Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 21.11.2022 um 09:15 Uhr
Kein versöhnliches Jahresende: Mannschaften aus dem Fürther Landkreis ohne Punkte
Immerhin konnten in der Kreisliga Frankenhöhe am Sonntag noch drei Spiele absolviert werden. Dabei gingen alle drei Mannschaften aus dem Fürther Landkreis leer aus und verloren ihre Partien recht nur knapp. Der SV Burggrafenhof (1:3 gegen Segringen) unterlag beim direkten Konkurrenten, während der TSV Roßtal (gegen Weigenheim) und der SV Raitersaich (in Neuendettelsau) mit 0:1 unterlegen waren.
Von Christian Kühnel

TSC Neuendettelsau - SV Raitersaich 1:0 (1:0)

Im letzten Spiel vor der Winterpause traf der SV Raitersaich auf den TSC Neuendettelsau. Die erste nennenswerte Torchance hatten die Hausherren in der 10. Spielminute. André Folz schloss aus gut 16 Metern ab, jedoch konnte der Torwart des SVR den Ball an den Pfosten lenken. Anschließend war das Spiel von vereinzelten Torannährungen auf beiden Seiten geprägt. Kurz vor der Pause erhöhte der TSC den Druck und erzielte in der 37. Spielminute das 1:0. Nach einem Freistoß erzielte Felipe Adler per Kopf den Führungstreffer. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich das Spiel zu einer zerfahrenen Partie. Einige Halbchancen auf beiden Seiten brachten nicht den gewünschten Torerfolg. Fünf Minuten vor Schluss hatte der SV Raitersaich die Chance auf den Ausgleich, jedoch parierte der Keeper des TSC stark. Auch der TSC Neuendettelsau verpasste zweimal die Vorentscheidung. Somit blieb es beim 1:0-Endstand für den TSC Neuendettelsau.

TSV Roßtal - SV Viktoria Weigenheim 0:1 (0:1)

Der TSV Roßtal schlug sich gegen den Favoriten wacker, zog am Ende jedoch mit 0:1 den Kürzeren.
fussballn.de / Oßwald

Im letzten Spiel des Kalenderjahres gelang dem Tabellenzweiten Weigenheim ein knapper 1:0-Auswärtserfolg in Roßtal. Den Treffer des Tages erzielte Michael Stark bereits nach sechs Minuten. In einer insgesamt ausgeglichenen Partie hätten die Gastgeber nach 17 Minuten den Ausgleich erzielen können, als Philipp Fröschel alleine vor Gäste-Keeper Martin Stark auftauchte, den Ball jedoch rechts am Gehäuse vorbei chippte. In der 35. Minute scheiterte Roßtals Khaled Agha per Kopfball am rechten Pfosten. Auch auf der Gegenseite wäre beinahe vor der Pause noch ein Treffer gefallen, doch als der Ball bereits im Netz lag, entschied der Unparteiische auf Foulspiel an Roßtals Kapitän Schuster. Nach dem Seitenwechsel verteidigte Roßtal sehr konsequent und ließ wenig zu. Nach vorne tat man sich jedoch über weite Strecken schwer, sodass die meiste Gefahr von Standards ausging. So war es dann auch ein Eckball, aus dem der vermeintliche Ausgleich resultierte. Nach einer Kopfballabwehr beförderte Agha den Ball zurück vors Tor, wo Wolf gekonnt einschob. Leider, aus Sicht der Hausherren, stand er dabei im Abseits. Bis zuletzt mühten sich die Roßtaler um den Ausgleich, der durchaus verdient gewesen wäre. Doch die Gäste-Abwehr hielt bis zum Abpfiff des gut leitenden Schiedsrichters Szedlak stand, sodass man sich wie im Hinspiel trotz einer guten Mannschaftsleistung den favorisierten Gästen geschlagen geben musste.

SV Segringen - SV Burggrafenhof 3:1 (1:0)

Im Duell der Tabellennachbarn traf der SV Segringen auf den SV Burggrafenhof. Die Partie begann direkt gut für den SV Burggrafenhof, als die Gäste einen Elfmeter zugesprochen bekamen, jedoch Raab an Torwart Faber scheiterte. Kurz vor dem Seitenwechsel konnte stattdessen der kurz zuvor eingewechselte Julian Horn den 1:0-Führungstreffer für die Hausherren erzielen.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es bis zu 65. Minute, ehe Moritz Lang das 2:0 für den SV Segringen erzielen konnte und damit fast schon eine kleine Vorentscheidung sorgte. Diese wurde jedoch nochmal vertagt, als Felix Jandl einen Strafstoß für den SV Burggrafenhof in der 88. Minute zum 2:1-Anschlusstreffer verwandelte. Die Entscheidung gelang den Hausherren dann aber in der Nachspielzeit, als auch diese einen Elfmeter zugesprochen bekamen und Manuel Virnau zum 3:1-Endstand verwandelte.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Kreisliga Frankenhöhe

Sonntag, 20.11.2022
Segringen
-
 3:1
-
Weigenheim
 0:1
-
Raitersaich
 1:0


Tabelle Kreisliga Frankenhöhe

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
18
49:30
46
2
19
54:12
45
3
18
60:30
37
4
18
46:31
35
6
19
32:30
26
7
17
39:29
26
12
17
31:38
19
13
19
39:47
18
14
19
38:59
18
15
19
23:54
18
16
18
28:49
13
Bei punktgleichen Teams: Sondertabelle der Punktgleichen

Stenogramm Kreisliga Frankenhöhe

Segringen
-
 3:1
Tore: 1:0 Eigentor (45.), 2:0 Lang M. (65.), 2:1 Haßlmeyer, Foulelfmeter (88.), 3:1 Virnau, Foulelfmeter (90.)
Gelbe Karten: Ehrmann S. (81.), Sindel (86.) / Gugel (52.), Jandl (64.), Haßlmeyer (90.+3)
Zuschauer: 67 | Schiedsrichter: Steffen Protz
-
Weigenheim
 0:1
Tore: 0:1 Stark Mi. (6.)
Gelbe Karten: Maag (23.) / Falk (44.), Magrini (70.), Muhlfinger J. (84.)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Walter Szedlak (DJK Nürnberg-Eibach)
-
Raitersaich
 1:0
SV Raitersaich: Whitehead, Jeltsch M., Himmer, Werner, Luu, Faff, Paulus, Schütz, Maier, Kurz, Zimmermann / Jeltsch A., Schuh (58.), Strässner (77.), Sträßner (46.), Schatz (76.), Reichel (46.)
Tore: 1:0 Adler (36.)
Gelbe Karten: Roth J. (26.) / Werner (55.), Reichel (74.) | Zeitstrafen: - / Faff (90.+2)
Zuschauer: 120 | Schiedsrichter: Ralph Rößner (TSV Kornburg)

Torschützen Kreisliga FH

SV Weigenheim
(18|0|0)
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen


Diesen Artikel...