Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 09.10.2019 um 06:00 Uhr
Wundertüte SV Großhabersdorf: Die Reichweite nach oben als Ziel
Ein wenig als Geheimtipp gehandelt startete der SV Großhabersdorf gleich mit einem bemerkenswerten 3:1-Sieg gegen Dietenhofen in die Saison. In der Folge gab es aber nicht immer die Ergebnisse, die sich der SVG selbst erhofft, oder auch verdient, hätte. Aktuell steht ein Mittelfeldplatz für das Team von Marco Rietz, der gerne die oberen Mannschaften noch etwas mehr mit seinem eingeschworenen Haufen ärgern möchte.
Von Marco Galuska
Kapitän Max Schühlein und der SV Großhabersdorf reden nicht vom Aufstieg, wollen aber gerne die Mannschaften oben ärgern.
fussballn.de
Der SV Großhabersdorf und Trainer Marco Rietz - das passte in den vergangenen beiden Spieljahren, in denen man weitgehend sorgenfrei aufspielen konnte, hervorragend und auch in der laufenden Saison bestätigt sich das, was Abteilungsleiter Thomas Kipfmüller bei der Bekanntgabe der Vertragsverlängerung vor der Saison 2019/20 erklärt hatte: "Der Zusammenhalt in der Truppe ist super. Wir werden auch ein paar Neuzugänge bekommen - vor allem Rückkehrer."

Trumpf: Zusammenhalt im Kader

Der Teamgeist stimmt weiterhin in Großhabersdorf.
fussballn.de

Coach Rietz sieht im Zusammenhalt im Kader auch weiterhin "einen ganz großen Trumpf. Fast alle Spieler kommen aus Habersdorf oder Fernabrünst und identifizieren sich mit dem Verein." Ein Pfund, mit dem sich durchaus wuchern ließe, wenngleich der SVG aktuell sich in jener Region bewegt, in der man auch die beiden Spieljahre zuvor abschließen konnte. Dabei galten die Habersdorfer durchaus als so eine Art Geheimtipp, wenn es um die Prognose vor der Saison ging. "Vier bis sechs Punkte hätte ich gerne mehr gehabt, denn die waren für uns locker drin", zieht der SVG-Coach eine Zwischenbilanz, die das Potential bestätigt.

Kurios, aber gewissermaßen auch passend für die "verrückte Liga" (Rietz), startete Großhabersdorf zunächst mit einem starken 3:1 über Dietenhofen und erlebte dann zwei enttäuschende Niederlagen in Gutenstetten (2:3) und gegen Weissenbronn (0:2). "Gegen Gutenstetten hatten wie einige Urlauber zu verkraften und sind auf eine verstärkte Truppe getroffen. Das Spiel hätten wir aber dennoch nicht verlieren müssen. Noch schlimmer war aber das Heimspiel gegen Weissenbronn, wo wir eigentlich gut gespielt haben, aber wohl noch Stunden ohne eigenen Torerfolg hätten spielen können." Nimmt man noch das 1:1-Remis im Spiel gegen Weinzierlein her, bei dem der SVG dem Sieg ebenfalls näher war als der Gegner, so sind die fehlenden Punkte tatsächlich schnell ausgemacht.

Defensive steht ordentlich, der letzte Pass nach vorne fehlt meist

Marco Rietz ist mit den Leistungen seiner Elf nicht unzufrieden, sieht aber dafür vier bis sechs Punkte zu wenig auf der Habenseite.
fussballn.de

Die Basis an sich passt in Großhabersdorf: "Hinten stehen wir recht sicher, aber im Spiel nach vorne passen oftmals die letzten Bälle noch nicht. Zudem merkt man natürlich auch, dass uns mit Fritz Ammon ein wichtiger Torjäger langzeitverletzt fehlt", erklärt Rietz, der aus dem für SVG-Verhältnisse ungewöhnlich "wilden 4:3 gegen Wilhermsdorf" schon die Hoffnung zieht, dass bei Dreifach-Torschütze Timo Breidenstein "der Knoten geplatzt" sein könnte.

