Engelhardt lässt Ornbau jubeln: Neuendettelsau marschiert, Raitersaich unglücklich - fussballn.de
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 02.10.2023 um 09:00 Uhr
Engelhardt lässt Ornbau jubeln: Neuendettelsau marschiert, Raitersaich unglücklich
Der SV Raitersaich hat das Auswärtsspiel bei der SG Mosbach/Breitenau unglücklich mit 1:2 verloren, nachdem die eigenen Chancen nicht genutzt werden konnten und die Hausherren effektiv agierten. Währenddessen bleibt der TSC Neuendettelsau ganz oben und gewann auch beim TSV Markt-Erlbach mit 2:0. Beim SV Ornbau (4:0 in Dombühl) ist der Torjäger vom Dienst Andreas Engelhardt wieder erfolgreich unterwegs.
Von Christian Kühnel
Der SV Raitersaich musste im Auswärtsspiel gegen die SG Mosbach/Breitenau eine bittere 1:2-Niederlage hinnehmen und fiel damit zurück auf die Abstiegsränge. (Archivfoto)
fussballn.de / Schlirf
Viererpack von Andreas Engelhardt

Torjäger Andreas Engelhardt ist wieder da und schoss den SV Ornbau im Alleingang zum 4:0-Auswärtssieg beim FC Dombühl. Bereits in der ersten Halbzeit erzielte der Torjäger einen Viererpack, der gleichzeitig den Endstand bedeuten sollte.

Tabellenführer bleibt der TSC Neuendettelsau, der sich gegen den TSV Markt-Erlbach erst in der zweiten Halbzeit mit einem 2:0-Heimsieg belohnte. Dicht gefolgt bleibt der Primus vom SV Weigenheim, der sein Heimspiel gegen die SG Sachsen/Windsbach erst in der Nachspielzeit für sich entschied und mit dem 1:0 die nächsten drei Punkte einfuhr.

Der SV Arberg, der das Verfolgerduell gegen den VfB Franken Schillingsfürst mit 4:2 gewann und damit den fünften Saisonsieg feiern konnte, klopft zumindest an die Tabellenspitze an. Dicht auf den Fersen sind dem SV Arberg der noch immer ungeschlagene FC/DJK Burgoberbach (3:0-Sieg beim TV Markt Weiltingen) und die SG Segringen/Dinkelsbühl (2:0-Erfolg gegen die TSG Geslau-Buch), die beide ihre Spiele am 8. Spieltag für sich entscheiden konnten.

SG Mosbach/Breitenau - SV Raitersaich 2:1 (0:0)


Beide Mannschaften begannen sehr aktiv und spielten schnell nach vorne, so kam es bereits nach vier Minuten zur ersten Torchance für die Gäste, die Zimmermann im Fünfmeterraum vergab. Nur wenige Minuten später hatte Zimmermann erneut die Chance, doch der Torwart konnte den schwachen Schuss parieren. Die Heimmannschaft hatte in der 25. Spielminute eine große Torchance, doch Schütz kratzte den Ball von der Linie. Die Gäste hatten in der ersten Halbzeit die gefährlicheren Torchancen, konnten aber keine davon verwerten. Die Heimmannschaft blieb stets gefährlich, doch die Abwehr der Gäste stand sicher.

Kurz nach der Halbzeit folgte ein schöner Spielzug der Gäste auf Kurz, der aus 16 Metern abzog, aber der Ball sprang vom Innenpfosten wieder raus (51.). In der 54. Minute wurde Wurzberger im Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte Ott zur 1:0-Führung des SVR. Durch einen Konter, der stark abseitsverdächtig war, glichen die Gastgeber zum 1:1 aus. In der 80. Minute gingen die Gastgeber durch einen Weitschuss mit 2:1 in Führung. Das Pech klebte den Raitersaichern weiter am Schuh: Ein Schuss von Wurzberger ging wieder an den Innenpfosten und von dort ins Aus. Die Gäste spielten und die Heimmannschaft schoss die Tore, am Ende war es ein unverdienter Sieg der SG, wonach letztlich aber keiner mehr fragen wird.

