Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 01.03.2018 um 12:15 Uhr
Buch erwartet Feucht: Ein Endspiel gleich zum Einstieg?
Ein Endspiel am Jahresanfang? Der TSV Buch erwartet den hartnäckigsten Verfolger im Kampf um Rang zwei - sofern die Platzverhältnisse dies zulassen - am Sonntag um 14 Uhr zum Spitzenspiel im Knoblauchsland. Bei den Hausherren ist man heiß auf die Revanche für die Hinspielniederlage, blickt aber andererseits auch relativ gelassen auf das Duell mit dem ehemaligen Regionalligisten.
Von Marco Galuska
Den Schlagabtausch im Hinspiel gewann der SC Feucht, der auch im Rückspiel in der Pflicht steht.
Siggi Pollok
Freilich, einen Finalcharakter weist das Duell zwischen dem TSV Buch und dem 1.SC Feucht noch lange nicht auf, auch wenn es zumindest ein "Sechs-Punkte-Spiel" der heißesten Anwärter auf den Relegationsplatz in Richtung Bayernliga ist.

"Der Druck liegt nicht bei uns", gibt sich Matthias Leibold, der Sportliche Leiter der Bucher Jungs, gelassen und verweist darauf, dass "Feucht erst noch seine Nachholspiele gewinnen muss." Sechs Punkte gibt es für das Zietsch-Team in den zwei Partien, die man dem TSV hinterher ist, zu holen; sechs Punkte beträgt aktuell auch der Rückstand von Feucht auf Buch. "Wir haben die Punkte zumindest schon mal", unterstreicht Leibold mit leichter Spitze in Richtung des ersten Verfolgers im Rennen um Platz zwei.

Blaue Himmel, hart gefrorener Boden

Ob sich daran in dieser Woche überhaupt etwas ändert, ist noch längst nicht raus. Der derzeit strahlend blaue Himmel über dem Knoblauchsland hat die allseits bekannte Tücke, dass die extremen Minusgrade den Platz tief gefroren haben. Die für Freitag vorgesehene Partie Schwabach - Lichtenfels wurde bereits gecancelt. Immerhin sollen die Temperaturen aber zum Wochenende steigen. Am Freitag steht das Abschlusstraining in Buch an, am Samstag wird dann entschieden, ob am Sonntag der Ball rollen kann.

"Wir wollen spielen, wenn es geht"
, lässt Leibold durchblicken und ist guten Mutes, dass die Bucher Jungs nach der Rückkehr aus dem österreichischen Trainingslager in Ampflwang auf heimischem Geläuf gleich wieder Fahrt aufnehmen und die Revanche für die 0:2-Niederlage im Hinspiel in Feucht gelingt.

Hofer und Tech wieder voll dabei


Mit Sanel Causevic und Jan-Patrick Frenkel gab es im Winter zwei Neuzugänge. "Beide passen gut zu unserer Mannschaft, müssen sich aber noch heranbeißen und sich an die Spielklasse wieder gewöhnen."

Die lange Leidenszeit des Lukas Hofer ist vorbei.
fussballn.de / Kögel

Neben den zwei externen Zugängen gab es aber vor allem auch zwei interne: Denn die beiden Pechvögel Lukas Hofer und Fabio Tech haben ihre schweren Knieverletzungen überwunden und sind wieder voll dabei.

Yilmaz versucht's in der Türkei

Zwei junge Talente haben indes Buch im Winter verlassen. Vincent Piwernetz zog es bekanntlich zum SV Seligenporten und auch Oguzhan Yilmaz strebt nach Höherem: Der im Sommer vom SK Lauf gekommene Offensivspieler versucht sein Glück in der 2. türkischen Liga.

Oguzhan Yilmaz will sich künftig in der Türkei feiern lassen.
Andreas Bär

Am Sonntag müssen die Bucher obendrein auf Fabian Schreiner verzichten, der beruflich verhindert ist. Da dies aber auf Seiten der Gäste genauso Keeper Andreas Sponsel trifft, sagt Leibold entspannt: "Auch das gleicht sich also wieder aus!"

Wie entspannt dann der Sonntag wirklich verlaufen wird, das wird wohl bereits am Samstag entschieden.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Tabelle Landesliga Nordost

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
21
61:13
54
2
21
49:20
46
3
19
42:19
40
6
20
43:38
31
7
21
35:39
30
8
21
44:43
28
9
20
27:40
27
10
19
25:22
27
12
19
33:28
24
14
19
31:45
18
15
21
36:49
18
16
20
23:44
18
17
20
21:50
15
18
20
28:56
14
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Vorschau Landesliga Nordost

Samstag, 03.03.2018

Tabellenverläufe


Hintergründe & Fakten

Teamdaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Teamdaten
Teamdaten

Das Hinspiel

Tore: 1:0 Janin (13., Spielbühler), 2:0 Spielbühler (53., Nowak)
Gelbe Karten: Eckert - Meckern (27.), Mandelkow - Handspiel (64.), Ivic - Unsportlichkeit (67.), Kaya Y. - Unsportlichkeit (67.) / Scholz - Foulspiel (44.), Fleischmann S. (70.), Müller M. - Foulspiel (83.) | Rote Karten: Boynügrioglu - Foulspiel (73.) / -
Zuschauer: 200 | Schiedsrichter: Daniel Hofmann (TSV Streitau)


Diesen Artikel...