Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 24.08.2018 um 09:00 Uhr
Luntz vor dem Duell mit dem ASC: "Wir wollen Boxdorf überraschen!"
Der Post SV II, der Aufsteiger vom Sportpark Ebensee, startete furios in die neue Spielzeit und feierte dank einer überzeugenden und ansprechenden Leistung einen 3:0-Erfolg gegen den TSV Johannis 83. Vor dem 2. Spieltag hat sich fussballn.de mit Post-SV-Urgestein Michael Luntz unterhalten.
Von Daniel Karnbaum
Der Post SV II (in gelb) konnte zum Auftakt gegen den TSV Johannis 83 jubeln. Nun will man auch Favorit Boxdorf das Leben schwer machen.
Jasmin Stark
Underdog Post II fährt selbstbewusst nach Boxdorf

Besser hätte der Start für den Aufsteiger vom Ebensee nicht laufen können. Mit einer über weite Strecken guten und souveränen Leistung feierte der Post SV II einen klaren 3:0-Erfolg gegen den etablierten Kreisklassisten TSV Johannis 83. Bereits zur Pause machte die junge Post-Mannschaft den Sack zu und ließ in der zweiten Halbzeit nichts mehr anbrennen. "Das war schon wirklich ein toller Saisonstart, mit dem wir so nicht gerechnet haben, da sich aktuell aus erster und zweiter Mannschaft knapp zehn Leute im Urlaub befinden und wir somit eigentlich nur gehofft hatten, das Spiel einigermaßen erfolgreich gestalten zu können. Dass es dann so gut läuft, war natürlich perfekt und wir hoffen natürlich, das unser Konzept mit zahlreichen jungen Spielern auch in den kommenden Partien greifen wird", berichtet Michael Luntz nach dem Auftaktsieg.

Auch dass die junge Mannschaft mit zahlreichen Spielern aus der eigenen A-Jugend, die in den Herrenbereich aufgestiegen sind, von Beginn an so gut funktioniert, war für Luntz nicht selbstverständlich: "Der Sprung von der A-Jugend ist schon aufgrund der Körperlichkeit ein großer, und von daher konnte man nicht von solch einem Beginn ausgehen. Trotzdem haben wir gut trainiert und uns letztlich dann auch den Auftaktsieg gegen an diesem Tag schwache Gäste aus Johannis verdient."

Michael Luntz stand beim Auftakt selbst zwischen den Pfosten und fuhr mit seinem Team einen 3:0-Sieg gegen Johannis 83 ein. Nun soll auch der ASC Boxdorf vor Probleme gestellt werden.
fussballn.de/Kastner

Am Sonntag gastiert der Post SV II nun beim Aufstiegsfavoriten ASC Boxdorf, der allerdings seinerseits sein Auftaktspiel gegen den SV Eyüp Sultan in den Sand setzte und mit 1:3 unterlag. Nun ist die Eberlein-Elf gegen den Aufsteiger schon fast ein wenig unter Druck und genau darin sieht Urgestein Michael Luntz die Chance seiner Jungs: "Die Rollen sind klar verteilt. Boxdorf ist sicherlich der Favorit und sie werden nach der für mich überraschenden Auftaktniederlage alles daran setzen, gegen uns ihr Heimspiel zu gewinnen. Auf jeden Fall haben sie eine sehr, sehr starke Mannschaft. Sie sind sehr kompakt, fit und haben Kampfgeist auf dem Platz. Man hat das Gefühl, da stehen elf Freunde auf dem Platz! Für mich ist Boxdorf definitiv einer der Meisterschaftsfavoriten, auch wenn sie den Auftakt vergeigt haben", schildert Luntz. Trotzdem will die Post aber das Spiel machen und versuchen den ASC zu überraschen. 

Bereits am Samstag muss der SV Eyüp Sultan beim aktuellen Spitzenreiter FSV Stadeln II antreten. Die Sümer-Elf will auch dort überzeugen und drei Punkte einfahren.
fussballn.de

Auf die Ziele in der neuen Saison angesprochen stellt Michael Luntz unmissverständlich klar: "Wir mussten bereits in der Vergangenheit die Erfahrung machen, dass wir nach dem Aufstieg unserer Zweiten postwendend wieder abgestiegen sind. Die Kreisklasse ist nur wenig mit der A-Klasse zu vergleichen. Jedes Team hat eine taktische Grundordnung und junge, athletische Spieler, die einem alles abverlangen. Schon allein aus diesem Grund kann es für unsere junge Truppe nur um den Klassenerhalt gehen. Sollte am Ende ein Platz im gesicherten Mittelfeld herausspringen, wäre das natürlich ideal."

Wem gelingt der perfekte Start ?

Neben dem Post SV II sind natürlich auch die anderen Teams am Wochenende wieder im Einsatz. Bereits am Samstag eröffnet Tabellenführer FSV Stadeln II zur heimischen Kärwa den Spieltag gegen den Absteiger SV Eyüp Sultan, der ebenfalls siegreich in die Spielzeit starten konnte. Am Sonntag wird der Spieltag komplettiert: Während der FC Bayern Kickers II (gegen Serbia) und der TSV Buch II (gegen Elektra Hellas) bereits mittags gefordert sind (13:00 Uhr), kreuzen die SF Großgründlach und der TB Johannis 88 am Nachmittag die Klingen zum Nachbarschaftsderby. Außerdem empfängt der TSV Johannis 83 den ASN Pfeil Phönix und der VfL Nürnberg bekommt es mit Aufsteiger Megas Alexandros zu tun (jeweils 15:00 Uhr).

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


2. Spieltag Kreisklasse 4



Tabelle Kreisklasse 4


Daten Post SV Nürnberg

Post SV Nürnberg
Gründung: 1926
Mitglieder: 18000
Farben: Gelb-Blau
Abteilungen: 24 Wettkampfabteilungen, 400 Trainer, 40 Sportstätten, über 100 Sportangebote

Trainer Post SV Nürnberg 2

ab 07/2020
2019/21
bis 06/2020
2019/21
ab 11/2018
2018/19
bis 11/2018
2018/19
ab 04/2018
2017/18
bis 04/2018
2017/18
ab 01/2015
2014/15
bis 12/2014
2014/15
2013/14
2012/13
2011/12
2010/11
2009/10
2008/09
2007/08

Torschützen Kreisklasse 4

In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen


Diesen Artikel...