Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 06.11.2018 um 09:00 Uhr
Gostenhof schnuppert am Aufstieg: Kuriositäten vom Fuchsloch
Erst in der Relegation platzte im Elfmeterschießen der Traum der Gostenhofer vom Aufstieg in die Kreisklasse. Nach einer famosen Rückrunde in der Vorsaison ist das Team von Mehti Gürcan nun auch in der laufenden Saison wieder oben dabei. Die erneute Relegationsteilnahme erscheint realistisch, auch wenn nicht alles ganz einfach ist für den 36-jährigen Spielertrainer des Türk FK Gostenhof.
Von Marco Galuska
Mehti Gürcan übernahm den Trainerposten vor gut einem Jahr am Fuchsloch, nur zwei Partien gingen seitdem unter seiner Regie verloren.
fussballn.de
Einige Kuriositäten fallen schon auf, wenn man die Bilanz des seit dieser Saison als Türk FK Gostenhof (zuvor Türk SV Gostenhof) startenden Teams genauer betrachtet. Mit 18 Punkten aus sieben Partien ist die Truppe von Trainer Mehti Gürcan das beste Auswärtsteam der Liga. "Wir haben bisher meistens gegen stärkere Gegner auswärts gespielt. Und da waren wir dann auch besser, das ist schon eine Sache der Konzentration", weiß der Trainer.

Mit Gürcan (fast) nicht zu schlagen


In der Relegation der vergangenen Saison unterlag Mehti Gürcan (am Ball) nach Elfmeterschießen dem SV Laufamholz.
fussballn.de

Nach einem 7:0-Startsieg bei Eyüp Sultan II geriet man stark ersatzgeschwächt bei Sparta Noris mit 0:4 unter die Räder. Ein halbes Dutzend an Spielern fehlte urlaubsbedingt - und vor allem auch: der Trainer. Eigentlich nicht zu kompensieren, denn Gürcans Bilanz bei Gostenhof ist famos! Seitdem er im vergangenen Winter bei Gostenhof übernommen hatte, musste er sich nur in zwei Spielen geschlagen geben. Wobei er bei der 2:3-Pleite (nach 2:0-Führung) gegen den VfL II selbst nicht auf dem Platz mitwirken konnte. "Da haben auch einige Spieler schon am Tag vorher bei den Alten Herren gespielt, die musste ich dann raus nehmen."

AH-Teams als Aushängeschild


Die AH-Mannschaften sind seit geraumer Zeit freilich die Aushänge-Teams des Vereins, sammeln fleißig Titel in Halle und am Feld. Auch die 1. Mannschaft dürfte wohl die älteste Truppe der Liga stellen, Routiniers aus der AH wie Tarik Akel oder Yahya Korkmaz kommen auch immer wieder zum Einsatz, das hilft sicherlich in puncto Qualität, Erfahrung und nötiger Routine auf dem Platz, zeugt aber auch davon, dass es "zu wenig junge Spieler in der Mannschaft" gibt. Insgesamt lässt die Trainingsbeteilung schon zu wünschen übrig. "Es ist wirklich nicht leicht, das zu akzeptieren. Ich war als Spieler ehrgeizig und bin es als Trainer auch. Ich will den Erfolg", sagt Gürcan, der in der Jugend beim 1.FC Nürnberg und später im Bundesliga-Nachwuchs der SpVgg Greuther Fürth spielte, aber auch bei seinen späteren Stationen bei Dergahspor und diversen deutschen Vereinen bis zur Bezirksliga Erfahrung sammeln konnte.

