max. zwei Vertreter pro Liga – geht nach zeitlichem Eingang der Mail).

2. Bis Sonntag, 21.06.2020: interner Entwurf Modelle der Kreisspielleitung.

3. Sonntag, 21.06.2020: Vorstellung der Entwürfe an die gemeldeten Vereinsvertreter per Mail.

4. Bis Sonntag, 28.06.2020: Überarbeitung der Entwürfe der Kreisspielleitung aufgrund von Einwendungen der Vereinsvertreter sowie ggf. eigene Vorschläge der Vereinsvertreter.

5. Sonntag, 28.06.2020: Vor-Ort-Treffen der Kreisspielleitung mit den Vereinsvertretern (oder alternativ Online-Meeting) zur Festlegung von zwei, max. drei Alternativen zur Fortsetzung des Spielbetriebes im Kreis NF zur Abstimmung in den Vereinen im Kreis NF.

6. Abstimmung im Kreis N/FH am 6.7.2020 (nur über Postfach und nur mit Angabe des Namens und Funktion des Absenders gültig)! – es werden keine Zwischenergebnisse veröffentlicht.


Zum Thema


Meist gelesene Artikel


Neue Kommentare

gestern 15:09 Uhr | tippkick
Entlastung für Vereine: BFV gibt Mehrwertsteuersenkung weiter
gestern 07:59 Uhr | isitom
Eltersdorf statt Zirndorf: Daniel Krapfenbauer ist schon wieder weg
23.06.2020 16:34 Uhr | perry1988
Vorschlag für Bezirksligen: Fünf Aufstiegsplätze aus Ligapokal
22.06.2020 16:21 Uhr | AK10
Azzurri-Südwest-Familie wächst: U19 steht in den Startlöchern
16.06.2020 13:55 Uhr | hansie


Diesen Artikel...