Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 23.04.2017 um 16:14 Uhr
23.04.2017: Wenn eine 5:0-Führung wackelt
Nur beinahe handverlesene Zuschauer erlebten am 23. April 2017 auf der Nürnberger Steinplatte ein nicht alltägliches Kreisliga-Spiel. Der SV Eyüp Sultan fegte im ersten Durchgang über das Schlusslicht ASV Weinzierlein hinweg, führte zeitweise mit 5:0. Nach dem Seitenwechsel drehte sich das Geschehen und beinahe wäre die Aufholjagd der Gäste noch gekrönt geworden.
Von Sebastian Kastner

SV Eyüp Sultan - ASV Weinzierlein 5:4 (5:1)

Nachdem Landesligist Dergahspor sich am Vortag eine 4:0-Halbzeitführung noch nehmen ließ und sich mit einem 6:6-Unentschieden begnügen musste, wandelte am 23. April 2017 auch der SV Eyüp Sultan in der Kreisliga auf ähnlichen Spuren. Ab der 17. Minuten schoss die Cankaya-Elf binnen 15 Minuten einen 5:0-Vorsprung heraus und gab diesen im Laufe der nächsten 60 Minuten Tor um Tor wieder ab. Als Weinzierleins Daniel Pröpster in der 90. Minute per Elfmeter den 5:4-Anschlusstreffer schaffte, zeigte der Schiedsrichter noch eine Minute Restspielzeit an. Aber den stark abstiegsbedrohten Gästen gelang kein weiterer Treffer und so retteten die Hausherren den Heimsieg über die Zeit.

Die Sultane drückten vom Anpfiff weg auf das Tempo und schnürten die Gäste aus Weinzierlein in deren Spielhälfte ein. Folgerichtig gingen die Hausherren in der 17. Minuten mit 1:0 in Führung. Durmus kassierte auf dem Weg in den Strafraum einen satten Bodycheck, dafür war dann aber der Weg frei für Karanfil, der locker einschob.


bodycheck tor karanfilHarter Bodycheck gegen Durmus und freie Bahn für Karanfil - 1:0. | Foto: fussballn.de


Eyüp wirbelt auf der Steinplatte

Nur wenige Zeigerumdrehungen später stand Karanfil nach einer Hereingabe von Özkan erneut goldrichtig und erzielte das 2:0 für den SV Eyüp Sultan. Nun fielen die Tore fast im Minutentakt und Weinzierleins Abwehr völlig auseinander. Ülkü zog im linken Strafraumeck ab und Yanik, der für Whitehead im Tor stand, musste erneut hinter sich greifen.


Erneut stand Mehmet Karanfil richtig und netzte zum 2:0 ein. | Foto: fussballn.deErneut stand Mehmet Karanfil richtig und netzte zum 2:0 ein. | Foto: fussballn.de


Und auch das 4:0 ließ nicht lange auf sich warten: Özkan bediente nach einem starken Dribbling Özyürek in der Mitte und der traf zum 4:0. Als wenig später Konrad aus 20 Metern zum 5:0 einnetzte, wähnten sich die Hausherren bereits weit auf der Siegerstraße. Das änderte sich auch kaum, als noch vor dem Seitenwechsel der ASV Weinzierlein in Person von Strickstrock nach einem Konter auf 5:1 verkürzen konnte (45.).


Eyüp Sultan kam in den ersten 45 Minuten aus dem Feiern nicht mehr raus, erlebte in Halbzeit zwei aber fast eine böse Überraschung. | Foto: fussballn.deEyüp Sultan kam in den ersten 45 Minuten aus dem Feiern nicht mehr raus, erlebte in Halbzeit zwei aber fast eine böse Überraschung. | Foto: fussballn.de


Die trügerische Sicherheit - der Vorsprung schmilzt

Die zweiten 45 Minuten begann mit druckvollen Gästen und weniger motivierten Sultanen. Die Gastgeber vertrauten auf ihre vermeintlich sichere Führung und ließen den letzten Einsatz vermissen. So kam Weinzierlein in der 62. Minute durch Strickstrock, der den Ball klassisch an Cakmak vorbei in die Maschen legte, zum 5:2. Als nur drei Minuten später Pröpster sogar der 5:3-Anschlusstreffer gelang, schöpfte der Tabellenletzte wieder Mut und drängte auf den vierten Treffer. Diesen konnte Eyüp Sultans Schlussmann Cakmak wenig später gerade noch verhindern.


