Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 12.03.2020 um 06:00 Uhr
Zwei Leistungsträger gehen: Einer Spielertrainer, einer zum Jahn
Der SV Buckenhofen verliert am Saisonende gleich zwei Leistungsträger. Einer wird Spielertrainer im Bamberger Raum, der andere wird sich der SpVgg Jahn Forchheim anschließen. anpfiff.info hat beide Spieler zu ihrem Wechsel befragt.
Von Sebastian Baumann
David Friedrich wird in der kommenden Saison neuer Spielertrainer der DJK Schnaid/Rothensand. “Kontakt gab es schon einmal vor zwei Jahren als sich der Vorstand das erste Mal bei mir gemeldet hat. Heuer hatten wir wieder Kontakt. Wir haben uns anschließend zum Gespräch getroffen und ich war eigentlich gleich begeistert von der Idee in Rothensand Trainer zu werden”, berichtet David Friedrich kurz nach seiner Vorstellung als neuer Spielertrainer bei dem Kreisklassisten. Der 28-Jährige kann auf langjährige Erfahrung im höherklassigen Fußball zurückblicken und hat auch in der aktuellen Runde 17 Spiele und ein Treffer in seiner Bilanz stehen. Friedrich hat damit großen Anteil an der starken Spielzeit seines SV Buckenhofen, der zur Halbzeit in der Bezirksliga Mittelfranken auf Rang drei und damit auf Tuchfühlung Richtung Landesliga liegt. Aus dieser kennt man Friedrich auch im Bamberger Spielkreis, denn von 2012 bis 2014 schnürte der Verteidiger seine Fußballschuhe in insgesamt 67 Partien für den SV Pettstadt. Seit Januar 2015 war Friedrich dann wieder im Erlanger Spielkreis aktiv und sammelte in Kreisliga und Kreisklasse bei der DJK Hallerndorf als Co-Trainer auch erste Erfahrung als Coach.

David Friedrich (rechts) geht als Spielertrainr nach Schnaid/Rothensand.
anpfiff.info

Felix Pfister zum Jahn

Auch Mittelfeldregisseur Felix Pfister zieht es nach der Saison weiter. “Ich wollte schon noch einmal Landesliga oder Bayernliga spielen, deswegen habe ich mich jetzt für den Schritt zum Jahn entschieden.” Schon vor der letzten Saison war die Sportvereinigung am Mittelfeldspieler dran, damals sagte Pfister aber ab, weil er schon bei den Buckis zugesagt hatte. Dieses Jahr hat sich der 23-Jährige aber für den Wechsel entschieden. “Ich habe mich mit den Verantwortlichen getroffen, das hat einfach gepasst, vor allem weil es nahe ums Eck ist.” Bereits vor der Entscheidung des SV Buckenhofen hatte Pfister seine Entscheidung getroffen und kam dann nach der Entscheidung für Tobias Eisgrub als neuen Trainer fast noch einmal ins Grübeln. “Eisi ist ein sehr guter Freund von mir, aber ich hatte mich damals schon für den Jahn entschieden”, schmunzelt Pfister, der einiges vor hat mit seiner neuen Mannschaft. “Der Jahn hatte nach dem Umbruch vor der Saison ein bisschen Probleme, hat sich aber zuletzt gefangen und auch gegen Selb, einen der Favoriten, gewonnen. Ich will schon mit der Mannschaft vorne mitspielen in der Liga.” Dass er beim Jahn eine bessere Rolle spielen kann als bei seinem kurzen Gastspiel in Vach 2016/2017, davon geht der Mittelfeldmann aus. “Damals war ich zu jung und hatte nicht diese taktische Ausbildung.. Jetzt bin ich vier Jahre weiter und habe mich bei Helmut Wolff gut weiterentwickeln können.

Felix Pfister (rechts) geht zur SpVgg Jahn Forchheim.
anpfiff.info

Mit Buckenhofn das Optimum raus holen

Und wer weiß schon, vielleicht trifft Felix Pfister dann mit seinem alten Verein auf den neuen in der kommenden Saison. “Natürlich wäre es schön, wenn ich mich mit dem Aufstieg verabschieden könnte, aber wenn man ehrlich ist, dann sind die beiden Mannschaften vor uns schon die besten in der Liga. Wir wollen aber auf alle Fälle oben angreifen.” Dazu muss der SVB seine Hausaufgaben machen und beispielsweise den Auftakt gegen den FC Ottensoos am Wochenende gut gestalten. Im Hinspiel tat sich Buckenhofen lange schwer.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten


Saisonbilanz D. Friedrich

 
19/20
17
1
0
0
0
0
0
18/19
23
9
2
1
R
0
0
17/18
26
10
1
5
R
1
0
17/18
6
6
0
0
R
0
0
16/17
29
8
4
0
R
0
0
15/16
24
9
3
0
R
1
1
14/15
17
0
0
2
1
0
1
14/15
11
6
0
0
R
0
0
13/14
22
1
0
1
0
2
0
12/13
28
3
1
0
1
1
0
11/12
28
2
0
0
0
0
0
10/11
24
1
0
2
0
1
1
10/11
3
0
0
0
R
0
0
10/11
2
0
0
0
0
0
0
09/10
2
1
0
1
0
0
0
Gesamt
262
57
11
12
2
6
3

Saisonbilanz F. Pfister

 
19/20
15
5
5
1
1
0
0
18/19
34
23
11
2
7
1
0
17/18
28
18
8
5
R
0
0
16/17
2
0
0
2
0
0
0
16/17
28
18
6
3
R
0
0
15/16
20
8
4
3
R
1
0
14/15
27
6
7
2
9
0
0
14/15
1
0
0
0
R
0
0
13/14
2
0
0
1
R
0
0
13/14
20
9
1
0
R
1
0
12/13
2
0
0
0
R
0
0
Gesamt
179
87
42
19
17
3
0

Aktuelle Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
3
18
36:27
36
4
18
33:27
33


Diesen Artikel...