Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 07.11.2019 um 16:00 Uhr
Kurz vor der Winterpause: Top-Duelle am letzten Vorrunden-Spieltag
Zum Abschluss der Vorrunde gibt es noch einmal zwei Topspiele zwischen den Top-Vier der A-Klasse 8. Während der TSV Burgfarrnbach ll den ATV 1873 Frankoniaam Samstag erwartet, muss der TSV Buch lll am Sonntag zum TSV Azzurri Südwest reisen. Im Keller möchte vor allem der ASV Fürth ll den Anschluss zu den Nichtabstiegsplätzen verringern.
Von Christian Kühnel
Der TSV Azzurri Südwest um Giovanni Marciano (in blau) bleibt weiterhin dicht am ATV 1873 Frankonia dran und will die schwere Partie gegen den TSV Buch lll ebenfalls meistern.
Florian Gitzing
Entscheidungen zunächst vertagt

Die genaue Entscheidung über die Herbstmeisterschaft wird wohl noch vertagt. Nach den vielen Absagen am vergangenen Spieltag stehen der ATV 1873 Frankonia und der TSV Buch lll im Vergleich mit dem TSV Azzurri Südwest mit einer bzw. zwei Partien im Verzug. Und auch im Keller ist die Gemütslage noch lange nicht geklärt, nachdem auch hier die Turnerschaft Fürth ll im Vergleich zum direkten Konkurrenten ASV Fürth ll ein Spiel weniger absolviert hat.

Der kommende Spieltag steht vor allem in Zeichen der Topspiele. Die ersten Vier treffen direkt aufeinander und im Keller will der ASV Fürth ll um Trainer Reinhold Fischer den Abstand zu den Nichtabstiegsrängen verringern, auch wenn es dort gegen seinen ehemaligen Verein, den SC Obermichelbach, geht.

Der TSV Buch lll (hier gegen den 1. FC Kalchreuth ll) will den Relegationsplatz nicht verlieren, muss sich jedoch gegen den zuletzt starken TSV Azzurri Südwest messen.
 Heidi Huber

Bereits am Samstag steigt die erste Begegnung. Der TSV Burgfarrnbach ll erwartet zum letzten Vorrunden-Spieltag den ATV 1873 Frankonia. Die Bären-Reserve konnte nach den zuletzt gewonnenen Partien gegen den SV Seukendorf (4:1-Sieg) und gegen den ASV Fürth ll (4:0-Sieg) wieder an den Relegationsplatz Nummer drei schnuppern, welchen im Moment vom TSV Buch lll eingenommen wird. Das direkte Duell zwischen den beiden Mannschaften wurde am vergangenen Wochenende Opfer des Wetters. Gegen den ATV 1873 Frankonia soll die Siegesserie dennoch weiter ausgebaut werden, auch wenn die noch ungeschlagenen Gäste hier mit Sicherheit etwas dagegen haben werden. Auch bei der Pfarherr-Elf fiel die Partie am vergangenen Spieltag ins Wasser, dennoch dominiert der Absteiger aus der Kreisklasse im Moment die Liga nach Belieben. Bisher ein Unentschieden und neun Siege stehen zu Buche und mit Steffen Goetz stellt man zudem den Top-Torjäger der Liga. Besser in Form ist hier im Moment keiner, weshalb es für die Gastgeber ein hartes Stück Arbeit werden dürfte.

Ein wahres Torfestival feierte zuletzt der ATV 1873 Frankonia gegen die Turnerschaft Fürth ll. Beim 10:3-Erfolg war Top-Torjäger Steffen Goetz gleich viermal erfolgreich (Nr. 8).
fussballn.de / Schlirf

Weiter geht es am Sonntag mit einer weiteren Top-Begegnung, wenn der TSV Azzurri Südwest auf den TSV Buch lll trifft. Möchte man von Teams in Top-Verfassung sprechen, so muss man den TSV Azzurri Südwest im selben Satz erwähnen. Die letzten fünf Spiele konnten allesamt gewonnen werden, nur das verrückte 5:5 gegen den TSV Burgfarrnbach ll ist ein kleiner Makel in der zuletzt so guten Bilanz. Die Marciano-Elf zeigte sich in den vergangenen Spielen torfreudig und stellt daher mit 46 Toren die beste Offensive der Liga. Ein Kinderspiel wird es am Sonntag für Azzurri Südwest dennoch nicht, denn der TSV Buch lll stellt die zweitbeste Verteidigung (nur der ATV 1873 Frankonia hat weniger Gegentore: zehn), wobei die meisten Gegentore in den vergangenen Partien gefallen sind (3:3 gegen Kalchreuth, 5:2 gegen Poppenreuth und 2:2 gegen Türkspor/Cagrispor). Die letzten beiden Heimspiele musste die Elf von Rainer Brehm absagen, weshalb bisher nur neun Partien auf dem Konto der Bucher steht. Damit ist der Anschluss zur Spitze noch nicht ganz verloren, denn mit zwei Siegen würde man bis auf zwei Punkte zum TSV Azzurri Südwest und dem ATV 1873 Frankonia aufschließen.

