Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 14.11.2019 um 13:45 Uhr
Vor dem Topspiel: TSV Azzurri Südwest und ATV Frankonia im Check
Die Generalprobe vor dem Topspiel ist dem TSV Azzurri Südwest und dem ATV 1873 Frankonia in gleicher Weise gut gelungen. Jeweils 7:1 gewannen die beiden Mannschaften zum Vorrunden-Ende und bereiten sich damit auf ein spannendes Spitzenspiel am kommenden Wochenende vor. Gerade der TSV Azzurri Südwest will Wiedergutmachung zur 0:2-Hinrundenpleite betreiben, während Frankonia die Tabellenführung ausbauen möchte.
Von Christian Kühnel
Vor dem Topspiel zum Rückrunden-Auftakt haben sich die beiden Mannschaften in Torlaune gezeigt und gehen somit mit geballtem Selbstvertrauen in die Rückrunde.
fussballn.de / Schlirf
Generalproben geglückt

Der ATV 1873 Frankonia schoss sich gegen den TSV Burgfarrnbach ll für das Topspiel warm. Hier eröffnet Leon Probst das Schützenfest, welches mit 7:1 für die Gäste endete.
fussballn.de / Kühnel

Die A-Klasse 8 lässt sich nach dem am Wochenende letzten Spieltag der Vorrunde gut in zwei Klassen einteilen. Während der ATV 1873 Frankonia und der TSV Azzurri Südwest munter ein Spiel nach dem anderen gewinnen, ist den Verfolgern so langsam die Puste ausgegangen. Gleich zwölf Punkte trennen den viertplatzierten TSV Burgfarrnbach ll und die beiden Bestplatzierten. Gerade am vergangenen Spieltag konnten Frankonia und Azzurri Südwest ein Ausrufezeichen an die Liga setzen. Der Spitzenreiter Frankonia gewann gegen den TSV Burgfarrnbach ll klar mit 7:1 und drehte dort vor allem nach der Halbzeitpause auf. Aber auch die Italiener vom TSV Azzurri Südwest zeigten sich in Torlaune und gewannen gegen den anderen Verfolger TSV Buch lll ebenfalls deutlich mit 7:1.

Und auch der TSV Azzurri Südwest konnte in der Generalprobe gegen den TSV Buch lll klar mit 7:1 gewinnen.
fussballn.de / Schlirf

Azzurri Südwest will Revanche; ATV Frankonia geht gelassen in die Partie

Fabio Scigliuzzo
privat
Die einzige Niederlage, die der TSV Azzurri Südwest in der laufenden Saison hinnehmen musste, war die erste Partie gegen den ATV 1873 Frankonia am 1. Spieltag. Mit 2:0 gewann damals Frankonia das Heimspiel verdient. Die Italiener von Azzurri Südwest zeigten sich jedoch unbeeindruckt von der Auftaktniederlage und verloren seitdem keine Partie mehr, die Frankonen blieben bislang komplett ungeschlagen. „Wir wollen die Hinspiel-Niederlage vergessen machen“, sagt Abteilungsleiter Fabio Scigliuzzo. Weiter betont er: „Wir können nur gewinnen, wir haben in diesem Spiel nichts zu verlieren. Wenn wir gewinnen, überholen wir Frankonia, bei einer Niederlage haben wir dennoch unseren 2. Tabellenplatz in festen Händen. Wir sind dennoch zuversichtlich, dass wir als Sieger vom Platz gehen werden“.
Aus Sicht des ATV 1873 Frankonia geht man etwas lockerer in die Partie wie Top-Torjäger Steffen Goetz verrät: "Grundsätzlich ist es ein Spiel wie jedes Andere auch. Am kommenden Sonntag wird mit Sicherheit nicht der Aufstieg oder die Meisterschaft entschieden. Natürlich können wir uns mit einem Sieg ein klein wenig absetzen bzw. könnte Azzurri nach Punkten wieder auf uns aufschließen. Selbst wenn wir das Spiel gewinnen sollten, heißt das nicht automatisch, dass wir nächste Saison in der Kreisklasse spielen.".

Platz 3 als verbliebener Aufstiegsplatz

Die zwei vergangenen Spiele haben der Liga gezeigt, wer den direkten Aufstieg untereinander ausmachen dürfte. Lange Zeit konnte sich der TSV Buch lll als Spitzenreiter der A-Klasse 8 nennen, doch nach der ersten Niederlage gegen den ATV Frankonia (1:4-Niederlage) folgten zwei Unentschieden, ein Sieg in Poppenreuth, sowie die Niederlage am vergangenen Wochenende (1:7-Niederlage gegen Azzurri Südwest). Zwar sind dazwischen noch zwei Partien (gegen Turnerschaft ll und Burgfarrnbach ll) ausgefallen und dennoch sah man vor allem, dass es gegen die zwei Top-Mannschaften schwer wird mitzuhalten. Und auch der andere Verfolger, der TSV Burgfarrnbach ll, wurde am vergangenen Wochenende auseinandergelegt. Gegen den Spitzenreiter setzte es ein 1:7-Niederlage, wodurch der Abstand zum direkten Aufstiegsplatz in die Ferne rückt. Zwar konnte die Mannschaft von Robert Fabritius gegen den TSV Azzurri Südwest in einer verrückten Partie ein 5:5-Unentschieden in letzter Sekunde erkämpfen, doch die Niederlagen gegen Poppenreuth ll, Deutenbach ll und Obermichelbach machen die Hoffnungen auf einen direkten Aufstiegsplatz zunichte. Bei den beiden Mannschaften wird es auf einen Kampf um Platz 3 hinauslaufen, hinter dem Spitzenduo.

