Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 30.11.2019 um 21:19 Uhr
Spieltag aktuell - die Bayernliga: Nichts Neues im oberen Drittel
Die ersten sechs Teams in der Tabelle mussten an diesem Spieltag allesamt nicht ran, so dass es im oberen Drittel keinerlei Bewegung gab. Der ATSV Erlangen sicherte sich daheim die drei Punkte gegen den TSV Abtswind und schiebt sich durch den direkten Vergleich mit dem Würzburger FV auf Rang sieben.
Von Helmuth Weisensel
Von der Tabellensituation favorisiert ging Erlangen ins Spiel, musste aber nach 36 Minuten das 0:1 hinnehmen, was zu diesem Zeitpunkt für die Gäste aus Abtswind durchaus verdient war. Noch vor der Pause konnte Lukas Markert ausgleichen. Bereits sechs Minuten nach Wiederanpfiff war es wiederum Markert, der die Hugenottenstädter, die nun deutlich druckvoller agierten, in Führung brachte, bevor Philipp Mandelkow auf 3:1 erhöhte. Nach einer Gelb-Roten Karte von Nicolas Wirsching – Neffe des früheren Bundesligaprofis Rainer Wirsching – verkürzten die Unterfranken durch Leon Heppt knapp eine viertel Stunde vor dem Ende und machten die Sache zumindest vom Spielstand her noch mal spannend. In der 90. Minute machte dann aber Hakim Graine, der nach neunmonatiger Verletzungspause zu seinem ersten Einsatz kam, den Deckel auf die Partie. Der ATSV verbessert sich damit um einen Rang auf Platz sieben, Abtswind rangiert als 13. knapp „über dem Strich“.

Hakim Graine (li.) traf gleich im ersten Spiel nach langer Verletzungspause für Erlangen
anpfiff.info

In einem torreichen und kampfbetonten Spiel auf tiefem Geläuf trennten sich die DJK Gebenbach und die SpVgg Ansbach vor 230 Zuschauern mit 3:3 remis, wobei die ersten drei Tore durch Elfmeter zustande kamen: Bayern-Auswahlspieler Patrick Kroiß brachte die Mittelfranken in der 25. Minute in Führung, ehe Dominik Haller nur drei Minuten später für die Oberpfälzer ausglich. Fünf Minuten nach dem Pausentee war es wiederum Haller, der vom Strafstoßpunkt aus traf. Nachdem Marco Seifert für Gebenbach zum 3:1 traf, schien die Sache eigentlich gelaufen. Doch die Gäste steckten nicht auf und kamen mit toller Moral Mitte der zweiten Halbzeit zum Anschlusstreffer durch Jonas Bayerlein und - eine Minute nach einer Ampelkarte für Gebenbach - durch Stefan Hammeter sogar noch zum Ausgleich (85.).

Der FC Sand mit spätem Treffer zum Punktgewinn

Der FC Sand holte sich beim in der Tabelle deutlich besser platzierten ASV Cham einen Punkt. In den ersten zehn Minuten sorgten die Korbmacher für einigen Wirbel, doch dann kontrollierte der Aufsteiger aus Cham die Partie und ging nach gut einer halben Stunde durch einen Kopfball von Plänitz verdient in Führung. In der Folge hatten die Gastgeber etliche gute Möglichkeiten den Spielstand zu erhöhen, doch das Anrennen blieb ohne weiteren Erfolg. In der 89. Minute erzielte dann der Sander Torjäger Shaban Rugovaj den Ausgleichstreffer, mit dem die Gäste hochzufrieden nach Hause fuhren.

Ganz dicht dran am vierten Saisonsieg war der TSV Karlburg gegen Bayern Hof. Mit einer 1:0-Führung durch Andreas Rösch (14.) gingen die Mainfranken nicht unverdient in die Pause. Erst im zweiten Abschnitt wurden die Hochfranken etwas stärker und konnten in der 93. Minute durch Christian Schraps erst spät ausgleichen. In der hektischen Schlussphase verloren die Karlburger noch Josef Burghard (Rot) und Marvin Schramm (Gelb-Rot). Für beide Mannschaften war der Punkt zu wenig: Hof kann sich nicht vom Tabellenkeller absetzen, Karlburg bleibt Vorletzter.

