Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 17.11.2017 um 15:00 Uhr
Landesliga Nordwest aktuell: Ein letzter Aufgalopp vor der Winterpause
Ungewohnt früh geht die Landesliga Nordwest in die Winterpause: Schon am Sonntag werden die letzten Partien vor der unendlich vorkommenden Pause über die Bühne gehen. Im Fokus steht dabei das Verfolgerduell zwischen Unterpleichfeld und dem ASV Vach.
Von Andi Bär
TSV Karlburg - ESV Ansbach - Eyb (Samstag, 18.11.2017, 14 Uhr)

Hinspiel: 1:1
Es fehlen:
TSV Karlburg: Steffen Bachmann (privat verhindert), Cedric Fenske (Leiste),
ESV Ansbach-Eyb: keine Angaben


SV Alemannia Haibach - TuS Röllbach  (Samstag, 18.11.2017, 14 Uhr)
Hinspiel: 2:1 für Haibach
Es fehlen:
Alemannia Haibach: keine Angaben.
TuS Röllbach: keine Angaben.

TSV Kleinrinderfeld  - TSV Lengfeld (Sonntag, 19.11.2017, 14 Uhr)
"Wir wollen im Derby noch einmal alles raushauen", so TSV-Coach Michael Hochrein, "und mit einem Sieg in die Winterpause gehen." Dabei weiß er um die Kleinrinderfelder Heimstärke. "Die Serie wollen wir beenden", so Hochrein.
Hinspiel: 2:2
Es fehlen:

TSV Kleinrinderfeld: keine.
TSV Lengfeld: Roman Kölbl, Joseph Hammond, Moritz Vollmer (alle Kreuzbandriss).

Tus Feuchtwangen - TSV Abtswind (Sonntag, 19.11.2017, 14 Uhr)

Die Mannschaft der Stunde fordert den Tabellenprimus. Mehr Spannung geht am finalen Spieltag nicht. Feuchtwangens Coach Ralf Meier klingt fast ein bisschen wie der Trainer einer abstiegsbedrohten Mannschaft, wenn er sagt: "Wir wollen uns gut verkaufen und auch punkten. Die letzten Wochen haben wir gezeigt, dass wir sehr flexibel einsetzbare Spieler haben und auch gegen Spitzenteams der Liga taktisch clever agieren können." Die Wahrheit ist: Seit mehr als zwei Monaten ist der Aufsteiger unbesiegt, rangiert auf einem geruhsamen siebten Tabellenplatz und kann befreit aufspielen in der Gewissheit, den Respekt der Konkurrenz längst zu genießen. Fraglich sind dabei noch die Einsätze von Pascal Richter (krank) und Raimund Schreiber (Rückenprobleme). "Wir fahren zu einem Gegner, der seit acht Spielen ungeschlagen ist", so TSV-Coach Petr Skarabela, "wir sind gewarnt und werden dort auf jeden Fall 110 Prozent bringen müssen, um dort zu bestehen." Eines ist ihm klar: Ein Selbstläufer wie das 7:0 im Hinspiel ist nicht zu erwarten. "Meine Mannschaft hat aber wieder Blut geleckt und will das Jahr erfolgreich abschließen!".
Hinspiel: 7:0 für Abtswind
Es fehlen:
TuS Feuchtwangen: Manuel Reichert (Urlaub), Soner Basar (Rotsperre), Daniel Seyler (Leistenoperation).
TSV Abtswind: keiner


Feuchtwangens Coach Ralf Meier übt sich vor dem Duell mit dem Ligaprimus aus Abtswind in Understatement.
anpfiff.info

SV Euerbach/Kützberg  - ASV Rimpar (Sonntag, 19.11.2017, 14 Uhr)
Hinspiel: 0:0
Es fehlen:
SV Euerbach/Kützberg: Irnes Husic (Rotsperre), Vladimir Slintchenko, Lucien Murgoci, Thomas Heinisch(alle angeschlagen).
ASV Rimpar: Alexander McBride (Innenbandriss), Maximilian Baier, Gabriel Yaman.


TSV Heimbuchenthal - TG Höchberg (Sonntag, 19.11.2017, 14 Uhr).
"Für einen freundlichen Abschluß sollte noch einmal ein Sieg her", so TG- Spielleiter Sebastian Genheimer vor dem finalen Kick in Heimbuchenthal.
Es fehlen:
TSV Heimbuchenthal: keine Angaben
TG Höchberg: Jeffrey Karl (anstehende Schulteroperation), Yannick Unger (Kniebeschwerden), Tim Popp (Muskelbündelriss), Dominik Daxhammer (Zerrung des Schultereckgelenks), Römer (Innenband)

DJK Schwebenried-Schwemmelsbach - 1. FC Fuchsstadt  (Sonntag, 19.11.2017, 14 Uhr)

Hinspiel: 3:2 für Fuchsstadt.
Es fehlen:
DJK Schwebenried-Schwemmelsbach: Nico Herold, Jens Rumpel, (beide angeschlagen)
FC Fuchsstadt: Simon Häcker, Pascal Zehe.



TSV Unterpleichfeld  - ASV Vach   (Sonntag, 19.11.2017, 14 Uhr)
Zwei Mannschaften mit komplett unterschiedlichen Ausgangspositionen treffen im Verfolgerduell aufeinander. Befreit aufspielende Unterpleichfelder erwarten ambitionierte Vacher. "Wir freuen uns auf der Spiel", so TSV-Coach Thomas Redlsberger, "Vach mit seinen vielen ehemaligen Regional- und Bayernligaspielern ist der klare Favorit." Bangemachen gilt bei heimstarken Unterpleichfeldern nicht. "Wir würden gerne unsere bisher tolle Saison mit einem positiven Abschluß unterbrechen", so Redlberger. Er und seine Truppe erwarten auswärtsstarke Vacher. "Für uns ist es ein richtungsweisendes Spiel um Platz zwei", sagt ASV-Trainer Norbert Hofmann, "wir wollen auswärts dabei weiter so auftreten wie bisher." Der Gegner genießt beim ehemaligen Bundesligakicker einigen Respekt. "Nach dem schlechten Start haben sie eine imponierende Serie gespielt!"
Hinspiel: 3:2 für Vach.
TSV Unterpleichfeld: Felix Klein (Knie), Frederic Brendel (Kreuzbandriss), Andreas Flockerzi (Rotsperre)
ASV Vach:
keine Ausfälle.



Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Landesliga Nordwest



Tabelle Landesliga Nordwest

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
18
55:19
44
2
17
45:23
35
4
18
35:19
32
5
18
21:22
30
7
17
25:30
25
9
17
25:26
23
10
18
26:29
20
11
18
20:28
19
12
18
23:33
19
13
16
24:39
16
14
17
20:39
14
15
16
19:35
14
16
18
23:39
12
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Zuschauer-Tabelle Landesliga NW


Formbarometer Landesliga NW

Pl.
Team
Tore
Pkt
2
13:7
9
5
9:8
6
 
5:5
5
 
3:3
5
11
6:7
4
 
4:6
4
14
6:11
3
15
4:8
2
Punkte aus den letzten 4 Spielen. Rechtes Kästchen = letztes Spiel, 2. Kästchen v.r. = vorletztes Spiel usw. Farben: grün = Sieg, weiß = Unentschieden, rot = Niederlage, grau = kein Spiel.

Torschützen Landesliga Nordwest



Diesen Artikel...