Am Dienstag geht es weiter:

Schon am morgigen Dienstag trifft Tabellenführer Neuendettelsau auswärts auf die TSG Geslau-Buch. Der SV Raitersaich spielt beim TSV Marktbergel, der SV Ornbau empfängt den SV Weigenheim, die SG Sachsen/Windsbach trifft auf die SG Mosbach/Breitenau und im Verfolgerduell bekommt es der FC/DJK Burgoberbach mit der SG Segringen/Dinkelsbühl zu tun. Den vorläufigen Abschluss des 9. Spieltags bildet das Duell TSV Markt-Erlbach gegen FC Dombühl. Erst zehn Tage später werden der VfB Franken Schillingsfürst (der morgen in Arberg im Pokaleinsatz ist) und der TV Markt Weiltingen ihre Partie nachholen.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Kreisliga Frankenhöhe



Tabelle Kreisliga Frankenhöhe

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
3
8
21:11
17
7
7
16:14
11
8
7
14:14
9
9
8
7:15
9
10
8
16:24
9
Bei punktgleichen Teams: Sondertabelle der Punktgleichen

Stenogramm Kreisliga Frankenhöhe

VfB Franken Schillingsfürst: Ohr, Reinhardt, Büttner J., Bohmann, Gebhart, Bär, Henninger A., Eul, Eiffert F., Lanzendörfer, Genthner / Naser C., Roll, Leopoldseder (44.), Haas (46.), Fritsch (57.), Albig (81.)
Tore: 1:0 Winner, Foulelfmeter (8.), 1:1 Gebhart (26.), 2:1 Glas A. (45.), 3:1 Semmlinger F. (67.), 4:1 Beck (75.), 4:2 Gebhart (86.)
Gelbe Karten: Weinmann T. (33.), Daschner (58.), Hellmann M. (65.), Nagler (88.) / Genthner (44.)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Ahmed Mawas
Tore: 1:0 Adler (64.), 2:0 Beil (75.)
Gelbe Karten: Zenker (51.) / Engst (50.), Frühwald S. (65.), Gnebner (78.)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Kevin Hegwein (RSV Sugenheim)
Tore: 0:1 Ott L., Foulelfmeter (54.), 1:1 Baumann M. (59.), 2:1 Kettler (80.)
Gelbe Karten: Hähnlein (53.), Kettler (76.), Wassermann (82.), Gaugler (90.+1), Schneider An. (90.+4) / Luu (22.), Sträßner Tom (90.+2)
Zuschauer: 107 | Schiedsrichter: Matthias Beck-Treuheit (FC Oberndorf)
Tore: 1:0 Virnau (9.), 2:0 Beer (89.)
Gelbe Karten: Waldsauer (34.) / Binder B. (87.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Johann Hendel (FC Wendelstein)
Tore: 0:1 Engelhardt, Foulelfmeter (17.), 0:2 Engelhardt (27.), 0:3 Engelhardt (40.), 0:4 Engelhardt, Foulelfmeter (45.)
Gelbe Karten: Wächter D. (16.), Dürr K. (90.) / Bengel (29.), Engelhardt (50.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Dominik Otte
SV Viktoria Weigenheim: Stark Mar., Weidt, Stern, Klein F., Falk, Lilli, Böhm, Rieder, Hümmer, Westphal, Mühlbach / Bauer, Geuder S., Stark Mi. (46.), Schmidt (46.), Magrini (72.)
Tore: 1:0 Stark Mi. (90.)
Gelbe Karten: Schmidt (62.), Stern (89.) / Meyer L. (67.), Stamminger (70.)
Zuschauer: 150 | Schiedsrichter: Pierre Kreis (SK Lauf/Pegnitz)
Tore: 0:1 Zavozov (6.), 0:2 Böttcher (43.), 0:3 Aydin (53.)
Gelbe Karten: Schaupner C. (24.) / Engelhard (36.), Jung (62.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Mirko Körner (TSG Pappenheim)

Torschützen Kreisliga FH


Vorschau Kreisliga Frankenhöhe


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...