Schwabach legt vor: Stadeln zieht souverän nach - fussballn.de
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 18.11.2023 um 16:15 Uhr
Schwabach legt vor: Stadeln zieht souverän nach
Der SC 04 Schwabach erledigte am Freitagabend souverän seine Hausaufgabe gegen die SpVgg Bayreuth II und holte einen sicheren 2:0-Sieg, wodurch die Nullvierer vor dem TSV Buch (7:0 gegen Quelle Fürth) Zweiter bleiben. Die Tabellenführung bleibt mit unverändertem Punkteabstand beim FSV Stadeln, der am Samstag sein Auswärtsspiel in Katschenreuth mit 4:0 gewinnen konnte.
Von Marco Galuska

Die Schwabacher gingen das Heimspiel gegen das Schlusslicht SpVgg Bayreuth II konzentriert an und fanden gleich gut in die Partie. Gerade die ersten 20 Minuten konnten sich wahrlich sehen lassen. Entsprechend verdient fiel auch die frühe Führung, die Frank Kirschner nach einem Traumpass von Paul Massari markieren konnte. Aus spitzem Winkel traf Kirschner zum 1:0. Kurz vor der Pause hatten auch die Bayreuther zwei gute Chancen, dennoch war die Halbzeitführung für den SC verdient. In der zweiten Hälfte folgten nur noch wenige Highlights, eines gleich zu Beginn. Nach einer schönen Einzelaktion von Tobias Zillmann gab es einen Foulelfmeter, den Burc Takmak zum 2:0 souverän verwandeln konnte. Insgesamt war es ein reifer und seriöser Auftritt der Schwabacher, der unterm Strich nie gefährdet war.

Frank Kirschner gelang in dieser Szene die frühe Führung für den SC 04 Schwabach. Am Ende stand am Freitagabend ein 2:0-Heimsieg gegen die SpVgg Bayreuth II.
W. Janz

Der FSV Stadeln legte am Samstag eine überzeugende Vorstellung an den Tag und gewann letztlich souverän mit 4:0 beim Aufsteiger in Katschenreuth. Bis kurz vor der Pause dauerte es jedoch, ehe die Gäste ihren ersten Treffer bejubeln konnten. Fatih Boynügrioglu erzielte die Führung für den FSV (37.), die auch zur Halbzeit stehen sollte. Die Vorentscheidung erzielten die Dedaj-Schützlinge dann schnell per Doppelschlag nach dem Seitenwechsel. Zunächst traf Luca Pulkrabek, dann Marco Weber (52., 58.). Danach konnten einige Kräfte geschont werden und trotzdem konnte Weber per Elfmeter noch auf 4:0 für Stadeln erhöhen (70.). Zum Jahresabschluss trifft der FSV am Samstag auf den SV Mitterteich (unterlag heute dem ASV Weisendorf mit 1:2) und könnte dann den Spitznerang winterfest machen.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


21. Spieltag Landesliga Nordost



Tabelle Landesliga Nordost

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
22
44:19
46
2
22
36:21
41
3
21
42:26
39
6
20
36:31
32
7
22
27:32
32
9
21
34:31
31
10
22
27:39
30
11
20
39:25
28
14
21
31:49
23
17
20
26:45
18
18
22
24:55
15
Bei punktgleichen Teams: Sondertabelle der Punktgleichen

