Obermichelbach siegt nach Rückstand: Spitzenteams werden Favoritenrolle gerecht - fussballn.de
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 31.03.2024 um 18:05 Uhr
Obermichelbach siegt nach Rückstand: Spitzenteams werden Favoritenrolle gerecht
Am 21. Spieltag der Kreisklasse 3 gab es unter dem Strich kaum Überraschungen. Die Topteams, angeführt vom ASV Fürth, gaben sich keine Blöße und wurden den Erwartungen gerecht: Die ersten sechs Teams der Tabelle waren jeweils siegreich. Außerdem sicherte sich die SG Puschendorf/Tuchenbach beim ATV 1873 Frankonia einen wichtigen Dreier. Das Aufstiegsrennen läuft und die Luft im Tabellenkeller wird definitiv dünner.
Von Lukas Petschner
Winterneuzugang Marwin Luft (in weiß) gelang beim 2:1-Heimsieg mit seinem ersten Tor im SCO-Trikot der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer gegen die SGV 1883 II.
H. Zimmermann
Zu den einzelnen Spielberichten, Statistiken und Bildergalerien gelangen Sie mit einem Klick auf das jeweilige Ergebnis!

STV Deutenbach II - DJK Eibach 1:2 (0:0)

Der STV Deutenbach II lieferte der favorisierten DJK Eibach einen echten Fight. Nachdem es zunächst torlos in die Halbzeitpause ging, fielen im zweiten Durchgang zunächst auch keine Tore. Ab Minute 66 mussten die Gastgeber nach Ampelkarte für Weber in Unterzahl agieren. Per Elfmeter gingen die Gäste dann in Führung (Schwarz, 76. Minute), die Andreas Kienast postwendend egalisierte (78.). Kurz vor dem Abpfiff gelang der DJK dann aber der umjubelte Siegtreffer durch Anton Schiewe (87.).

TSV Azzurri Südwest - ASV Fürth 1:2 (1:2)

Pavel Domme (in schwarz) und sein ASV Fürth marschieren weiter vorneweg. Einen frühen Zwei-Tore-Vorsprung nach Toren von Aydogdu (8.) und Schabert (18.) gaben die Gäste beim TSV Azzurri Südwest nicht mehr aus der Hand, auch wenn kurz vor dem Seitenwechsel Axinte verkürzen konnte (40.).
ASV Fürth

SC Obermichelbach - SGV 1883 Nürnberg-Fürth II 2:1 (2:1)

Genau wie Eibach und der ASV Fürth gewann auch der SC Obermichelbach mit 2:1. Dabei konnten die Gäste (in blau) durch einen Treffer von Gentrit Jahiri (12.) sogar in Führung gehen, allerdings drehte der momentan gut aufgelegte SCO die Partie noch vor dem Seitenwechsel. Marwin Luft (40.) und Patrick Zeise (45.) hießen die Torschützen. Im zweiten Durchgang gab es keine weiteren Treffer zu sehen.
H. Zimmermann

ATV 1873 Frankonia - SG Puschendorf/Tuchenbach 1:3 (0:1)

Der ATV 1873 Frankonia (in schwarz-grau) konnte den Schwung nach dem Erfolgserlebnis am vergangenen Spieltag nicht mitnehmen und erwischte gegen den Aufsteiger Puschendorf/Tuchenbach keinen guten Tag. Der frühen Führung durch Max Berneuther (11.) folgten Treffer von Paul Bernreuther (70.) und Julian Bieber (80.). Der Anschlusstreffer von Marius Bauer (83.) blieb am Ende Ergebniskosmetik.
fussballn.de / Kühnel

SV Fürth-Poppenreuth - TSV Zirndorf 1:0 (1:0)

Der SV Fürth-Poppenreuth um Stefano Deviggiano (in grün) gewann sein Heimspiel gegen Fabio Dietl (in rot) und den TSV Zirndorf und holte so nach dem Remis gegen Frankonia am vergangenen Spieltag nun wieder einen Dreier. Den Treffer des Tages markierte dabei Marcel Kronenberg in der 41. Minute.
Jasmin Stark

TSV Roßtal - ASV Weinzierlein-Wintersdorf 3:1 (1:1)

Der TSV Roßtal (in rot) gewann das Derby gegen Weinzierlein-Wintersdorf und sichert seine gute Ausgangslage im Aufstiegsrennen. Die Gäste gingen zwar durch Phillip Hüttinger in Führung (16.), noch vor der Pause glich Torjäger Dominik Wolf für Roßtal aus (43.). Im zweiten Durchgang ging es zunächst ganz schnell: Joshua Richter (51.) und erneut Wolf (53.) brachten Roßtal per Doppelschlag mit 3:1 in Führung und markierten damit gleichzeitig den Endstand.
Thomas Funke

TSV Cadolzburg - FSV Stadeln II 6:2 (2:0)