Reinhold Fischer an alter Wirkungsstätte

Im Tabellenkeller muss sich die Turnerschaft Fürth ll erst einmal gedulden, denn die Mannschaft ist am kommenden Spieltag spielfrei und kann sich auf die nächsten Partien vorbereiten. Der ASV Fürth ll dagegen will die Distanz zu den Nichtabstiegsplätzen so gering wie möglich halten und braucht daher unbedingt drei Punkte. Für Reinhold Fischer geht es hier zurück zum Anfang seiner Trainer-Karriere, denn beim SC Obermichelbach begann die Erfolgsstory des Fürther Coaches, welcher zuletzt sein 750. Spiel als Trainer begleiten durfte. Der ASV Fürth ll hat nach einem kleinen Aufschwung Anfang Oktober wieder nachgelassen und verlor die letzten drei Partien. Dadurch konnte sich das Team noch nicht aus dem Keller befreien und steckt weiterhin mitten im Abstiegskampf fest. Der SC Obermichelbach hingegen hat sich nach einem durchwachsenen Saisonstart gefangen und sammelte im Oktober fleißig Punkte. Erst gegen den TSV Azzurri Südwest musste die Elf von Tibor Antal wieder eine Niederlage einstecken, auch wenn diese mit 1:5 heftig ausfiel. Der Aufstiegsrelegationsplatz ist nicht unerreichbar entfernt, doch für eine wirkliche Chance müsste eine Siegesserie gestartet werden.

Reinhold Fischer feierte zuletzt sein 750. Spiel als Trainer, nun geht es für den ASV Fürth ll zum SC Obermichelbach, wo für den Trainer alles anfing.
fussballn.de

Duelle im Tabellenmittelfeld

Das Tabellenmittelfeld in der A-Klasse 8 ist dicht zusammen. Zwischen dem 6. und 11. Tabellenplatz trennen die beiden Mannschaften gerade einmal drei Punkte. Daher kommt es am Wochenende zu vielen Nachbarduellen, bei denen sich die Mannschaften für die Rückrunde eine bessere Ausgangslage verschaffen könnten.
Türkspor/Cagrispor lll hat nach dem Trainerwechsel einen Achtungserfolg gegen den TSV Buch lll einfahren können und spielte nach der Niederlagenserie von vier Partien zuletzt dreimal Unentschieden. Gegen den 1.FC Kalchreuth ll soll nun endlich wieder ein Sieg für die Fusionsmannschaft her. Die Kalchreuther hingegen zeigten nach dem kleinen Höhenflug im September wieder eine Schwächephase und konnten erst zuletzt gegen den Tabellenletzten Turnerschaft Fürth ll wieder siegen. Weiter geht es mit der Partie zwischen dem STV Deutenbach ll und dem SV Seukendorf. Die Deutenbacher spielten zuletzt am 27.10. und konnten diese Partie gegen den ASV Fürth ll mit 5:1 erfolgreich gestalten, gegen den SV Seukendorf soll der nächste Sieg folgen. Doch die Seukendorfer benötigen auch wieder ein Erfolgserlebnis, denn zuletzt setzte es zwei Niederlagen.

Der SV Poppenreuth ll gewann zuletzt seit langem mal wieder. Der Erfolg soll kein Einzelfall gewesen sein, deshalb will man gegen den ASV Vach ll die nächsten Punkte holen.
Florian Gitzing

Den Abschluss des Spieltages machen der SV Poppenreuth ll und der ASV Vach ll. Die „Poppenreuther Edel-Reserve“ konnte sich nach einer Vielzahl von Niederlagen zuletzt wieder belohnen und gewann gegen den 1.FC Kalchreuth ll mit 2:1. Gegen den ASV Vach ll wartet ein hartes Stück Arbeit auf die Gastgeber, nachdem die Gäste ebenfalls nach fünf Niederlagen am Stück den Weg zurück in die Erfolgsspur gefunden haben und gegen Kalchreuth ll und Deutenbach ll siegen konnten. Mit einem weiteren Sieg wäre sogar der Abstand zum Aufstiegs-Relegationsplatz nicht weit entfernt.

Doch auch in der A-Klasse 8 ist die Winterpause noch nicht eingeläutet. Am 17.11. geht für die Teams die Rückrunde wieder los, bevor sich einige Mannschaften noch im Nachholspiel messen sollten, ehe es in die lange Pause bis März geht.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Vorschau A-Klasse 8

Samstag, 09.11.2019
-
ATV 1873 Frank.
 1:7
Sonntag, 10.11.2019
-
Kalchreuth 2
 1:2
Deutenbach 2
-
Seukendorf
 2:1
ASV Fürth 2
-
 3:2


Tabelle A-Klasse 8

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
10
45:10
28
3
9
24:12
20
7
9
24:27
12
8
10
18:35
10
12
10
11:28
6
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Torschützen A-Klasse 5

TSV Markt-Erlbach 2
(11|4|0)
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen

Formbarometer A-Klasse 8

Pl.
Team
Tore
Pkt
1
ATV 1873 Frank.
29:6
12
 
Deutenbach 2
10:10
6
 
12:16
6
7
11:11
5
8
Seukendorf
8:11
4
 
Kalchreuth 2
8:15
3
 
ASV Fürth 2
5:12
3
Punkte aus den letzten 4 Spielen. Rechtes Kästchen = letztes Spiel, 2. Kästchen v.r. = vorletztes Spiel usw. Farben: grün = Sieg, weiß = Unentschieden, rot = Niederlage, grau = kein Spiel.


Diesen Artikel...