Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 10.02.2020 um 17:23 Uhr
Neustart in Neustadt: TSV hat Fußball-Abteilung gewählt
Bald vier Jahre ist es her, dass der TSV Neustadt/Aisch aus der Landesliga abmeldete. Aktuell kämpft eine SG gemeinsam mit Franken Neustadt um den Aufstieg in die A-Klasse. Das Ziel ist aber nicht allein der Aufstieg, vielmehr soll wieder langfristig ein attraktives Fußball-Angebot, ohne finanzielle Interessen, in der Kreisstadt angesiedelt sein. Beim TSV hat man die Vakanz in der Fußball-Abteilung dafür besetzt.
Von Marco Galuska
Jan Winkler (links) und Sven Kraft haben die Abteilingsleitung beim TSV Neustadt/Aisch übernommen.
TSV Neustadt/Aisch
Mit einem 4:0-Sieg in Rimpar verabschiedete sich Ende Mai 2016 der TSV Neustadt/Aisch aus der Landesliga, die man sportlich gesehen als Sechster locker gehalten hätte. "Wir haben unsere Mannschaft aus der Landesliga abgemeldet. Es war leider nicht mehr vorstellbar, unter den aktuellen Voraussetzungen noch in der Liga zu bleiben. Mit dieser massiven Anzahl von Abgängen wären wir nicht mehr konkurrenzfähig gewesen", äußerte sich der damalige Abteilungsleiter Hans Geißdörfer im Juni 2016 gegenüber fussballn.de.

Eine freiwillige Rückstufung in die Kreisliga war für den TSV nicht mehr möglich, weil die Abmeldung erst nach der Saison erfolgte. Und es ging weiter rasch bergab: Aus der Kreisklasse stieg die mit dem FSC Franken Neustadt gebildete SG in der Saison 2016/17 ab. Vor der laufenden Saison erklärte das Team den Verzicht auf die A-Klasse und spielt stattdessen aktuell in der B-Klasse 5 um die Meisterschaft.

Fern der früheren Ambitionen


Beim TSV gab es zwischenzeitlich auch keine Leitung in der Fußball-Abteilung mehr. Seit dem gestrigen Sonntag ist dieser Posten wieder besetzt - mit an der Weißen Marter durchaus bekannten Namen: Jan Winkler und Sven Kraft haben die Führungsaufgabe übernommen, verfolgen dabei einen genauen Plan: "Mir ist das absolut bewusst - wenn mein Name fällt, dass dann einige an andere Ambitionen denken", so Winkler und will Kritikern gleich entschlossen einen Riegel vorschieben, indem er die "Vision einer gemeinsamen sportlichen Heimat in Neustadt/Aisch" genauer definiert: "Wir haben absolut nicht jene Ambitionen, die es früher im Verein gab. Es geht nicht um eine spezielle Liga, schon gar nicht um die Landesliga, sondern darum, in einer Kreisstadt mit 11.000 Einwohnern wieder einigermaßen attraktiv im Fußball-Herren-Bereich zu sein und vor allem auch langfristig den Jugendspielern eine sportliche Heimat zu bieten."

Ein Kräftemessen mit der SpVgg Ansbach, wie in der Vergangenheit, ist nicht das Ziel, das man in Neustadt/Aisch verfolgt.
fussballn.de

Dafür hat man sich an einen Tisch gesetzt: die Stadt (als Eigentümer der Sportanlage an der Weißen Marter) mit dem Bürgermeister, die Vereine Franken und TSV Neustadt und eben auch die nun gewählte Abteilungsleitung um Jan Winkler. "Man muss vor allem Franken Neustadt dankbar sein, dass sie im Prinzip allein die Jugendarbeit der Stadt in den vergangenen Jahren geschultert hat. Ab der nächsten Saison sind auch alle Altersklassen, zum Teil auch doppelt, besetzt. Dann geht es doch darum, dass man einen gemeinsamen Weg findet, um den Jungs eine vernünftige Perspektive zu bieten."

Zielgruppe ist definiert

Winkler sieht in der Zusammenarbeit von TSV und Franken Neustadt im Herren-Bereich kein Projekt für Monate, sondern ein langfristig angelegtes: "Es wird nur gemeinsam vernünftig gehen!" Und beim Thema Vernunft spricht der frisch gewählte Funktionär die Faktoren unumwunden an: "Es gibt dabei kein Geld zu verdienen! Bei uns soll aus Überzeugung und nicht aus finanziellen Interessen gespielt werden." Dabei sieht Winkler eine klare Zielgruppe: "Es gibt genügend Spieler mit Neustädter Verbindung, die für höherklassigen Fußball keine Zeit oder Lust mehr haben, aber gerne vor Ort kicken wollen."

Fabian Schubert (Bildmitte) wird nach der Saison von Gutenstetten nach Neustadt/Aisch wechseln. 
fussballn.de

Als Beispiel könnte man dabei eben auch die Rückkehr von Sven Kraft, der früher in der Landesliga das TSV-Tor hütete, oder den aktuellen Wechsel von Waleri Leist hernehmen. Ab Sommer wird dann auch Fabian Schubert, derzeit noch beim SVG Steinachgrund am Ball, als werdender Familienvater wieder in Neustadt spielen.

In der kommenden Saison will man in Neustadt an der Aisch wieder mit zwei Herren-Mannschaften an den Start gehen. Sollte es mit dem Aufstieg der SG in diesem Jahr klappen, so würde die Erste dann in der A-Klasse spielen. Die Zweite in der B-Klasse neu starten.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten


Aktuelle Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
4
14
52:18
28
5
13
38:19
25

Funktionäre TSV Neustadt/Aisch

Abteilungsleitung Fußball
Paracelsusstrasse 26, 91413 Neustadt
Mobil: 01791406073
EMail: tsv.nea@web.de
Abteilungsleitung Fußball

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...