Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 27.03.2017 um 22:30 Uhr
Dittenheim mit neuem Trainer : Huber übernimmt zur neuen Saison
Auch der FV Dittenheim wird den Trainer zur neuen Saison austauschen. Mit dem Ende der Ära Eisenberger wird Martin Huber das Traineramt beim derzeit Tabellenachten übernehmen. Der 43-jährige kommt aus Weißenburg zum FV und geht mit viel Vorfreude an die kommende Herausforderung heran.
Von Florian Fraunholz
Überraschendes Ende von Eisenberger

Sechs Jahre lang stand Reiner Eisenberger an der Seitenlinie des FV Dittenheim und führte die Mannschaft vor zwei Jahren in die Bezirksliga. Nach einem beachtlichen neunten Platz in der letzten Saison belegt der 50-jährige mit seiner Mannschaft aktuell den achten Tabellenplatz. Aufgrund dieser Statistiken ist das Ende dieser Ära im Sommer nochmal ein Stück überraschender. Auch für Eisenberger selbst und dessen Co-Trainer Michael Seitz kam die Nachricht vom Ende der Zusammenarbeit mit dem FV nach dieser Saison unerwartet. "Natürlich kam dieses Ende
Reiner Eisenberger
anpfiff.info

mehr als überraschend für uns. Wir sind davon ausgegangen, dass wir auch in der nächsten Saison noch hier sein werden und haben mit so einer Nachricht nicht gerechnet. Auch die Spieler waren mehr als überrascht und mussten diese Mitteilung erstmal sacken lassen.", sagte Eisenberger auf Nachfrage. Trotz des feststehenden Endes seiner Zeit in Dittenheim geht Eisenberger motiviert in die letzten Partien dieser Saison. "Unser oberstes Ziel ist weiterhin der Klassenerhalt, da sieht es momentan ja ganz gut aus. Eventuell ist ein einstelliger Tabellenplatz auch möglich, was natürlich für uns ein toller Abschluss wäre." Nach dem überraschenden Ende in Dittenheim hat Eisenberger noch keine Vorstellung, wann er wieder an der Seitenlinie stehen wird. "Erstmal werde ich sicherlich nicht eine andere Mannschaft übernehmen. Es wird sich in der Zukunft zeigen, wo und wann ich wieder als Trainer tätig sein werde. Momentan habe ich aber keine Vorstellungen davon." Mit Eisenberger wird auch sein Co-Trainer Michael Seitz den Verein im Sommer verlassen, obwohl er die Möglichkeit hatte in Dittenheim weiter als Co-Trainer zu arbeiten.

Huber übernimmt im Sommer

Ein Nachfolger für Reiner Eisenberger steht seit dem vergangen Wochenende auch schon fest. Martin Huber wird ab der kommenden Saison den FV Dittenheim trainieren. Aktuell steht der 43-jährige noch beim FC/DJK Weißenburg an der Seitenlinie, sein Abschied zum Saisonende stand aber schon seit Längerem fest. "Eigentlich wollte ich nach meiner Zeit in Weißenburg eine Pause einlegen, aber dann kam das Thema "Dittenheim" auf.", so Huber. Dennoch bestand der Kontakt zwischen Huber und dem Verein schon seit einigen Jahren."Wir hatten seit ca. 6-8 Jahren immer wieder losen Kontakt, schon bevor Reiner Eisenberger die Mannschaft übernahm. Vor ein paar Wochen, als der Verein Eisenberger seine Entscheidung mitgeteilt hatte und mit der Suche eines neuen Trainers begann, wurde der Kontakt dann konkreter." Neben dem sportlichen Reiz spielte auch die räumliche Nähe zu seinem Zuhause eine große Rolle bei Hubers Entscheidung für Dittenheim. "Mich hat die Aufgabe sportlich natürlich gereizt. Ich habe als Spieler auch schon öfters gegen den FV gespielt und kenne daher auch viele Leute aus diesem Umfeld. Zudem wohne ich nicht weit weg von Dittenheim, was ein weiterer wichtiger Aspekt in meinen Überlegungen war. Ich bin Vater zweier kleiner Kinder und sehe den Fußball als das schönste Hobby der Welt an.", so Huber über seine Gedanken während der Gespräche mit dem FV. Zusammen mit seinem neuem Verein will Huber auf die Jugend setzen. "Junge Spieler waren schon immer die Zukunft eines Vereins und besitzen logischerweise meistens mehr Potential als ältere Spieler. Natürlich braucht man auch gestandene Spieler im Kader, aber im Zweifel würde ich mich für einen jüngeren Spieler in der Aufstellung entscheiden." Die Vorbereitung auf das neue Amt wird für Huber erst nach der Saison losgehen. "Ich bin in dieser Saison noch zu 100 Prozent mit meinen Gedanken in Weißenburg, da es für uns noch um einiges geht!" 

Martin Huber (li.) ist ab Sommer der neue Trainer in Dittenheim.                                         
anpfiff.info

"Musste mir die Tränen verkneifen"

Obwohl der Verein die Zusammenarbeit mit dem Erfolgsduo Eisenberger/Seitz nach sechs Jahren beendet, fiel den Verantwortlichen dieser Schritt alles andere als leicht. "Es gab ja in dieser langen Zeit wirklich wenig zu kritisieren. Man muss da auch nicht explizit was suchen, um daran diese Entscheidung zu erklären. In diesem Zusammenhang passt einfach der Spruch: "Neue Besen kehren gut." Wir werden uns im Sommer im Guten trennen, vor allem weil es momentan wirklich gut läuft für unseren Verein. Als ich die Nachricht Reiner Eisenberger und Michael Seitz mitteilen musste, musste ich mir wirklich die Tränen verkneifen, da uns diese Entscheidung wirklich mehr als schwer fiel." Die Ziele sind derweil für den neuen Trainer klar gesteckt. "Der Klassenerhalt hat oberste Priorität. Natürlich wäre eine schöne Spielanlage eine tolle Sache, aber erstmal müssen wir dafür punkten. Mit den Punkten kommt dann auch das Selbstvertrauen. Außerdem ist es mir wichtig die Jugendspieler in die erste Mannschaft mit einzubauen. Dies entspricht auch der Vorstellung des Vereins und gemeinsam wollen wir diesen Aspekt angehen."

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Trainerstationen R. Eisenberger

17/18
BL
 
16/17
BL
 
15/16
BL
 
14/15
KL
 
13/14
KL
 
12/13
KL
 
11/12
KL
 
10/11
BOL
 
09/10
BOL
08/09
BAYL
 
07/08
OBERL BAY
 
06/07
LL
05/06
LL
 
04/05
OBERL BAY


Bezirksliga Mittelfranken 2

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
24
55:22
54
2
23
66:25
52
3
25
68:43
51
4
25
58:40
44
5
26
47:43
41
6
25
51:50
39
7
25
42:31
37
8
26
49:49
37
9
24
46:33
36
10
23
40:53
30
12
25
41:48
27
13
25
41:61
26
14
25
35:46
24
15
23
32:42
23
16
24
34:45
23
17
26
35:51
22
18
24
32:71
21
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Funktionäre FV Dittenheim

1. Vorsitzender
Tel. priv.: 09834-95934
EMail: klaus@fv-dittenheim.de
Abteilungsleitung Fußball
Abteilungsleitung Fußball
Tel. priv.: 09834-9759651
EMail: wolfgang@fv-dittenheim.de

mein-anpfiff-PLUS

Im kostenfreien mein-fussballn-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen


Diesen Artikel...