Kapitän Christian Schraps (mi) rettete per Strafstoß einen Punkt für Bayern Hof
anpfiff.info

Kommentar abgeben

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Bayernliga Nord



Tabelle Bayernliga Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
21
60:22
48
2
20
51:17
47
5
20
40:31
35
6
20
40:40
32
7
21
37:36
31
8
21
42:34
31
9
20
26:31
27
10
20
47:43
27
11
20
34:39
25
12
20
27:40
23
13
22
27:46
21
15
21
27:35
18
16
22
19:54
13
17
18
19:53
9
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Bayernliga Nord

ATSV Erlangen: Kraut 2,4, Lindner 2,3, Kleefeldt 2,5 (88. Fiebig), Guerra 2,5, Kaja 2,3, Markert 1,6, Meleleo 2,6, Bajic 3,0 (46. Luft 2,5), List 3,5 (46. Graine 1,5), Mandelkow 2,0, Herzner 2,4 / Glaß, Cabrera Diaz, Daoud, Geißler
TSV Abtswind: Reusch 2,4, Sturm 2,8, Graf 3,0, Wolf 2,3, Lenhart 2,9, Steinmetz C. 3,2, Wirsching N. 3,4, Wirth J. 3,2 (60. Heppt 2,7), Hillenbrand 3,3 (68. Riedel 3,2), Lehmann 3,1, Hilgert 2,6 / Wilms, Ruft
Tore: 0:1 Hilgert (36., Wolf), 1:1 Markert (43.), 2:1 Markert (51., Graine), 3:1 Mandelkow (56., Herzner), 3:2 Heppt (76.), 4:2 Graine (90., Fiebig)
Gelbe Karten: Bajic - Foulspiel (44.), Kaja - Foulspiel (59.), Luft - Foulspiel (68.), Guerra - Unsportlichkeit (90.+1) / Wirsching N. - Foulspiel (21.), Hillenbrand - Foulspiel (28.), Graf - Foulspiel (77.), Riedel - Foulspiel (90.) | Gelb-rote Karten: - / Wirsching N. - Foulspiel (72.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Maximilian Alkofer (Siegenburg) 2,0
Tore: 0:1 Kroiß, Foulelfmeter (25.), 1:1 Haller D., Foulelfmeter (28.), 2:1 Haller D., Foulelfmeter (50.), 3:1 Seifert (70.), 3:2 Bayerlein (76.), 3:3 Hammeter (85.)
Gelbe Karten: Seifert (60.), Kohler (73.) / Silaklang (56.), Seefried (59.) | Gelb-rote Karten: Seifert (84.) / -
Zuschauer: 230 | Schiedsrichter: Alexander Schuster
Tore: 1:0 Rösch (14., Stumpf), 1:1 Schraps, Foulelfmeter (90.)
Gelbe Karten: Kübert M. - Foulspiel (53.), Schramm - Meckern (90.+5) / Sevcik - Unsportlichkeit (38.), Chocholousek - Foulspiel (74.) | Gelb-rote Karten: Schramm - Meckern (90.+5) / - | Rote Karten: Burghard - Schiedsrichterbeleidigung (90.+5) / -
Zuschauer: 250 | Schiedsrichter: Christopher Schwarzmann (TSV 1862 Scheßlitz e.V.)
Tore: 1:0 Plänitz (31.), 1:1 Rugovaj (89., Wagner S.)
Gelbe Karten: Lieder (86.) / Rugovaj (39.), Topuz (87.), Wagner S. (90.+2)
Zuschauer: 250 | Schiedsrichter: Pantelis Gitopoulos

Torschützen Bayernliga Nord



Diesen Artikel...