Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 13.04.2019 um 18:00 Uhr
Strobel mit Doppelpack: Stadeln baut Tabellenführung aus
Nachdem der SV Schwaig am Vortag mit einem 1:3 gegen den ASV Fürth gepatzt hatte, konnte der FSV Stadeln seine Tabellenführung am Samstag im Heimspiel gegen den FC Hersbruck untermauern. Mit 2:1 siegten die Dedaj-Schützlinge, für die Gerhard Strobel vor der Pause doppelt traf. Die Gäste gaben sich zwar nie auf, mehr als der Anschlusstreffer von Maas gelang aber nicht mehr.
Von Marco Galuska
Gerhard Stronbel war per Doppelpack erneut der Matchwinner für den FSV Stadeln beim 2:1-Sieg über Hersbruck
fussballn.de
Der FSV Stadeln zeigte eine richtig starke erste Hälfte: Dabei spielte den Hausherren die frühe Führung in die Karten. Bauer hatte auf Strobel gepasst, der eiskalt zum 1:0 vollstreckte (4.). Dann war es ein Bauer-Freistoß, den Hering drüber köpfte (10.). Eine Flanke von Sven Reischl köpfte Walthier zu zentral aufs Tor (23.) und gegen Bauer reagierte Bauernfeind richtig stark (30.). Das 2:0 war die Folge einer tollen Kombination: Bauer, Walthier, Tim Reischl und schließlich wieder Strobel, der in der 43. Minute erhöhte.

Markus Bauer und der FSV Stadeln führen die Liga an - vier Punkte (jedoch ein Spiel mehr) beträgt der Vorsprung nach dem Heimsieg gegen Hersbruck.
fussballn.de

Der zweite Durchgang begann mit einem ersten Warnschuss der Gäste: Feldmeier schoss aus 20 Metern drüber. Das erste Lebenszeichen der Hersbrucker. Diese hätten nach 63 Minuten den Anschluss schaffen müssen, aber Altwasser traf nach Zuspiel von Brüx den Ball vor dem Tor nicht. Auf der Gegenseite fehlte Walthier ein Trampolin, um die feine Strobel-Flanke noch aufs Tor zu köpfen (67.). Spannung war im Spiel, als Maas nach einem Konter über Ertel zum 2:1 einschob (71.). 

Ralf Maas (rechts) gelang der 2:1-Anschluss für die Gäste aus Hersbruck.
fussballn.de

Und in der 77 Minute hatte Brüx die Führung auf dem Fuß, nahm den Ball aber im Strafraum nicht gut mit, so dass die Stadelner mit Glück und Geschick klären konnten. Aufgrund der ersten Hälfte war es ein verdienter Sieg des Spitzenreiters, aufgrund der zweiten Hälfte hätte sich der FSV aber auch über ein 2:2 nicht beklagen können, denn da waren die Hersbrucker besser im Spiel.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Stenogramm Bezirksliga Nord



Tabelle Bezirksliga Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
34
75:37
77
2
34
92:42
76
3
34
67:32
68
6
34
90:63
62
7
34
70:58
56
10
34
59:56
43
11
34
60:66
43
12
34
51:56
42
13
34
50:57
39
14
34
53:65
38
15
34
47:85
35
17
34
36:77
24
18
34
31:113
12
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

27. Spieltag Bezirksliga Nord


Formbarometer Bezirksliga Nord

Pl.
Team
Tore
Pkt
1
17:5
12
 
14:5
12
8
7:6
6
 
9:9
6
 
9:10
6
12
13:10
4
 
11:11
4
14
4:10
3
15
3:7
2
Punkte aus den letzten 4 Spielen. Rechtes Kästchen = letztes Spiel, 2. Kästchen v.r. = vorletztes Spiel usw. Farben: grün = Sieg, weiß = Unentschieden, rot = Niederlage, grau = kein Spiel.


Diesen Artikel...