Bei Timo Breidenstein scheint der Knoten nun geplatzt zu sein: Drei Treffer steuerte der Stürmer zum 4:3-Sieg gegen Wilhermsdorf bei.
fussballn.de

Insgesamt sind die Habersdorfer aber bislang als Wundertüte unterwegs. Die fehlende Konstanz ist einerseits auf die Urlaubszeit zurückzuführen ("Da konnten wir praktisch nie mit derselben Mannschaft spielen."), andererseits sei vieles eben auch der Tagesform geschuldet: "Ich denke, wir können gegen jede Mannschaft in der Liga mithalten. Das haben wir - vielleicht mit Ausnahme des Roßtal-Spiels - auch schon gezeigt", sagt Rietz und schiebt nach: "Ich rede jetzt nicht vom Aufstieg, sondern von einer Position, in der wir immer wieder die Oberen ärgern können!"

Den Tabellenführer ärgern

Die nächstbeste Möglichkeit dazu ergibt sich gleich am kommenden Wochenende, wenn es zum Tabellenführer nach Laubendorf geht. Auch wenn Rietz urlaubsbedingt selbst nicht dabei sein wird und Abteilungsleiter Kipfmüller übernimmt, so sag der Coach dennoch voller Überzeugung: "Es wird sicher nicht leicht in Laubendorf, die haben eine junge Mannschaft und die Arbeit ihres neuen Trainers trägt Früchte. Ich rechne mir aber gegen jede Mannschaft in der Liga etwas aus. Wir haben wohl so ziemlich alles an Bord und wollen an der Kontinuität arbeiten." Mit einem weiteren Erfolg wären die Habersdorfer dann schon wieder näher dran an der Position hinter den Aufstiegsrängen. Und von dort aus dann will man noch einige Mannschaften ärgern: "Mit Reichweite nach oben, da wollen wir uns positionieren", so der SVG-Coach.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Personendaten


9. Spieltag Kreisklasse 3

Samstag, 12.10.2019
-
Losaurach
 7:2
Sonntag, 13.10.2019
Wilhermsdorf
-
Weinzierlein
 1:1
Laubendorf
-
 3:0
Emskirchen
-
 4:2
-
Dietenhofen
 2:0

Tabelle Kreisklasse 3

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
8
24:17
18
2
8
17:15
18
6
8
22:18
15
11
8
11:18
9
13
8
19:26
3
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Torschützen SV Großhabersdorf

In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen

Bilanz SV Großhabersdorf

Saison
Pl. 
Liga
2019/20
8. 
Kreisklasse 3 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2018/19
7. 
Kreisklasse 3 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2017/18
8. 
Kreisklasse 3 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2016/17
11. 
Kreisklasse 2 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2015/16
4. 
Kreisklasse 2 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2014/15
11. 
Kreisklasse 2 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2013/14
11. 
Kreisklasse 2 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2012/13
4. 
Kreisklasse 2 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2011/12
1. 
A-Klasse 7 Nürnberg/Frankenhöhe
2010/11
14. 
Kreisklasse 3 Nürnberg/Frankenhöhe
2009/10
1. 
A-Klasse 3 Nürnberg/Frankenhöhe
2008/09
2. 
A-Klasse 10 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2007/08
4. 
A-Klasse 9 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2006/07
9. 
A-Klasse 8 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2005/06
12. 
A-Klasse West Nürnberg/Fürth
 
2004/05
5. 
A-Klasse West Nürnberg/Fürth
 
2003/04
14. 
Kreisklasse West Nürnberg/Fürth
2002/03
1. 
A-Klasse West Nürnberg/Fürth
2001/02
14. 
Kreisklasse West Nürnberg/Fürth
2000/01
1. 
A-Klasse West Nürnberg/Fürth
1999/00
7. 
A-Klasse West Nürnberg/Fürth
 
1998/99
8. 
A-Klasse West Nürnberg/Fürth
 
1997/98
3. 
C-Klasse (AK) Nürnberg/Fürth West
 


Diesen Artikel...