Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 10.01.2016 um 09:00 Uhr
Fußball-Familie trauert um Peter Bursy
Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) trauert um Peter Bursy. Der Vorsitzende des Bezirks Mittelfranken verstarb in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Alter von 54 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes in Berlin.
Von BFV

"Diese für uns alle unfassbare Nachricht macht uns zutiefst traurig. Peter Bursy hat sich mit großer Gestaltungskraft, Durchsetzungsstärke und Teamgeist über 30 Jahre lang für den Amateurfußball auf Kreis-, Bezirks-, und Landesebene eingesetzt und besonders im Jugendfußball große Verdienste erworben. Wir haben eine starke Persönlichkeit verloren", erklärt BFV-Präsident Rainer Koch.


Bursy hatte im Oktober 2013 den Bezirksvorsitz von Uwe Kunstmann übernommen und wurde auf dem Bezirkstag 2014 einstimmig wiedergewählt. Seine große Leidenschaft war der Jugendfußball. 1983 übernahm der langjährige Geschäftsführer der Stadtwerke Stein das Amt des Jugend-Gruppenspielleiters im Fußballkreis Nürnberg (bis März 1998), stieg dann zum Kreis-Jugendleiter auf (Kreis Nürnberg/Frankenhöhe) und wurde nur zwei Monate später Beisitzer im Verbands-Jugendausschuss. Hier übernahm Bursy unter anderem die Rahmenterminplanung aller Jugendmannschaften Bayerns, die Organisation der Pokalwettbewerbe und fungierte zugleich als Spielleiter der Jugend-Bayernligen. Als Bezirks-Jugendleiter kümmerte er sich ab August 2011 zudem um alle Belange des Jugendfußballs in Mittelfranken. "Peter Bursy war ein offener, positiver Mensch, der die Interessen und das Wohl des Jugendfußballs immer in den Vordergrund gestellt hat", betont Verbands-Jugendleiter Karl-Heinz Wilhelm.


Mit der Berufung zum Bezirks-Vorsitzenden durch das BFV-Präsidium im Oktober 2013 zog der Nürnberger auch in den Verbandsvorstand ein. Mittelfrankens stellvertretender Bezirks-Vorsitzender Ludwig Beer sagt: "Peter Bursy war in all seinen Funktionen immer sehr akribisch, gewissenhaft und allen Menschen gegenüber aufgeschlossen. Bei Problemen oder Unstimmigkeiten hat er stets beruhigend eingewirkt und versucht, die Beteiligten wieder zusammenzubringen. Wir verlieren einen herzensguten Menschen, dem der Fußball viel bedeutet hat."


Für sein Engagement erhielt Peter Bursy zahlreiche Auszeichnungen, darunter die BFV-Verbands-Verdienstnadel in Silber, die DFB-Verdienstnadel, die BLSV-Ehrennadel in Gold mit Kranz und die Ehrenamtsmedaille des Freistaats Bayern für besondere Verdienste im Sport.



Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Keine Daten vorhanden


Zum Thema

Keine Daten vorhanden

Meist gelesene Artikel


Neue Kommentare

heute 16:24 Uhr | juli2502
Lockdown wird verlängert, aber...: Training in Kleingruppen wieder möglich?
gestern 16:06 Uhr | frantic
gestern 16:06 Uhr | frantic
26.02.2021 15:02 Uhr | Der Fussballer
Uwe Neunsinger zum 50.: Als Trainer in ganz Bayern bekannt
22.02.2021 09:28 Uhr | Der Fussballer
TuS findet Griebel-Nachfolger: Michael Kapp übernimmt Feuchtwangen


Diesen Artikel...