Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 04.02.2019 um 11:38 Uhr
SG Quelle Fürth: Serdal Gündogan bleibt über die Saison hinaus
Die SG Quelle Fürth hat die Weichen für die kommende Saison gestellt: Der Vertrag mit Serdal Gündogan (40), der seit Sommer in Dambach das Zepter schwingt, wurde vorzeitig um ein weiteres Spieljahr verlängert. Einen Wechsel gab es hingegen auf der Torhüterposition: Hier gab es mit Marcus Kredel vom ASV Vach einen Neuzugang, während Markus Pröll berufsbedingt nicht mehr zur Verfügung steht.
Von PM SG Quelle Fürth / MG
Serdal Gündogan (links) bleibt auch im kommenden Jahr Trainer der SG Quelle Fürth. Neu ist Torwart Marcus Kredel (Bildmitte), der von Abteilungsleiter Michael Eglau begrüßt wurde.
SG Quelle Fürth
Serdal Gündogan wird auch in der nächsten Saison die Geschicke der SG Quelle Fürth leiten. Die Verantwortlichen einigten sich mit dem 40-Jährigen auf ein Engagement über den Sommer hinaus. Gündogan, der vor seiner aktuellen Trainerstation unter anderem in Seligenporten als Trainer aktiv war, übernahm die Dambacher zur Saison 2018/19.

Abteilungsleiter Michael Eglau freut sich in einer Meldung des Vereins über die Fortsetzung der Zusammenarbeit: „Nach dem Umbruch zum Saisonstart lässt sich eine positive Entwicklung der Mannschaft, gerade in spielerischer Hinsicht, feststellen. Die Handschrift von Serdal wird mehr und mehr sichtbar. Nun gilt es, diese gute Entwicklung weiter voranzutreiben und in der nächsten Saison kontinuierlich daran weiter zu arbeiten.

Serdal Gündogan (links) bleibt auch im kommenden Jahr Trainer der SG Quelle Fürth wie er gemeinsam mit Abteilungsleiter Michael Eglau symbolisch per Handschlag demonstriert.
SG Quelle Fürth

Blickrichtung oberes Tabellendrittel


Die Gündogan-Jungs belegen nach einer Hinrunde mit Höhen und Tiefen aktuell den 9. Tabellenplatz der Landesliga Nordost. Nach dem misslungenen Saisonstart gelang den Dambachern eine Serie von neun ungeschlagenen Spielen in Folge, ehe der Ausklang der Hinrunde und Start der Rückrunde wieder eher als durchwachsen zu bewerten ist. Der 3:0 Erfolg im letzten Spiel gegen den SC 04 Schwabach lässt auf eine gute „Restrückrunde“ nach der Winterpause hoffen. Der Blick richtet sich ins obere Tabellendrittel.

Im Winter kompensierte man den beruflich bedingten Abgang von Torhüter Markus Pröll mit der Personalie Marcus Kredel. Der 31-jährige hat reichlich Bayern- und Landesligaerfahrung vorzuweisen. Zuletzt war er beim ASV Vach aktiv. Als weitere Abgänge im Winter sind Frank Kirschner (SV Gutenstetten-Steinachgrund) und Rick Bolz (ASV Veitsbronn Siegelsdorf) zu verzeichnen. Schon seit längerer Zeit steht Philipp Meyer aufgrund einer beruflichen Standortveränderung nicht mehr zur Verfügung.

Erfolgreicher erster Test

Nachdem die ersten geplanten Testspiele gegen die Bezirksligisten Türkspor Nürnberg und TSV Burgfarrnbach ausfallen mussten, gab es am gestrigen Sonntag ein erstes Vorbereitungsspiel gegen den Bayernligisten ATSV Erlangen. Am Ende stand ein 4:3-Erfolg für die Dambacher auf dem Kunstrasenplatz des ASV Fürth. Nachdem Dennis Reinholz die frühe Erlanger Führung von Lucas Markert per Strafstoß ausgeglichen hatte (15.), erwischte die Quelle den besseren Start in der zweiten Halbzeit. Emre Uluca (46.) und Dickson Abiama (53.) gelang eine schnelle 3:1-Führung, die Ismail Yüce per Doppelschlag (65., 67.) ausgleichen konnte. Erneut Uluca (86.) sorgte für den Achtungserfolg in einem guten ersten Test. Das nächste Vorbereitungsspiel bestreitet das Gündogan-Team am kommenden Samstag (14 Uhr) bei der DJK Don Bosco Bamberg.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten
Personendaten


Aktuelle Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
7
22
38:32
32
8
21
26:27
31
10
22
38:35
31
11
22
35:36
28

Tabellenverlauf SG Quelle Fürth


Trainer SG Quelle Fürth

2019/20
2018/19
2017/18
2016/17
2015/16
2014/15
2013/14
2012/13
2011/12
2010/11
ab 05/2010
2009/10
bis 05/2010
2009/10
2008/09
2007/08
ab 09/2006
2006/07
bis 08/2006
2006/07
2005/06
2004/05
2003/04
ab 01/2003
2002/03
bis 12/2002
2002/03
2001/02
2000/01
1999/00
1998/99
1997/98
1996/97
1986/87
1985/86
1984/85


Diesen Artikel...