Direkte Absteiger stehen fest: Der TSV Zirndorf siegt und steigt trotzdem ab - fussballn.de
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 12.05.2024 um 23:34 Uhr
Direkte Absteiger stehen fest: Der TSV Zirndorf siegt und steigt trotzdem ab
Der 27. Spieltag der Kreisklasse 3 brachte oben wie unten Entscheidungen. Oben machte der ASV Fürth die Meisterschaft perfekt, unten steht der TSV Zirndorf trotz eines 4:1-Sieges in Obermichelbach als Absteiger fest. Auch die SGV 83 II kann es nach der Niederlage in Eibach (1:4) nicht mehr auf den Relegationsrang schaffen. Davor siegten Azzurri Südwest (9:0 gegen Frankonia) und Deutenbach II (6:1 gegen Cadolzburg).
Von Lukas Petschner
Der TSV Zirndorf (in grau) holte beim SC Obermichelbach (in blau) zwar einen 4:1-Auswärtssieg, steht durch die Siege der Konkurrenten allerdings dennoch als nächster direkter Absteiger fest.
H. Zimmermann
ASV Fürth - TSV Roßtal 1:1 (0:0)

Einen ausführlichen Spielbericht, sowie Bilder zur Meisterschaft des ASV Fürth finden Sie hier.


SG Puschendorf/Tuchenbach - ASV Weinzierlein-Wintersdorf 1:0 (0:0)


Bereits am Samstag kam es zu einem Duell im Kampf um den direkten Klassenerhalt. Der Aufsteiger SG Puschendorf/Tuchenbach (in blau) behielt dabei die Oberhand und gewann dank eines Treffers von Tim Weiß (60. Minute) mit 1:0. In der Tabelle springt die SG damit am ASV vorbei, aktuell trennt die beiden Teams nur ein Zähler - und auch der STV Deutenbach II lauert knapp dahinter noch auf einen Platz am rettenden Ufer.
fussballn.de / Kühnel

STV Deutenbach II - TSV Cadolzburg 6:1 (4:1)


Die Zweitvertretung des STV Deutenbach feierte einen überraschend deutlichen Heimsieg über den TSV Cadolzburg und bleibt somit dicht dran am direkten Klassenerhalt. Nach STV-Toren von Nick Weber (3.), Niklas Forster (25.) und Marius Ciobanu (30., 33.), sowie einem Treffer von Cadolzburg-Stürmer Paul Dorn (25.) ging es mit einem 4:1 in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel traf Ciobanu erneut doppelt (75., 86.). Der Relegationsrang ist dem STV nach diesem Spieltag nun mindestens sicher.

DJK Eibach - SGV Nürnberg-Fürth 1883 II 4:1 (1:1)

Seine Hausaufgaben im Kampf um die Relegation zur Kreisliga erledigte die Wurzbacher-Elf im Heimspiel gegen die nun - wie der TSV Zirndorf und der ATV 1873 Frankonia - als direkter Absteiger feststehende SGV 1883 II, die zwar noch mit Deutenbach II punktemäßig gleichziehen könnte, allerdings den direkten Vergleich nicht auf seiner Seite hat. Schiewe brachte die Hausherren in Führung (13.), die Gäste glichen postwendend durch Ozan Yildirim aus (15.). Nach dem Seitenwechsel sorgten Vizethum (56.), Schwarz (62.) und Summer (70.) für den 4:1-Endstand.

TSV Azzurri Südwest - ATV 1873 Frankonia 9:0 (1:0)

Ein Feuerwerk brannte Azzurri Südwest im zweiten Durchgang gegen den ATV 1873 Frankonia ab. Nachdem es zur Pause nach einem Oestheimer-Treffer "nur" 1:0 stand, folgten in Durchgang zwei ganze acht Treffer, wobei Sebastian Oestheimer als Vierfach-Torschütze herausstach. Für Azzurri brachte es mit Blick auf die Tabelle und die Ergebnisse der Konkurrenz wichtige Zähler - und ordentlich Selbstvertrauen.

SC Obermichelbach - TSV Zirndorf 1:4 (1:2)

Einen bitteren Nachmittag erlebte der TSV Zirndorf (in grau) an der Obermichelbacher Waldsportanlage, denn trotz des 4:1-Auswärtssieges ist der Abstieg in die A-Klasse besiegelt. Tom Sichling (25.) und der spielende Coach Jonas Kracker (26.) sorgten per Doppelschlag für eine Zwei-Tore-Führung, die Patrick Zeise noch vor der Pause halbierte (38.). Nach dem Seitenwechsel markierte Patrick Löslein einen Doppelpack (70., 75.) und sorgte so für den 1:4-Endstand aus Obermichelbacher Sicht. Aufgrund der Ergebnisse auf den anderen Plätzen reichten die drei Punkte des TSV allerdings nicht mehr für eine Chance auf den Klassenerhalt.
H. Zimmermann

