Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 05.11.2019 um 10:47 Uhr
Ein Herbstmeister in spe: Weißenburg oder Ansbach-Eyb?
Es geht weiterhin eng zu in der Spitzengruppe der Bezirksliga Süd, nicht einmal der Herbstmeister ist derzeit auszumachen. Dies lag aber vor allem an der Spielabsage in Raitersaich, wodurch der ESV Ansbach-Eyb den möglichen Sprung an die Spitze (noch) nicht realisieren konnte.
Von Marco Galuska
Zur Herbstmeisterschaft darf Zirndorfs Martin Hermann (rechts) seinem Weißenburger Kollegen Markus Vierke noch nicht gratulieren.
fussballn.de
Der TSV 1860 Weißenburg ist - neben der TSG 08 Roth, die im Tabellenkeller gewaltig aufgeholt hat - ohne Zweifel die Mannschaft der Stunde in der Bezirksliga Süd. Hatten nicht wenige den Vizemeister der Vorsaison schon vor Rundenstart auf dem Zettel, so kam die Vierke-Truppe nach der absolvierten Relegation (gegen Stadeln kam das Aus in der Verlängerung) etwas schleppend ins neue Spieljahr. Die aktuelle Formkurve zeigt indes steil nach oben. Die letzten fünf Partien wurden, zumeist deutlich, gewonnen. Erst beim 3:1-Sieg in Greding am vergangenen Sonntag kassierten die Weißenburger überhaupt wieder ein Gegentor.

Direkter Vergleich an der Spitze

Das Kärwaspiel in Zirndorf Mitte August endete mit einem 2:2-Remis zwischen dem ASV und TSV 1860 Weißenburg.
fussballn.de

Dies bedeutet derzeit Rang eins im Tableau bei Halbzeit. Mit der Herbstmeisterschaft lässt sich dies aber noch nicht gleichsetzen. Denn der ESV Ansbach-Eyb könnte mit einem Sieg im am Sonntag ausgefallenen Match in Raitersaich nach Punkten einen Gleichstand - mit Weißenburg und Zirndorf - bewirken. Der direkte Vergleich würde dann für Eyb sprechen, weil der ESV mit 3:2 gegen Weißenburg zum Saisonbeginn gewonnen hatte und Zirndorf jeweils Remis im Vergleich der Top drei spielte. Somit würden die Weißenburger bei einem Ansbacher Sieg in der Vorrundentabelle auf Rang drei rutschen.

Potentielle Herbstmeister im Kräftemessen zum Rückrundenstart

Dass dies freilich eher statistischer Natur zur Halbzeit der Saison ist, bleibt unstrittig. Vor allem steht schon am Sonntag beim Rückrundenstart ein besonderes Duell an: Ansbach-Eyb erwartet dann Weißenburg zum Rückspiel. Die Frage der Tabellenführung dürfte dabei geklärt werden, die des Herbstmeisters lässt aber noch auf sich warten. 

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Tabelle Bezirksliga Süd

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
15
29:10
32
3
15
40:20
30
4
15
43:22
29
5
14
35:20
29
6
15
28:17
28
7
13
30:28
24
8
15
22:17
22
9
15
19:25
21
11
15
20:34
15
12
14
14:30
14
13
15
22:36
14
14
14
14:31
13
15
15
17:29
12
16
14
13:49
3
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Top in Form Bezirksliga Süd

(8.|7.|10.|12.)
19:1
(14.|6.|14.|16.)
11:3
(13.|6.|13.|15.)
8:4
(11.|11.|1.|14.)
8
4:1
(9.|10.|11.|1.)
7
13:4
Punkte aus den letzten 4 Spielen (in grau: Torverhältnis). Rechtes Kästchen = letztes Spiel, 2. Kästchen v.r. = vorletztes Spiel usw. Farben: grün = Sieg, weiß = Unentschieden, rot = Niederlage, grau = kein Spiel. In Klammern: Tabellenplätze der Gegner

16. Spieltag Bezirksliga Süd


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...