Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 13.10.2018 um 21:18 Uhr
Vach 1:1 in Hof: Ein Punkt für die Moral, aber ein verpasster Sieg
Nach vier Niederlagen am Stück konnte der ASV Vach wieder punkten. Ein 1:1 stand nach 90 Minuten bei Bayern Hof. Es war ein Achtungserfolg mit einer Leistung, auf der sich aufbauen lässt, allerdings versäumten die Vacher sogar einen Auswärtssieg mitzunehmen, denn einzig Burc Takmak konnte per Freistoß eine der vielen Gelegenheiten nutzen.
Von Marco Galuska
Burc Takmak traf per Freistoß zum Ausgleich für den ASV Vach.
Jürgen Walthier
Auch ohne den kurzfristig erkrankten Michael Mirschberger bot der ASV Vach im altehrwürdigen Stadion Grüne Au eine sehr gute Leistung. Aufgrund der zweiten Hälfte muss man sogar von zwei verpassten Punkten sprechen, denn die Chancen zum Sieg waren für die Elf von Norbert Hofmann durchaus vorhanden.

Die beiden Niederlage zuletzt hatten bei den Hofern sichtbar Spuren hinterlassen, das war früh erkennbar. Vach begann trotz der Misserfolge zuletzt hingegen couragiert, allerdings offenbarte sich einmal mehr das Manko, dass die Ideen in Richtung Tor oftmals ausgingen, oder nicht konsequent genug umgesetzt wurden. Die erste Möglichkeit gehörte den Gastgebern. Kredel musste gegen Winter zur Ecke klären (7.). Die Partie war offen, der letzte Pass in die Tiefe kam aber nur selten an. So dauerte es bis zur 22. Minute, ehe Takmak mit einem Freistoß aus 25 Metern nur haarscharf das Ziel verfehlte. Kurz darauf hatte auch Schwesinger aus 18 Metern knapp verzogen.

Per Foulelfmeter ging die SpVgg Bayern Hof in Führung.
Jürgen Walthier

Ein Fehler im Spielaufbau der Gäste spielte Hof in die Karten. Kredel musste gegen McLemore Foul spielen. Die Folge war die Gelbe Karte gegen den Vacher Schlussmann und ein Elfmeter, den McLemore auch selbst verwandelte (33.). Vach gelang prompt die Antwort. Wieder trat Takmak zum Freistoß an aus ähnlicher Position wie kurz davor, doch diesmal passte der Versuch, auch wenn der Hofer Keeper keine gute Figur abgab. Das Spiel war nun wesentlich lebendiger. McLemore versuchte es mit einem Flachschuss aus 16 Metern (36.), Terashvili scheiterte nach Vorlage des starken Geißler am Keeper (38.).

Patrick Schwesinger und der ASV Vach boten in Hof eine starke Leistung.
Jürgen Walthier

Nach der Pause hatte Krapfenbauer zweimal die Chance zur ASV-Führung - nach Flanke von Schwesinger (48.) und Konter über Rico Röder (50.) misslang der Abschluss. Das Hofer Publikum war alles andere als zufrieden mit dem Auftritt ihrer Farben, die Vacher hingegen blieben am Drücker. Schwesinger hatte dann auch getroffen (59.), aber das Tor wurde nicht anerkannt. Die beste Chance ergab sich in der 62. Minute, als Geißler auf Zametzer flankte, der den "Elfmeter" in die Wolken setzte. Vach belohnte sich somit nicht gänzlich für eine gute Leistung, kann darauf aber aufbauen, wenn zum Hinrundenfinale der ATSV Erlangen zu Gast ist.   

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Spielstenogramm

Tore: 1:0 McLemore, Foulelfmeter (33.), 1:1 Takmak (35.)
Gelbe Karten: Chocholousek (35.), Schraps (58.), Schmidt N. (84.), McLemore (90.+1), Fleischer (90.+3) / Hufnagel (29.), Kredel (32.), Kohl (51.), Takmak (90.+1)
Zuschauer: 478 | Schiedsrichter: Peter Dotzel (TSV Heidenfeld) 1,5


Tabelle Bayernliga Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
16
46:23
37
2
16
39:11
35
3
15
32:12
34
4
16
29:18
28
7
15
26:23
26
9
15
25:23
21
10
15
22:29
20
11
16
29:35
19
12
16
26:30
18
14
16
32:38
17
16
16
11:38
13
17
16
17:35
11
18
15
16:35
10
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Ergebnisse Bayernliga Nord


Letzte Spiele Vach

S
 
 
 
 
 
U
 
 
 
 
 
N
 
 
02.09.18
Vach - DJK Don B. Bbg.
07.09.18
Sand - Vach
15.09.18
Vach - Seligenporten
22.09.18
Vach - Eltersdorf
07.10.18
Vach - Würzburger FV
13.10.18
Bayern Hof - Vach

Zuschauer-Rekorde



Diesen Artikel...