Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 30.10.2022 um 21:05 Uhr
Mesek-Dreierpack stürzt Post: Stetten nach Sieg im Spitzenspiel Herbstmeister
Gutenstetten siegte im Topspiel gegen den STV Deutenbach mit 3:2 und feierte die Herbstmeisterschaft, weil der Post SV gegen die Turnerschaft Federn ließ (3:4). Veitsbronn bestätigte seinen Aufwärtstrend (2:1 gegen die SGV 1883), während Eibach (2:0 gegen Bayern Kickers), Hajduk (3:1 gegen ASV Fürth) und die SpVgg Nürnberg (6:1 bei Frankonia) im Keller punkteten. Buch II bezwang Elektra Hellas deutlich mit 5:1.
Von Michael Watzinger
Abwehrmann Adrian Mesek (3.v.r.) war mit seinem Dreierpack der gefeierte Mann der Turnerschaft Fürth beim 4:3-Sieg gegen den Post SV und durfte sich besonders feiern lassen.
fussballn.de
Zu den einzelnen Spielstatistiken, Bildergalerien und Berichten gelangen Sie mit einem Klick auf das jeweilige Ergebnis.

Der SV Gutenstetten-Steinachgrund ist Herbstmeister! Die Schwarz-Elf drehte das Spitzenspiel gegen den STV Deutenbach noch zu ihren Gunsten und siegte mit 3:2.
Damit zieht der Bezirksliga-Absteiger an Vatanspor vorbei, das gestern mit einem 7:1-Kantersieg in Cadolzburg vorgelegt hatte und an Stetten sowie Spitzenreiter Post SV vorübergehend vorbei gezogen war.

Der Post SV (in gelb) musste hingegen eine 3:4-Niederlage bei der Turnerschaft Fürth einstecken und verlor so die Tabellenführung! Fürths Abwehrmann Adrian Mesek (in blau, Nr.17) war mit drei Toren der Mann des Tages und überwand hier Post-Keeper Tischhöfer zum zwischenzeitlichen 3:1.
fussballn.de

Neuer Vierter ist unterdessen der TSV Buch II. Axel Ottmann (l.) und die Bucher Jungs wiesen Aufsteiger SSV Elektra Hellas mit 5:1 deutlich in die Schranken.
fussballn.de

Weiter im Aufwind ist der ASV Veitsbronn, der dank eines Doppelpacks von Julian Henke (4.v.l.) zu einem 2:1-Heimsieg gegen die SGV Nürnberg-Fürth 1883 kam. Der Angreifer durfte sich dementsprechend von seinen Mitspielern feiern lassen.
Linde Bitzenbauer

Im Tabellenkeller feierte derweil die DJK Eibach einen wichtigen Dreier. Die Hüttl-Elf behielt etwas überraschend zuhause gegen den FC Bayern Kickers mit 2:0 die Oberhand und stellte so den Anschluss an das rettende Ufer her.

Auch der KSD Hajduk verbuchte wichtige Zähler: Im Kellerduell gegen den ASV Fürth siegte die Mannschaft von Filip Durec mit 3:1 und schob sich dadurch auf den Schleudersitz vor.

Alexander Mrkos (am Ball) und die SpVgg Nürnberg hatten derweil doppelten Grund zur Freude: Zum einen feierten die Gebersdorfer Jungs einen 6:1-Derbysieg bei Schlusslicht ATV 1873 Frankonia Nürnberg. Zum anderen hält die Eiser-Elf durch den Dreier den Vorsprung auf die Abstiegszone.
SpVgg Nürnberg / NA

Viel Zeit zum Durchschnaufen bleibt den Kreisliga-Mannschaften nun allerdings nicht. Bereits am Dienstag steht um 14.30 Uhr der Rückrundenstart auf dem Programm! Die genauen Paarungen gibt es anbei in der Übersicht!

