Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 11.01.2020 um 08:00 Uhr
SG Quelle Fürth: Zwei Rückkehrer fiebern auf das Comeback
Zwei gefühlte Neuzugänge, auf die sich die Verantwortlichen der SG Quelle Fürth freuen,wird es geben, wenn in gut zwei Wochen die Vorbereitung auf die restliche Saison in der Landesliga Nordost beginnt. Zwei Spieler werden dann nicht mehr im Kader von Trainer Serdal Gündogan stehen.
Von Marco Galuska
Quelle-Trainer Serdal Gündogan
fussballn.de / Strauch
Es war ein ausgesprochen ruhiger Jahreswechsel in Fürth-Dambach. Mit einem "recht ordentlichen Hallenauftritt" bei der Fürther Stadtmeisterschaft, bei der es die SG Quelle Fürth erneut ins Endspiele schaffte, ging es für die Truppe von Coach Serdal Gündogan in die Winterpause - "eine bewusste Pause, in der die Spieler nur einen Laufplan an die Hand bekommen haben", ergänzt der Trainer.

Am 27. Januar bittet Gündogan zur ersten Trainingseinheit. Dann wird sich zeigen, in welcher Verfassung die Quelle-Kicker zum Start der Winter-Vorbereitung schon sind. Ein besonderes Highlight dabei ist mittlerweile terminiert: Am 26. Februar (19 Uhr) gastiert die SG Quelle Fürth zum Testspiel am Valznerweiher bei den Amateuren des 1. FC Nürnberg. Das erste Punktespiel im Jahr 2020 folgt regulär am 8. März in Feuchtwangen.

Rückkehrer nach Kreuzbandriss

Enes Turhan riss sich zweimal in Folge das Kreuzband und kämpft sich an ein Comeback heran.
fussballn.de / Schlirf

Neue Gesichter gibt es im Kader der Dambacher derweil nicht. Dafür aber zwei Spieler, die nach Kreuzbandriss schon auf ihr Comeback hintrainieren. Vor allem Tugkan Sarac ist schon relativ weit, um nach der Leidenszeit wieder in die Vorbereitung einzusteigen. Etwas mehr Geduld ist sicher bei Enes Turhan gefragt, nachdem sich dieser vor einem Jahr im Aufbautraining noch einmal das Kreuzband gerissen hatte: "Er bekommt von uns all die Zeit, die er braucht", versichert Gündogan und betont, dass er sich "riesig auf die Rückkehr der beiden Jungs freut."

Tugkan Sarac ist schon relativ weit mit seinem Aufbautraining nach Kreuzbandriss.
fussballn.de / Strauch

Verletzungsbedingt pausieren muss hingegen Matthias Christmann, der nachhaltig Probleme mit der Schulter hat. Zudem hat sich Justin Opcin zu einer Rückkehr zum SC Großschwarzenlohe entschieden. Ansonsten gab es keinerlei Veränderungen im Kader. Gespräche mit den Jugendspielern, die im Sommer nachrücken, wird es frühzeitig geben.

Trainerfrage entscheidet sich in der Vorbereitung

Apropos Sommer. Im Laufe der Vorbereitung werden sich die Verantwortlichen der SG Quelle Fürth mit den Trainern zusammensetzen, um sich über eine weitere Zusammenarbeit zu unterhalten. "Das haben wir so vereinbart, dass wir uns da austauschen, um zu sehen, wie wir unsere Vorstellungen über die Zukunft zusammenbringen. Mein erster Ansprechpartner ist da weiterhin die SG Quelle", betont Gündogan.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten


Aktuelle Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
7
22
41:27
34
8
22
29:24
33
10
20
33:36
27
11
21
31:33
27

Zum Thema


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...