Türk FK Gostenhof - FSV Stadeln II 1:2 (1:0)

Im Gastspiel am Fuchsloch drehte der FSV Stadeln II einen 0:1-Pausenrückstand in einen Sieg um. Die Führung für die Hausherren besorgte Akin Bölük bereits nach zwei gespielten Minuten. In der zweiten Halbzeit gelang dann Adrian Ebert schnell der Ausgleich (50.), ehe Daniel Lorenz in der Schlussphase (85.) die Führung für die Gäste und den 1:2-Endstand aus Sicht der Gastgeber besorgte. Die beiden Kontrahenten stehen nun punktgleich im Tabellenmittelfeld, müssen aber mindestens mit einem Auge nach unten schauen - der Abstand zum Relegationsrang beträgt nur drei Zähler.

Spielfrei war an diesem Wochenende der SV Fürth-Poppenreuth, der am kommenden Wochenende bei der SG Puschendorf/Tuchenbach wieder auf Punktejagd gehen wird.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse 27. Spieltag

Samstag, 11.05.2024
-
Weinzierlein
 1:0
Sonntag, 12.05.2024
Deutenbach 2
-
 6:1
-
ATV 1873 Frank.
 9:0


Tabelle Kreisklasse 3

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
25
66:21
68
2
26
69:34
59
3
25
57:35
53
5
26
71:42
38
7
25
60:77
32
8
25
56:54
32
10
25
37:53
31
11
25
40:60
30
12
24
44:46
29
13
26
32:53
22
15
25
37:80
14
Bei punktgleichen Teams: Sondertabelle der Punktgleichen

Stenogramm Kreisklasse 3 Nürnber

-
Weinzierlein
 1:0
Tore: 1:0 Weiß (60.)
Gelbe Karten: Graßler L. (53.), Bernreuther M. (78.), Klebig (83.), Brochier (90.) / Holzschuh (40.) | Gelb-rote Karten: - / Holzschuh (41.)
Zuschauer: 130 | Schiedsrichter: Rusty Knoblich (FV 99 Kleeblatt Fürth)
Deutenbach 2
-
 6:1
Tore: 1:0 Weber Nick (3., Forster N.), 1:1 Dorn (15.), 2:1 Forster N. (25.), 3:1 Ciobanu (30.), 4:1 Ciobanu, Foulelfmeter (33.), 5:1 Ciobanu (75.), 6:1 Ciobanu (86.)
Gelbe Karten: Forster N. (35.), Basheer (37.), Janousch (40.) / Schell (65.) | Zeitstrafen: - / Dorn (37.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Francois Bologna (SpVgg Roth)
Tore: 1:0 Bölük A. (2.), 1:1 Ebert (50.), 1:2 Lorenz (85.)
Gelbe Karten: Arici E. (35.), Bölük A. (37.), Chukwu (76.) / Alvarado (75.) | Rote Karten: Hündür (87.) / -
Zuschauer: 60 | Schiedsrichter: Olivier Burandt (ASC Boxdorf)
SGV Nürnberg-Fürth 1883 2: Reichmann, Eminoglu Be., Klein, Göksu U., Raum, Fuchs S., Panetta, Scheffer, Wauer, Coskun, Yildirim / Eminoglu Bu., Reutter, Kuhn, Skordas, Man (66.), Luft F. (79.), Jahiri (66.), Horn (73.)
Tore: 1:0 Schiewe (13.), 1:1 Yildirim (15.), 2:1 Vizethum S. (56.), 3:1 Schwarz (62.), 4:1 Summer (70.)
Gelbe Karten: Schiewe (90.) / Coskun (21.)
Zuschauer: 30 | Schiedsrichter: Lami Yüce (Post SV Nürnberg)
Tore: 0:1 Sichling T. (25.), 0:2 Kracker (26.), 1:2 Zeise (38.), 1:3 Löslein P. (70.), 1:4 Löslein P. (75.)
Gelbe Karten: Zenk (80.) / Sichling (85.)
Zuschauer: 60 | Schiedsrichter: Peter Hirschberger
-
ATV 1873 Frank.
 9:0
Tore: 1:0 Oestheimer S. (27.), 2:0 Axinte (49.), 3:0 Gachot (53.), 4:0 Oestheimer S. (62.), 5:0 Malicevic R. (69.), 6:0 Oestheimer S. (73.), 7:0 Axinte (77.), 8:0 Oestheimer S. (78.), 9:0 Chira (90.)
Gelbe Karten: Colovic (32.), Gachot (82.), Oestheimer S. (89.) / - | Rote Karten: - / Schöll (32.), Hinz (35.)
Zuschauer: 57 | Schiedsrichter: Oliver Cesinger (TSV Markt-Erlbach)

Torschützen Kreisklasse 3

STV Deutenbach 2
(21|4|1)
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...