Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 21.03.2019 um 10:15 Uhr
Dragan Misetic verlängert: "Können uns nur selbst schlagen"
Nach sage und schreibe 13 Jahren wird die Rückkehr der DJK Sparta Noris immer wahrscheinlicher. Derzeit führt die Truppe von Dragan Misetic die A-Klasse 7 recht souverän an. Die Weichen für die Zukunft am Wacholderweg sind indes gestellt: Der frühere Spieler der Club-Amateure hat seine Zusage bei den Spartanern bis 2021 gegeben.
Von Marco Galuska
Dragan Misetic bleibt für die kommenden zwei Jahre Trainer bei der DJK Sparta Noris.
fussballn.de
Durchaus als Vorteil empfindet Dragan Misetic, dass es im Winter eben kaum Veränderung im Kader gab. Zwei Neuzugänge gab es aber doch: Mit Yonas Bauer kehrte ein früherer Jugendspieler zurück, Michael Hörndler hatte Misetic schon beim SV Großweismannsdorf unter seinen Fittichen.

"Die Vorbereitung an sich war durchwachsen - wie bei so vielen Vereinen. Aber wir konnten alles spielenFür uns war der erste Sieg nach dem Winter in der Konstellation natürlich ideal", blickt Dragan Misetic auf die Vorbereitung und den Punktspielauftakt 2019 zurück. Die Konkurrenz durfte (weil spielfrei) oder konnte am vergangenen Wochenende nicht punkten. Für die DJK Sparta Noris stand stattdessen ein 3:0-Sieg gegen Johannis 83 II. "In der ersten Hälfte hat man die Nervosität gespürt, da haben wir viele Fehler gemacht. Aber die Jungs haben dann doch Geduld bewiesen, so wurde es doch noch ein sicherer Sieg. Auch wenn nach dem 3:0 der ein oder andere etwas zu egoistisch war und sich profilieren wollte - aber das gehört wohl auch dazu."

Respekt vor Trafowerk - Vertrauen auf eigene Stärken

Nur auf dem Kunstrasenplatz in Langwasser musste sich die DJK Sparta Noris bislang in dieser Saison geschlagen geben.
Frank Preuß

Neun Punkte hat die DJK Sparta Noris (bei einem Spiel mehr) nun Vorsprung auf Rang zwei. Sicherlich nicht ungelegen kam auch das Ergebnis aus Schnepfenreuth mit der überraschende Niederlage des 1. FC Trafowerk (2:3 bei Johannis 88 II), der wiederum bislang als einziger die DJK in dieser Saison bezwingen konnte: "Trafowerk war wirklich gut und bissig", erinnert sich Misetic zurück an die 2:4-Niederlage unmittelbar vor der Winterpause. Nun sieht der Sparta-Coach aber bei zwölf Punkten Vorsprung auf die Durmus-Truppe von dort keine wirkliche Gefahr mehr kommen. "Es soll wirklich nicht großkotzig klingen, aber wenn ich ehrlich bin, dann können wir uns in diesem Jahr nur selbst schlagen. Wir müssen nicht auf andere schauen, wir müssen auf uns schauen und dürfen eben nicht nachlassen!"

Spitzenspiel am Fuchsloch


Bei einer Bilanz von 37 von möglichen 42 Punkten ist jene Einschätzung auch keinesfalls übertrieben. Und dennoch müssen die Spiele bekanntlich erst noch gespielt werden. Nominell steht am Sonntag für den Primus ein echtes Spitzenspiel bevor, wenn man zum Dritten Türk FK Gostenhof ans Fuchsloch reist. "Gostenhof hat viel Erfahrung und Qualität, aber wir müssen unsere Schnelligkeit auf die 90 Minuten ausspielen", gibt Misetic die Marschrichtung vor.

Die Marschrichtung im Verein ist indes auch in trockene Tücher gepackt. Misetic hat seinen Vertrag am Wacholderweg erstmals sogar um zwei Jahre verlängert. Es werden dann die Spieljahre fünf und sechs für den 47-Jährigen werden. "Man lässt mich hier in Ruhe als Trainer arbeiten, das kann man sich so nur wünschen", gibt der Trainer zu Protokoll und ergänzt, angesprochen auf Jahre der Stagnation mit dem nun einkehrenden Erfolg: "Es hat wohl ein paar Jahre gedauert, bis es funktioniert."

Interessante Zukunftsperspektive im Süden der Stadt

In der Tat waren die Spartaner viele Jahre sprichwörtlich im Schatten vom großen SV 1873 Süd. Doch an der Maiacher Straße ist nichts mehr zu finden von ruhmreichen Tagen. In der Nachbarschaft lobt Misetic vielmehr die Arbeit beim ESV Flügelrad: "Die machen gute Arbeit, haben über die Jahre eine Mannschaft aufgebaut!" Daneben würde er gerne die DJK weiter etablieren: "Wir wollen den Schritt in die Kreisklasse gehen und hoffen, dass sich das auch herumspricht!

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten



Vorschau A-Klasse 7

Sonntag, 24.03.2019
VfL Nürnberg 2
-
 0:2
TSV Joh. 83 2
-
TB St.J.Nbg. 2
 2:3
Eyüp Sultan 2
-
 4:1
-
Sparta Noris
 2:2

Tabelle A-Klasse 7

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
13
39:14
28
7
14
45:49
19
9
14
31:41
17
11
14
32:42
13
13
14
21:64
3
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Bilanz DJK Sparta Noris

Saison
Pl. 
Liga
2021/22
6. 
A-Klasse 7 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2019/21
13. 
Kreisklasse 5 Nürnberg/Frankenhöhe
2018/19
1. 
A-Klasse 7 Nürnberg/Frankenhöhe
2017/18
6. 
A-Klasse 7 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2016/17
5. 
A-Klasse 7 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2015/16
9. 
A-Klasse 7 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2014/15
8. 
A-Klasse 7 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2013/14
3. 
A-Klasse 6 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2012/13
8. 
A-Klasse 8 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2011/12
9. 
A-Klasse 6 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2010/11
8. 
A-Klasse 9 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2009/10
8. 
A-Klasse 9 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2008/09
3. 
A-Klasse 8 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2006/07
11. 
A-Klasse 6 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2005/06
14. 
Kreisklasse Mitte Nürnberg/Fürth
2004/05
8. 
Kreisklasse Mitte Nürnberg/Fürth
 
2003/04
14. 
Kreisliga Nürnberg
2002/03
4. 
Kreisliga Nürnberg
 
2001/02
12. 
Kreisliga Nürnberg
 
2000/01
3. 
Kreisliga Nürnberg
 
1999/00
1. 
Kreisklasse Mitte Nürnberg/Fürth
1998/99
6. 
Kreisklasse Mitte Nürnberg/Fürth
 
1997/98
1. 
C-Klasse (AK) Nürnberg/Fürth Ost


Diesen Artikel...