Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 06.08.2019 um 15:27 Uhr
ASV Weinzierlein: Rückkehrer im Tor, vertrauter Name im Sturm
Mit Rang vier hat der ASV Weinzierlein in der Vorsaison die Relegationsplätze in der Kreisklasse 5 nur hauchdünn verpasst. Trotz des erfolgreichen Spieljahres in der "Fünfer" wählte man in Wintersdorf freiwillig einen Tapetenwechsel in die "Dreier". Einen Vorgeschmack auf die neue Umgebung gibt es bereits am Samstag im Ligapokal-Derby beim TSV Roßtal.
Von Marco Galuska
Damian Gliscinski freut sich auf die kommende Saison in der Kreisklasse 3.
fussballn.de / Schlirf
Viel Grund zur Veränderung gab es beim ASV Weinzierlein-Wintersdorf in der Betrachtung der vergangenen Saison wahrlich nicht. Und so blieben die Aktivitäten auf dem Transfermarkt auch recht überschaubar. Die berühmte "punktuelle Verstärkung" gab es aber trotzdem - hinten wie vorne.

"Mir war wichtig, dass wir zwei starke Keeper für die 1. Mannschaft haben", freut sich Coach Damian Gliscinski über die Rückkehr von Bryant Whitehead aus Heilsbronn. Zusammen mit Andreas Holzschuh, der seine Sache in der Vorsaison zur ausgesprochenen Zufriedenheit seines Trainers gemacht hat, ist der ASV nun zwischen den Pfosten bestens besetzt. Zudem konnte man mit Alfred Hermann, der auch beim SV Neuhof/Zenn selbst noch aktiv ist, einen Torwart-Trainer hinzugewinnen.

Nach zwei Jahren in Heilsbronn ist Bryant Whitehead nach Weinzierlein zurückgekehrt.
fussballn.de

Der zweite Neuzugang ist vom Namen her im Verein auch schon gut bekannt: Dominik Hüttinger ist schließlich der ältere Bruder von Philip (der aktuell noch nach seiner Meniskusverletzung fehlt) und soll die Sturmreihe zusätzlich beleben. Ansonsten sind es gefühlte Neuzugang, die es zu begrüßen gilt. Sprich die Reihe der Verletzten, die in der Rückrunde dafür sorgten, dass letztlich Gliscinski auch selbst wieder auf dem Platz stand. Doch neben Philip Hüttinger wird wohl nur noch Björn Fischer für längere Zeit fehlen, ansonsten hat sich das Lazarett weitgehend gelichtet.

In der Vorbereitung, mit der der Coach im Großen und Ganzen zufrieden ist, war Damian Gliscinski dennoch immer wieder selbst am Ball. "Das lag aber eher daran, dass der eine oder andere noch gefehlt. Geplant ist es nicht, dass ich selbst in der Ersten spiele, sondern eher die Zweite als Spieler unterstütze und meine Mannschaft von außen coache", so der 39-Jährige.

Guter Dinge ist der ASV Weinzierlein, der sich auf die neue Aufgabe in der Kreisklasse 3 freut.
fussballn.de / Schlirf

Die größte Veränderung war dann für den ASV auch nicht im Kader, sondern in der Liga zu sehen. Schließlich startet man nun in der Kreisklasse 3 und reist nicht mehr in Richtung Nürnberger Süden. "Wir haben das abgewägt und letztlich haben es der Verein und die Kapitäne so entschieden, dass wir gerne einen Tapetenwechsel haben wollen. Ich denke, es war eine gute Entscheidung, weil es doch einen neuen Reizpunkt setzt, wenn man nach all den Jahren wieder auf andere Gegner und eine andere Umgebung trifft." Die Fahrten werden dabei - mit der Ausnahme Gutenstetten - auch nicht länger. 

Platz eins bis drei als Ziel - Pokalspiel zur Roßtaler Kärwa


Die Zielsetzung definiert der Trainer trotz der neuen Umgebung in Bezug auf die Vorsaison. "Eine Verbesserung muss immer das Ziel sein!" Im Fall der Weinzierleiner würde dies zumindest die Teilnahme an der Relegation bedeuten. Ehe die Liga mit der Partie gegen die U23 des FSV Stadeln ("ein aktuell noch schwer einzuschätzender Gegner") startet, gibt es für den ASV am Samstag schon eine besondere Generalprobe im Ligapokal, wo man beim TSV Roßtal gastiert.

Eigentlich wäre das Heimrecht beim Gliscinski-Team gelegen, doch die Anfrage vom Nachbarn, der sein Kärwa-Wochenende feiert, bezüglich einer Austragung in Roßtal ist man gerne nachgekommen, wie der Trainer betont: "Das gehört auch dazu, dass man miteinander gut und freundschaftlich auskommt. Und letztlich haben doch alles etwas davon, wenn mehr Zuschauer kommen. Wir freuen uns auf alle Fälle auf das Pokalspiel - und auf die neue Liga!" 

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Transfers ASV Weinzierlein

Zugänge
PM TSV Zirndorf
Mittelfeld
Abgänge
Keine Daten vorhanden


Trainerstationen D. Gliscinski

21/22
KK
 
19/21
KK
 
18/19
KK
 
16/17
AK
 

1. Spieltag Kreisklasse 3

Samstag, 17.08.2019
Sonntag, 18.08.2019
Wilhermsdorf
-
Laubendorf
 1:3
-
Dietenhofen
 3:1
Weinzierlein
-
 4:3
Losaurach
-
 4:3
-
Emskirchen
 4:1

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...