Das torreichste Duell lieferten sich der TSV Cadolzburg (in grün) mit dem FSV Stadeln II. Eine schnelle 2:0-Führung für die Hausherren durch Engelhart (7.) und Pires (11.) hatte bis zum Seitenwechsel Bestand. Danach bauten die Hausherren den Vorsprung durch Treffer von Paul Dorn (57., 61.) und erneut Pires (58.) schnell auf 5:0 aus. Die Gäste verkürzten zwar per Eigentor (67.) und Justin Böhm (81.) noch einmal, das letzte Wort hatten dann aber wieder die Cadolzburger: Gabriel Garcia Romera markierte das 6:2 und den Endstand.
Christian Jonczy

Spielfrei war der Türk FK Gostenhof, der am 22. Spieltag ausgeruht in sein Heimspiel gegen die SG Puschendorf/Tuchenbach geht.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


21. Spieltag Kreisklasse 3



Tabelle Kreisklasse 3

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
19
53:15
54
2
21
52:28
46
4
21
43:33
41
5
21
58:30
34
7
20
45:42
27
8
19
31:38
27
10
21
49:67
25
12
20
28:39
20
13
21
25:41
17
14
20
32:50
14
Bei punktgleichen Teams: Sondertabelle der Punktgleichen

Stenogramm Kreisklasse 3

Deutenbach 2
-
 1:2
Tore: 0:1 Schwarz, Foulelfmeter (76.), 1:1 Kienast (78.), 1:2 Schiewe (87.)
Gelbe Karten: Weber Nick (44.) / Schwarz (73.), Bandi (83.) | Gelb-rote Karten: Weber Nick (66.) / -
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Mario Umeonweze
Tore: 1:0 Engelhardt (7.), 2:0 Pires (11.), 3:0 Dorn (57.), 4:0 Pires (58.), 5:0 Dorn (61.), 5:1 Eigentor (67.), 5:2 Böhm J. (81.), 6:2 Garcia Romera (90.)
Gelbe Karten: Dorn F. (22.), Neukam (29.), Dimster (45.+3), Schwengler (47.) / Henneberger (24.), Minx L. (31.), Roßa (36.), Walzer (45.), Günther (69.), Alvarado (84.), Resch (90.+2) | Zeitstrafen: Dorn F. (25.) / -
Zuschauer: 35 | Schiedsrichter: Ralf Pöllmann (SpVgg Greuther Fürth)
Tore: 0:1 Aydogdu H. (8.), 0:2 Schabert (18.), 1:2 Axinte (40.)
Gelbe Karten: Chira (45.), Axinte (71.) / Güner (25.), Ünal (40.), Mersch (90.) | Zeitstrafen: Bernardez Ro. (70.) / -
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Klaus Gantke (SG Nürnberg Fürth 1883)
-
Weinzierlein
 3:1
Tore: 0:1 Hüttinger Phili. (16.), 1:1 Wolf (43., Jendreck), 2:1 Richter (51., Oppitz), 3:1 Wolf (53.)
Gelbe Karten: Fuchs (29.), Jammeh (79.), Jendreck (88.) / Schmutzer (47.), Höhn O. (51.), Hüttinger Phili. (90.+3)
Zuschauer: 95 | Schiedsrichter: Uwe Friedrich (DJK Concordia Fürth)
ATV 1873 Frank.
-
 1:3
Tore: 0:1 Bernreuther M. (11., Zachhuber T.), 0:2 Vogt (70., Bernreuther P.), 0:3 Bieber (80., Bernreuther M.), 1:3 Bauer Mari. (83.)
Gelbe Karten: Marciano G. (5.) / Heckel (17.), Zachhuber T. (36.), Vogt (65.), Schreiber (79.) | Gelb-rote Karten: - / Schreiber (80.)
Zuschauer: 60 | Schiedsrichter: Lami Yüce (Post SV Nürnberg)
SGV Nürnberg-Fürth 1883 2: Wolf S., Eminoglu Be., Man, Klein, Tanasa, Göksu U., Raum, Fuchs S., Panetta, Scheffer, Jahiri / Reutter, Luft F., Jindi Ali H., Keskin (46.), Misof (74.), Coskun (46.), Tipoh (57.)
Tore: 0:1 Jahiri (12.), 1:1 Luft M. (40., Wagner M.), 2:1 Zeise (45., Mauritz)
Gelbe Karten: Blaumeiser (41.), Carl (81.) / Man (55.), Klein (61.), Keskin (64.), Coskun (65.), Misof (81.) | Zeitstrafen: - / Scheffer (22.) | Gelb-rote Karten: - / Coskun (90.+5)
Zuschauer: 55 | Schiedsrichter: Lars Wißmeier (SV Losaurach)

Torschützen Kreisklasse 3


Wenigste Gegentore


Neue Kommentare

gestern 16:22 Uhr | Stolperer
11.04.2024 13:01 Uhr | HPS007
Amateurfußball als großer Verlierer: Wenn ein Kreisliga-Spiel zur Farce verkommt
07.04.2024 19:22 Uhr | Dimi.9
07.04.2024 10:31 Uhr | Fussi_Frank
06.04.2024 13:00 Uhr | Till Eulenspiegel


Diesen Artikel...