Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 08.04.2020 um 13:08 Uhr
Zirndorfs Martin Hermann: "Bin nicht böse, wenn abgebrochen wird!"
Wie und wann geht es weiter? Eine Frage, die in diesen Tagen in vielen Bereichen diskutiert wird. Der Bereich des Amateurfußballs spielt dabei freilich eine untergeordnete Rolle. Martin Hermann, Trainer des Tabellenzweiten ASV Zirndorf, hat eine klare Meinung - und stellt dabei sportliche Ziele ganz hinten an.
Von Marco Galuska
Martin Hermann würde einen Saisonabbruch unterschreiben, auch wenn es vorerst die Aufstiegschancen des Tabellenzweiten kosten würde.
fussballn.de
Mit Daniel Krapfenbauer bekamen die Zirndorfer im Winter noch eine echte Verstärkung für die Offensive hinzu. Die Ausgangsposition zeigte sich vor dem Start 2020 vielversprechend in einer Saison, die bislang weit über den sportlichen Erwartungen des ASV verlief. "Ich würde schon behaupten, dass wir in dieser Saison um die Meisterschaft mitspielen würden", so Trainer Martin Hermann, der aber schon vor Wochen sich skeptisch zeigte, wie es weitergehen würde und nun sagt: "Ich denke, dass man die Tabelle ad acta legen muss. Ich kann mir nicht vorstellen, wie das sonst gehen soll."

Der ehemalige Spieler der SpVgg Fürth, der bei den Bibertstädtern für eine zwölfte Saison verlängert hat, schraubt den sportlichen Ehrgeiz in diesen Tagen ohnehin weit zurück. Nicht zuletzt, da es in der Familie des gebürtigen Oberpfälzers nun auch einen Trauerfall aufgrund von Corona gibt. "Es geht derzeit um andere Dinge als um 7. Liga Fußball! Es geht um die Gesundheit und dann müssen zunächst einmal Schulen, Kindergärten und die Wirtschaft wieder in Gang kommen. Das wird alles nicht einfach!"

Daher beharrt Hermann, trotz Tabellenplatz zwei, ganz und gar nicht auf eine Fortsetzung der Saison: "Ich bin überhaupt nicht böse, wenn die Saison jetzt so beendet wird, dass es eben keinen Auf- und Absteiger gibt. Für mich ist das die logische Konsequenz, dass es irgendwann wieder von vorne anfangen muss. Das ist dann eben so in Ordnung, denn es hat auch keiner böswillig gemacht. Es ist höhere Gewalt!"

Für die Zirndorfer könnte neben einem Abbruch auch die Zwangspause noch weitere wirtschaftliche Folgen haben, da natürlich auch die Austragung des alljährlichen Spiels gegen die SpVgg Greuther Fürth samt stattlicher Einnahmen wegfallen könnten. "Es wird sich zeigen, wie es weitergeht. Aktuell kann das aber keiner genau sagen."

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Zum Thema



Tabelle Bezirksliga Süd

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
18
36:13
37
3
18
47:25
37
4
19
50:28
36
5
17
39:24
33
6
18
33:21
31
7
16
36:35
27
8
18
26:20
26
9
18
24:28
25
10
18
25:36
24
11
18
24:35
21
13
18
26:42
16
14
17
16:39
15
15
17
19:33
13
16
18
16:62
3
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

mein-fussballn-PLUS

Im kostenfreien mein-fussballn-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...