Stenogramm Landesliga Nordost

Tore: 1:0 Tchagouni (24., Hofer), 2:0 Hofer (25., Müller M.), 3:0 Tchagouni (30.), 4:0 Hofer (40.), 5:0 Fleischmann S. (81.), 6:0 Winkelmann (89., Jessen G.), 7:0 Lahr (90.)
Gelbe Karten: Schuller (5.), Schwärtzel (18.) / Seiler (47.), Heeg (87.)
Zuschauer: 120 | Schiedsrichter: Fabian Gratzke (TSV Neukenroth)
Tore: 0:1 Pöperny (20.), 0:2 Goetz (58.), 1:2 Schmid (69.), 2:2 Kräftner T. (74.), 3:2 Klose, Foulelfmeter (85.), 3:3 Distler X. (90.)
Gelbe Karten: Egerer (38.), Uluca (90.+3) / Bub (45.)
Zuschauer: 350 | Schiedsrichter: Patrick Krettek (SC Ried/Neuburg)
Tore: 1:0 Kirschner (8.), 2:0 Takmak, Foulelfmeter (54.)
Gelbe Karten: Winkler (88.) / Scheder (58.), Dombrowsky (79.)
Zuschauer: 200 | Schiedsrichter: Finn Banderob
FSV Erlangen-Bruck: Hochmuth 3,0, Tischler Pas. 3,5 (53. Schindler 3,6), Misic 3,0 (78. Nöhring E.), Wolf 3,5, Milovski 2,7, Hummel 3,8, Visnjic 3,2 (82. Steshakov), Dujmovic 3,2, Gnerlich 3,8, Civelek C. 3,0 (82. Ramos), Pankey 3,1 (74. Sulley 4,0) / Kredel
Baiersdorfer SV: Izbudak En. 2,3, Schmitt M. 3,5 (50. Barazal 2,5), Schmidt P. 3,4, Pierer von Esch 2,1 (71. Lengenfelder 2,9), Heller 1,8, Gertz 2,5, Fischer S. 2,5, Wartenfelser 2,6 (46. Vargas Flicker 2,5), Basener Ti. 2,5 (71. Schwaiger 2,6), Rzonsa 1,9, Joachim 1,9 (82. Wegner Mi.) / Fieber, Lindner
Tore: 0:1 Joachim (2., Rzonsa), 1:1 Misic (29.), 2:1 Milovski (46.), 3:1 Milovski (66.), 4:1 Dujmovic (69.), 4:2 Rzonsa (84., Vargas Flicker)
Gelbe Karten: Gnerlich (84.) / Schmitt M. (38.), Rzonsa (87.), Izbudak En. (90.+1), Heller (90.+3) | Rote Karten: - / Schmidt P. (57.)
Zuschauer: 150 | Schiedsrichter: Marc Treubert (SG Stadtlauringen/Ballingshausen) 1,5
Tore: 1:0 Schwab F. (38., Nagengast Ph.)
Gelbe Karten: Noppenberger (26.) / Rupprecht (31.), Knoblauch S. (86.)
Zuschauer: 210 | Schiedsrichter: Sebastian Beer
SV Mitterteich: Lauterbach T. 3,0, Paulus 3,5, Kolar 3,0, Strmiska 3,0, Kahrig 3,0 (84. Schraml), Bilz S. 3,0, Günthner S. 3,6, Höcht 3,1 (66. Majka 3,4), Männl 3,1, Nedbaly (34. Wildenauer 2,9), Kießling 3,0 / Kraus, Braun, Jähring, Münsterer, Lauterbach D.
ASV Weisendorf: Limmeroth 2,5, Grabert 2,4, Schmidt A. 2,5, Kratz D. 3,1 (59. Schmid 2,8), Bretting D. 2,5, Schmidt T. 2,2, Geyer 2,1, Beuschel 2,8, Hendel 2,3, Medlar 2,6 (74. Wild 3,2), Jäckel 2,9 (78. Bogade) / Schmitt N., Scharschmidt, Lange B., Adlung, Lange M., Duensing, Steidl J.
Tore: 0:1 Schmidt T. (17., Geyer), 1:1 Kießling (47., Wildenauer), 1:2 Hendel (80., Schmidt T.)
Gelbe Karten: Männl - Unsportlichkeit (51.), Strmiska - Meckern (89.), Lauterbach T. - Foulspiel (90.+3) / - | Zeitstrafen: Kießling - Foulspiel (90.+1) / -
Zuschauer: 180 | Schiedsrichter: Tobias Förtsch (SV Bieberbach) 2,5
Tore: 0:1 Boynügrioglu (37.), 0:2 Pulkrabek (52.), 0:3 Weber (58.), 0:4 Weber, Foulelfmeter (70.)
Gelbe Karten: Weggel C. (21.) / Pulkrabek (30.), Zieglmeier (35.), Ruhrseitz (47.)
Zuschauer: 250 | Schiedsrichter: Christopher Schwarzmann (TSV 1862 Scheßlitz e.V.)

Torschützen Landesliga Nordost


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...