Gegen den TSV Burgfarrnbach ll gab es für den TSV Azzurri Südwest eine Bauchlandung. Erst in der Nachspielzeit musste man in einer verrückten Partie den 5:5-Ausgleich hinnehmen.
fussballn.de / Kühnel

Zwei Mannschaften rennen der Liga davon

Erstaunlich wie eindrucksvoll die beiden Spitzenteams über die Hinrunde hinweg die Liga dominiert hatten. Dies zeigt nicht nur die Punkteausbeute der beiden Mannschaften, sondern auch in Sachen Tore schießen nehmen sich beide nichts. Mit 53 (Azzurri Südwest) und 52 (ATV 1873 Frankonia) erzielten Treffern ist man natürlich das Maß aller Dinge und das nach nur zwölf bzw. elf gespielten Partien. „Dass beide Mannschaften alleine in der Vorrunde schon über 50 Tore geschossen haben, zeigt, dass der direkte Aufstiegsplatz wahrscheinlich unter uns beiden ausgemacht wird“, ergänzt Scigliuzzo. Dass auch beide Mannschaften die besten Verteidigungen darstellen, ist auch kein Wunder, wobei sich die Frankonia mit nur elf Gegentreffern ein bisschen von den Italienern, welche 18 Gegentore kassiert haben, absetzt. Gerade das 5:5 gegen den TSV Burgfarrnbach ll wird der Marciano-Elf weh tun.

Mit 52 Toren stellt die Pfarherr-Elf "nur" die zweitbeste Offensive, dennoch hat man mit Steffen Goetz (links im Bild) den besten Torschützen in den eigenen Reihen.
fussballn.de / Schlirf

Vorfreude auf das Topspiel ist groß

Die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende und torreiche Partie freuen, in der sich keine der beiden Teams etwas schenken und um jeden Zentimeter gekämpft werden wird. „Wir gehen mit viel Respekt in die Partie, haben aber keine Angst vor Frankonia. Wir werden das Mögliche dafür tun, um die drei Punkte hier zu behalten. Wir freuen uns auf das Topspiel“, ergänzt Fabio Scigliuzzo noch. Der ATV 1873 Frankonia könnte die Tabellenführung behalten und den Abstand zum TSV Azzurri Südwest zunächst auf drei Punkte ausbauen (inklusive einem Nachholspiel).

Steffen Goetz
ASV Fürth
"Wir wissen alle, wie schwer die Plätze bereits jetzt zu bespielen sind und das wird in den ersten Spielen nach der Winterpause sicherlich nicht besser. Die ersten 4-5 Spiele nach der Winterpause werden entscheident sein. Da kann es jeden Mal erwischen, vor allem auch, weil die Chancen auf schwer bespielbaren Geläuf zu spielen, natürlich steigen. Dass sich da die spielstärkeren Mannschaften schwerer tun, ist natürlich klar. Wir am Sonntag auf jeden Fall versuchen, an die Leistungen der vergangenen Wochen anzuknüpfen und unsere Leistung voll auf den Platz zu bringen", ergänzt der Top-Torjäger Steffen Goetz und betont dort auch gerade die schwierige Phase nach der Winterpause. Gerade auch auf die Torgefahr von Steffen Goetz muss der TSV Azzurri Südwest aufpassen, denn der Stürmer konnte bereits 19 mal einnetzen. Dicht gefolgt ist er dabei von Tobias Wagler, welcher mit 18 Treffern nur knapp hinter Goetz in der Rangliste steht. Somit kommt es am Sonntag auch zum Duell der beiden Top-Torjäger der A-Klasse 8.
Azzurri Südwest kann mit einem Sieg an der Frankonia vorbeiziehen und die Tabellenführung übernehmen. Man darf gespannt sein, wer am Sonntag glücklicher vom Platz gehen wird.  

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Teamvergleich

 
vs
Tabellenplatz
1
 
2
gewonnene Spiele
10
 
10
Zu-Null-Spiele
5
 
0
Spiele ohne Treffer
0
 
1
Formbarometer*
10
 
10
erzielte Tore
54
 
55
versch. Torschützen
12
 
11
Direkte Duelle **
1
1
0
Team-Vergleich
5
:
1
* Punkte aus den letzten vier Spielen, ** nur Pflichtspiele berücksichtigt.


Top in Form A-Klasse 8

ATV 1873 Frankonia
(4.|13.|11.|5.)
32:4
(3.|8.|5.|12.)
18:5
(9.|12.|9.|1.)
9
7:9
1. FC Kalchreuth 2
(10.|13.|8.|7.)
6
10:7
STV Deutenbach 2
(11.|9.|12.|6.)
6
10:9
Punkte aus den letzten 4 Spielen (in grau: Torverhältnis). Rechtes Kästchen = letztes Spiel, 2. Kästchen v.r. = vorletztes Spiel usw. Farben: grün = Sieg, weiß = Unentschieden, rot = Niederlage, grau = kein Spiel. In Klammern: Tabellenplätze der Gegner

14. Spieltag A-Klasse 8

Sonntag, 17.11.2019
-
Kalchreuth 2
 4:1
Deutenbach 2
-
 1:2
-
ATV 1873 Frank.
 2:2
ASV Fürth 2
-
Seukendorf
 2:2

Tabelle A-Klasse 8

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
11
52:11
31
3
10
25:19
20
9
10
25:29
12
11
11
19:37
10
12
11
14:30
9
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Diesen Artikel...