Platz zwei erscheint realistisch


Auch den TSV Azzurri Südwest ließen die Gostenhofer schon stolpern. Dessen Rang zwei wollen die "Oldies" vom  Fuchsloch in Angriff nehmen.
Florian Gitzing

Auch wenn man nach dem Abgang von Yakup Mert (zu Turnerschaft Fürth) einen wesentlichen Faktor für die Siegesserie im Frühjahr verloren hat, so mischt Gostenhof dennoch auch diese Saison wieder oben mit. Zwei Heimspiele (gegen Wacker II und Eyüp II) gibt es noch vor der Winterpause: "Das Ziel daraus sind sechs Punkte", sagt Gürcan, der trotz seiner Defensivaufgaben mit vier Saisontoren zugleich bester Torschütze seines Teams ist. Um langfristig erfolgreich zu sein, müsse aber auch dauerhaft die Konzentration und der Trainingsfleiß verbessert werden, "dann ist auch mehr drin - Platz zwei ist diese Saison realistisch", während die Meisterschaft wohl an Sparta Noris gehen dürfte. 

Das Hinrundenfinale in der A-Klasse 7:

Jener Primus fährt mit Trainer Dragan Misetic zu dessen alte Wirkungsstätte nach Schweinau. Der TSV Azzurri Südwest muss sich gegen den zuletzt erfolgreichen FC Serbia II erwehren, Gostenhof will seine Hausaufgaben gegen Schlusslicht Wacker II machen und den spielfreien 1.FC Trafowerk überholen. Zwischen Vach II und Poppenreuth II geht es um eine vielleicht schon letzte Chance, um noch einmal ins Aufstiegsrennen einzugreifen. Um Punkte gegen den Abstieg geht es in den Partien Johannis 83 II - Eyüp Sultan II sowie VfL Nürnberg II - Johannis 88 II.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Vorschau A-Klasse 7

Sonntag, 11.11.2018
TSV Joh. Nbg. 2
-
Eyüp Sultan 2
 5:1
VfL Nürnberg 2
-
TB St.J.Nbg. 2
 2:4
-
Sparta Noris
 3:3


Tabelle A-Klasse 7

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
11
34:11
25
6
10
37:39
16
8
11
23:32
13
9
11
27:33
12
13
11
17:52
3
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Bilanz Türk FK Gostenhof

Saison
Pl. 
Liga
2018/19
3. 
A-Klasse 7 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2017/18
3. 
A-Klasse 6 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2016/17
7. 
A-Klasse 7 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2015/16
8. 
A-Klasse 7 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2014/15
13. 
Kreisklasse 5 Nürnberg/Frankenhöhe
2013/14
2. 
Kreisklasse 4 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2012/13
1. 
A-Klasse 6 Nürnberg/Frankenhöhe
2011/12
13. 
Kreisklasse 4 Nürnberg/Frankenhöhe
2010/11
9. 
Kreisklasse 4 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2009/10
5. 
Kreisklasse 5 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2008/09
12. 
Kreisklasse 4 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2007/08
12. 
Kreisklasse 4 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2006/07
12. 
Kreisklasse Mitte Nürnberg/Fürth
 
2005/06
9. 
Kreisklasse Ost Nürnberg/Fürth
 
2004/05
6. 
Kreisklasse Ost Nürnberg/Fürth
 
2003/04
7. 
Kreisklasse Ost Nürnberg/Fürth
 
2002/03
1. 
A-Klasse Ost Nürnberg/Fürth
2001/02
16. 
Kreisklasse Mitte Nürnberg/Fürth
2000/01
6. 
Kreisklasse Mitte Nürnberg/Fürth
 
1999/00
13. 
Kreisklasse Mitte Nürnberg/Fürth
 
1998/99
12. 
Kreisklasse Mitte Nürnberg/Fürth
 
1997/98
2. 
C-Klasse (AK) Nürnberg/Fürth Ost

Trainer Türk FK Gostenhof

2018/19
ab 11/2017
2017/18
von 09/2017 bis 11/2017
2017/18
von 08/2017 bis 09/2017
2017/18
bis 08/2017
2017/18
ab 09/2016
2016/17
bis 09/2016
2016/17
ab 11/2015
2015/16
bis 10/2015
2015/16
ab 05/2015
2014/15
von 01/2015 bis 05/2015
2014/15
bis 12/2014
2014/15
2013/14
2012/13
2011/12
2010/11
2009/10


Diesen Artikel...