Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 08.05.2019 um 06:30 Uhr
Heilsbronn beendet Trainersuche: Michael Lauth soll den Weg fortsetzen
Der 1. FC Heilsbronn hat nach einiger Suche in der Vergangenheit sein Erfolgsrezept in diesem Spieljahr gefunden. Weil Trainer Matthias Goßmann aber aus zeitlichen Gründen nicht weitermachen kann, musste ein Nachfolger gesucht werden. Dieser kommt samt Co-Trainer von der SGV 83: Michael Lauth wird - unterstützt von Thomas Esberger - ab Sommer am Ketteldorfer Eck übernehmen.
Von Marco Galuska
Abteilungsleiter Bastian Schimscha (l.) begrüßt gemeinsam mit Kapitän Florian Hindorf (r.) den neuen Trainer Michael Lauth (2.v.r.) und Co-Trainer Thomas Esberger.
privat
Das Streben nach der Kreisliga hatte der 1. FC Heilsbronn mit einiger Anstrengung in jüngerer Vergangenheit verfolgt, so wirklich erfolgreich waren jene Versuche, Spieler von außerhalb in die Klosterstadt zu locken, dann auf dem Platz letztlich aber doch nicht. Vor der aktuellen Saison war ein Umbruch und ein Umdenken angesagt. Man wollte kleinere Brötchen backen und vor allem auf die eigenen Kräfte setzen. "Das lief bisher erfolgreicher als wir uns das selbst erhofft hatten", gibt Abteilungsleiter Bastian Schimscha zu.

Eine richtig gute Saison - besser als zuvor erwartet - spielt der 1. FC Heilsbronn und will jenen erfolgreichen Weg auch in Zukunft fortsetzen.
fussballn.de / Kühnel

Somit hätte es sportlich gesehen auch keinerlei Anlass gegeben, die bestens harmonierende Verbindung von Matthias Goßmann, der vom Spieler zum Trainer befördert wurde, mit dem Team aufzugeben. Indes waren es zeitliche Gründe, die den Lehrer dazu veranlasst haben, nach dem Spieljahr nur noch bei Bedarf wieder als Kicker im Verein auszuhelfen.

Das Streben nach Kontinuität

Die Suche nach einem Nachfolger kann Schimscha mittlerweile als beendet erklären. Mit Michael Lauth fand sich der Trainer, der das neue Konzept in Heilsbronn auch mittragen möchte: "Die Gespräche mit den Verantwortlichen waren ganz hervorragend. Mich reizt der Weg, der hier eingeschlagen wurde. Unser Ziel ist es in erster Linie, die eigenen Leute weiter zu verbessern und die Jungs zu formen. Für mich persönlich ist es ein neues Umfeld, auf das ich mich freue. Ich möchte in Heilsbronn in Ruhe arbeiten und dies vor allem auch langfristig."

Das Ziel der "Kontinuität" verbindet Lauth, der seinen Co-Trainer Thomas Esberger mitbringt, und Heilsbronn gewissermaßen schon jetzt. Denn Verein und Trainer betonen gleichermaßen, dass man - anders als es sich zuletzt ergeben hatte - "nicht jedes Jahr neu auf die Suche" gehen möchte. "Diese Trainersuche ist anstrengend und nervig und entspricht ganz und gar nicht unserer Absicht. Wir wollen vom Image eines Chaosklubs, das uns schon ein wenig angehaftet hat, unbedingt weg und eben diesen kontinuierlichen Weg weitergehen", so Schimscha.

Dabei spielt ein möglicher Aufstieg in die Kreisliga keine primäre Rolle. "Wir würden uns sicher nicht dagegen wehren, fühlen uns aber auch in der Kreisklasse, so wie es in dieser Saison läuft, sehr wohl", betont der Abteilungsleiter des FCH. Verschließen wird man sich auch nicht vor externen Neuzugängen, allerdings nur in einem entsprechenden Rahmen: "Es dürfen selbstverständlich auch gerne neue Spieler kommen, die zu uns passen", stellt Schimscha fest, dass die Mannschaft nicht auf Heilsbronner Eigengewächse beschränkt sein muss. Dass der Kern aber die FCH-DNA trägt, hat sich beim aktuell Vierten der Kreisklasse 3 jedoch nicht als Nachteil erwiesen.

Whitehead-Nachfolger gesucht

Keeper Bryant Whitehead hechtet nur noch bis Saisonende im Heilsbronner Tor.
fussballn.de

Ausschau muss man in Heilsbronn aber ohnehin halten, was die Torwart-Position betrifft, da Bryant Whitehead den Verein nach der Saison aus privaten Gründen (wohl zurück nach Weinzierlein) verlassen wird. "Das ist schon ein herber Verlust, denn Bryant war bisher ein starker Rückhalt für uns", so Schimscha. Als Backup wird Lauth seinen Pass mitbringen, möchte aber gerne einen jüngeren Schlussmann im Team aufbauen.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten


Tabelle Kreisklasse 3

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
21
50:21
48
3
21
42:24
43
5
21
47:29
37
8
21
43:45
31
9
21
28:29
26
10
21
28:44
18
12
21
29:66
16
13
21
23:54
12
14
21
28:65
11
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Trainer 1. FC Heilsbronn

2018/19
2017/18
ab 03/2017
2016/17
bis 02/2017
2016/17
ab 05/2016
2015/16
bis 05/2016
2015/16
2014/15

Trainerstationen M. Lauth

18/19
KL
 
17/18
BL
17/18
KL
 
16/17
KL
 
15/16
BL
 
14/15
KK
13/14
KK
 
12/13
KK
 
09/10
BOL
 


Diesen Artikel...