Da wäre es fast passiert: "Günni" Cakmak verhindert das 5:4.Da wäre es fast passiert: Gökhan "Günni" Cakmak verhindert das 5:4. | Foto: fussballn.de


Eyüp Sultans Kräfte schwanden in der Schlussviertelstunde zusehends und Weinzierlein wollte an jenem Nachmittag unbedingt noch etwas mitnehmen. Doch die Gäste leisteten sich zu viele einfache Fehler im Spielaufbau. In der Schlussminute zeigte der gut leitende Schiedsrichter Lohwasser nach einem Kontakt auf den Punkt. Pröpster lief an und verwandelte gegen Cakmak sicher zum 5:4.


proepster mit ballDaniel Pröpster bezwang Gökhan Cakmak vom Punkt, doch die Aufholjagd wurde mit dem Schlusspfiff gestoppt. | Foto: fussballn.de


Es sollte aber der Endstand bleiben, denn die Nachspielzeit konnten die Hausherren unbeschadet überstehen. Am Ende der Saison kam Eyüp Sultan auf einen sicheren Mittelfeldplatz, dem ASV Weinzierlein reichte die Aufholjgad im weiteren Saisonverlauf nicht zum Klassenerhalt im Kreisoberhaus.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Spielstenogramm

Eyüp Sultan
-
Weinzierlein
 5:4
SV Eyüp Sultan Nürnberg: Cakmak, Bilici, Konrad M., Can, Özyürek, Karanfil, Demir, Durmus Ön., Ülkü S., Yildirim, Özkan, Yalcin (46.), Yilmaz C. (58.), Akbakla (82.)
ASV Weinzierlein-Wintersdorf: Yanik, Scholze, Heuke, Höhn, Himmer, Strickstrock, Rödamer J., Antweiler, Beck, Pröpster, Schmidt, Müller (28.), Burghart (33.)
Tore: 1:0 Karanfil (16.), 2:0 Karanfil (20.), 3:0 Ülkü S. (22.), 4:0 Özyürek (24.), 5:0 Konrad M. (32.), 5:1 Strickstrock (43.), 5:2 Strickstrock (62.), 5:3 Pröpster (66.), 5:4 Pröpster, Foulelfmeter (90.)
Gelbe Karten: Bilici (85.) / -


Tabelle Kreisliga Nürnberg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
30
84:26
72
2
30
67:45
60
3
30
64:43
59
5
30
68:58
50
6
30
64:49
49
8
30
72:57
47
10
30
56:71
38
12
30
68:77
32
13
30
43:73
28
14
30
48:65
27
15
30
47:91
20
16
30
34:91
17
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Zum Thema


Hintergründe & Fakten


Meist gelesene Artikel


Neue Kommentare

gestern 23:58 Uhr | adipunike
Vorschlag der Lösungsarbeitsgruppe: Reine Amateur-Transfers nur mit Vereinszustimmung
gestern 09:07 Uhr | Ali1978
Vereinswechsel im Sommer: Fragen und Antworten
01.06.2020 09:20 Uhr | Hennes VIII
30.05.2020 23:30 Uhr | marillionfish
Ab 8. Juni wird weiter gelockert: Trainingsbetrieb in Gruppen bis 20 Mann möglich
30.05.2020 11:48 Uhr | Landi
Klares Votum der Landesliga Nordost: 16 der 18 Vereine nun für den Abbruch!


Diesen Artikel...