Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 10.10.2018 um 15:30 Uhr
Koutouzoglu nach Mammutprogramm: "Wir zahlen aktuell noch Lehrgeld!"
Zum 3. Spieltag übernahm das Trainerduo bestehend aus Mustafa Koutouzoglu und Tayfun Ünlü das Traineramt bei Türkspor II infolge des Rücktritts von Seyhan Gürbüz. Vier Wochen später zieht Koutouzoglu im Gespräch mit fussballn.de eine erste Bilanz und weiß aber auch genau, wo das Tandem mit dem jungen Team mittelfristig landen möchte. 
Von Fabian Strauch
Das Trainerduo der Türkspor-Zweitvertretung um Mustafa Koutouzoglu (graues Shirt) und Tayfun Ünlü hat eine anspruchsvolle Aufgabe übernommen.
fussballn.de / Strauch
Nach dem 2. Spieltag der laufenden Saison räumte Seyhan Gürbüz aus beruflichen Gründen selbst den Trainerstuhl von Türkspor II, um dem Verein aber weiterhin in der Jugendarbeit treu zu bleiben. Die Nachfolge war mit dem Trainerduo Mustafa Koutouzoglu und Tayfun Ünlü schnell im gleichen Atemzug gefunden und lag nahe, wie Koutouzoglu gegenüber fussballn.de verrät: "Tayfun hat bereits bei Dergahspor und auch im Vorjahr bei Türkspor die A-Jugend, deren Jahrgang nun komplett in den Herrenbereich hochgezogen wurde, trainiert. Auch ich habe mit meinen bisherigen Stationen schon Erfahrungen im Juniorenbereich sammeln können", gibt der 26-Jährige, der bereits beim Post SV sowie dem FC Stein und in Altenfurt U19-Trainerluft schnupperte, zu Protokoll.

Türkspor II um Tugrulhan Arslan (in rot) konnte wie hier gegen Mögeldorf phasenweise durchaus überzeugen.
fussballn.de / Strauch

Genau dieser Erfahrungsschatz ist für das Trainer-Tandem, dessen Zusammenarbeit "perfekt harmoniert" (Koutouzoglu), nun im Umgang mit den vielen jungen Wilden Gold wert. Die ersten vier Wochen seit Amtsantritt hatten es dabei mit den Schwergewichten der Liga in sich, wenngleich Koutouzoglu beide Seiten der Medaille sieht: "Mit der Punktausbeute sind wir nicht zufrieden, die Leistungen aber waren phasenweise echt gut. Da Zahlen wir aktuell noch Lehrgeld", spielt der Coach einerseits auf die bisher sieben Zähler und andererseits auf die durchaus Mut weckenden Leistungen wie die erste Halbzeit bei Mögeldorf II (1:3) oder auch der knappen 2:3-Pleite bei Eibach II der überwiegend blutjungen Truppe mit einigen erfahrenen Akteuren an. Verbesserungspotential sieht das Übungsleiter-Gespann hauptsächlich der Tatsache der "quasi komplett entfallenen Vorbereitung und dem damit verbundenen Fitnesszustand einiger Akteure" geschuldet. So dass es schwer ist, "die guten Leistungen konstant über 90 Minuten auf den Platz zu bringen".

Am kommenden Sonntag soll also nach zwei Siegen aus sechs Partien unter dem neuen Duo der dritte Sieg im Heimspiel gegen den SV Raitersaich II her. Die 0:7-Klatsche des kommenden Gegners aus der Vorwoche will der Trainer dabei aber nicht zu hoch hängen: "Der Gegner ist trotzdem ernst zu nehmen", so der 26-jährige Ex-Spieler, der schon gegen die 1. Mannschaft des SVR gegen das runde Leder trat. Allgemein soll weiter der Umbruch vorangetrieben werden, damit die Saison in der Endabrechnung "auf jeden Fall einstellig" endet, was nach Meinung Koutouzoglus "in dieser Liga definitiv machbar" ist. Als langfristiges Ziel wird der Aufstieg angestrebt und auch Koutouzoglu möchte trotz unbefristetem Engagement bei Türkspor persönlich "vielleicht irgendwann höherklassig trainieren", doch der Fokus liegt "ganz klar auf der aktuellen Aufgabe". Bei Kollege Tayfun Ünlü sieht die Gemengelage ein wenig anders aus, ist dieser doch parallel zum Trainerjob noch aktiv als Schiedsrichter tätig und möchte dies auch künftig engagiert fortführen.

Außerdem am 9. Spieltag...

Luca Herrmann und der STV Deutenbach II (in rot, hier bei Worzeldorf II) möchten sich im Spitzenspiel nicht hinten anstellen.
fussballn.de / Strauch

Eröffnet wird der Sonntag bereits um 12 Uhr mit dem Heimspiel der SG Eintracht Falkenheim II im Derby gegen den SV Maiach, während ab 13 Uhr neben dem Raitersaich-Gastspiel auf dem Gelände der DJK Langwasser bei Türkspor II das absolute Topspiel zwischen Deutenbach II und Eibach II ausgefochten wird und parallel dazu Worzeldorf II mit Oberasbach II die Klingen kreuzt und Mögeldorf II bei Weinzierlein antritt. Um 15 Uhr beschließt dann der Vergleich zwischen der DJK BFC und dem TSV Zirndorf II die neunte Runde. 

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Vorschau 9. Spieltag A-Klasse 8

Sonntag, 14.10.2018
-
Raitersaich 2
 7:0
Weinzierlein 2
-
Mögeldorf 2
 3:0
Deutenbach 2
-
 0:1
Worzeldorf 2
-
 7:1


Tabelle A-Klasse 8


Trainer Türkspor Nürnberg 2

ab 08/2018
2018/19
ab 08/2018
2018/19
bis 08/2018
2018/19
2017/18

Torbilanz Türkspor Nürnberg 2


Teamvergleich

 
vs
Tabellenplatz
4
 
2
gewonnene Spiele
7
 
10
Zu-Null-Spiele
4
 
6
Spiele ohne Treffer
1
 
1
Formbarometer*
6
 
12
erzielte Tore
29
 
24
versch. Torschützen
12
 
17
Direkte Duelle **
2
0
3
Team-Vergleich
1
:
6
* Punkte aus den letzten vier Spielen, ** nur Pflichtspiele berücksichtigt.


Diesen Artikel...