Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 08.03.2018 um 09:12 Uhr
Wenn Platz und Leistung stimmen: ASV Vach kann viel gewinnen
Nachdem die Vorbereitung - im Rahmen der Möglichkeiten zur Jahreszeit - zunächst noch nach Plan verlief, musste der ASV Vach zuletzt witterungsbedingt pausieren. Am Sonntag erwartet man den TSV Karlburg und könnte dabei viel gewinnen, auch weil die Verfolger dahinter sich Punkte klauen würden. Doch ob die Platzverhältnisse den Plänen einen Strich durch die Rechnung machen, ist derzeit noch nicht raus.
Von Marco Galuska
Darf der ASV Vach am Sonntag wieder ins Geschehen eingreifen?
fussballn.de
Fast vier Monate liegt das letzte Ligaspiel des ASV Vach nun schon zurück. Rico Röder traf zum wichtigen 1:0-Sieg in Unterpleichfeld. Die Vacher konnten dadurch ihren zweite Tabellenplatz untermauern und am Wochenende - sofern die Platzverhältnisse nicht dem Programm einen Strich durch die Rechnung machen - ergäbe sich die große Chance, den Relegationsrang zur Bayernliga weiter zu festigen. Denn selbst hat man am Sonntag mit dem TSV Karlburg (10.) eine machbare Hausaufgabe vor der Brust, während bereits am Samstag die direkten Verfolger TG Höchberg und SV Euerbach/Kützberg sich gegenseitig Punkte nehmen. Die Vacher könnten also mit einem Heimsieg mindestens einen Verfolger weiter abhängen und gleich beim Start aus dem Winter viel gewinnen.

Drei Wochen ohne Spielpraxis?


"Aktuell sehr fraglich", schätzte Abteilungsleiter Jürgen Walthier aber die Austragung der Partie am Sonntag ein, nachdem am Dienstag noch einmal Schnee auf den Plätzen lag. "Die Lage ist natürlich unbefriedigend. Wir können nicht wirklich planen. Sollte das Spiel am Sonntag auch ausfallen, wären wir drei Wochen ohne Spielpraxis." Zudem verweist Walthier auf die besondere Situation, dass Vach als Mittelfranke unter der Woche weite Fahrten für ein Nachholspiel auf sich nehmen müsste bzw. auch auslöst. "Wir liegen ja in der Liga nicht gleich um die Ecke. Das ist bei einem Wochentagspiel natürlich nicht einfach."

Amtmann wieder an Bord


Planungssicherheit gibt es hingegen auf der Trainerposition: mit Norbert Hofmann hat man in der Winterpause vorzeitig verlängert. Ein gefühlter Neuzugang ist mit Sascha Amtmann, der nach langer Verletzungspause in der Wintervorbereitung wieder dabei ist, auch an Bord.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Vorschau Landesliga Nordwest



Tabelle Landesliga Nordwest

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
19
57:20
47
2
18
46:23
38
3
19
38:20
35
4
19
22:22
33
7
18
26:32
25
9
18
26:27
24
10
19
28:30
23
11
19
24:33
22
12
19
21:31
19
13
17
25:40
17
14
18
21:40
15
15
17
20:37
14
16
19
23:40
12
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Häufigste Tabellenführer


mein-fussballn-PLUS

Im kostenfreien mein-fussballn-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen


Diesen Artikel...