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


15. Spieltag, Kreisliga Nürnberg



Tabelle Kreisliga Nürnberg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
15
54:21
35
4
14
37:21
26
5
15
41:23
26
8
13
40:15
23
9
15
30:34
20
11
15
25:40
16
13
15
29:36
15
14
14
28:33
14
15
15
22:49
8
16
15
5:90
0
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Kreisliga Nürnberg

Turnerschaft Fürth: Andreic, Mesek, Polat, Rhouma, Babuczki, Saaber, Roso, Taher K., Matei, Aziri, Guguk / Kaja, Celikbas, Singh-Rai (77.), Gavran (24.), Azemi (28.)
Tore: 0:1 Almosdörfer (8.), 1:1 Mesek (11.), 2:1 Mesek (16., Babuczki), 3:1 Mesek (36., Babuczki), 3:2 Kühnlein S., Foulelfmeter (45.), 3:3 Gecim, Foulelfmeter (57.), 4:3 Matei (72.)
Gelbe Karten: Babuczki (38.), Mesek (56.), Matei (83.) / Kühnlein L. (47.), Boßert (68.), Karagöz (76.), Kühnlein S. (90.+3) | Rote Karten: Polat (68.) / -
Zuschauer: 90 | Schiedsrichter: Mehmet Ali Gencer (SV Eyüp Sultan Nürnberg)
SSV Elektra Hellas Nürnberg: Zarifis, Amneh, Yilmaz T., Tsikrikas, Cabrera Diaz, Ün, Kotidis, Nakou C., Flora, Ludica F., Yanac / Kekelos, Ntzelepis (46.), Lekas G. (56.), Tsantoulis (75.), Pavaluca (64.)
Tore: 1:0 Ell A. (11.), 1:1 Ludica F. (18.), 2:1 Mboup (42.), 3:1 Mboup (52.), 4:1 Weber L. (65.), 5:1 Kamp, Foulelfmeter (67.)
Gelbe Karten: Ell A. - Foulspiel (45.+1), Fleischmann - Foulspiel (59.) / Tsikrikas - Foulspiel (13.), Kotidis - Unsportlichkeit (53.)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Hans-Peter Höfler (SpFrd Großgründlach)
-
Deutenbach
 3:2
SV Gutenstetten-Steinachgrund: Himmrich, Neukirchner, Woleman, Brütting, Hufnagel, Kauf, Heinlein, Drießlein, Zenginer, Meleleo, Roth / Schütz, Aceves (90.), Fierus T. (46.), Reichel (56.), Lunz D. (56.), Gerein (71.)
Tore: 0:1 Kohler J. (10.), 1:1 Hufnagel (54.), 1:2 Schott, Foulelfmeter (65.), 2:2 Woleman, Foulelfmeter (70.), 3:2 Hufnagel (86.)
Gelbe Karten: Meleleo (40.), Heinlein (57.), Kauf (81.), Fierus T. (83.), Reichel (88.) / Schaffner (23.), Kohler J. (28.), Schott (33.), Rührer (69.), Flothmann (70.), Schwarz (90.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Niels Venus (TSC Weissenbronn)
Tore: 1:0 Odobasic L. (32.), 1:1 Kaab (33.), 2:1 Edenharter (70.), 3:1 Granosa (89.)
Gelbe Karten: Brkic (27.), Marcinkovic A. (75.), Granosa (83.) / Chirvai (25.), Wolf D. (90.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Marcel Bittner (Henger SV)
Tore: 1:0 Grell (17.), 2:0 Wiesenmayer (71.)
Gelbe Karten: Hofmann (45.), Wiesenmayer (75.) / Schweiger (63.), Siriy (73.), Oldag Sö. (83.), Duman (89.), Sekita (90.+2)
Zuschauer: 70 | Schiedsrichter: Tim Stiller
ATV 1873 Frank.
-
SpVgg Nürnberg
 1:6
ATV 1873 Frankonia Nürnberg: Jülich, Calinoiu, Stanica S., Llugiq, Gheorghe, Muric, Ruecker, Bauer, Marciano G., Kovacic, Hinz, Araujo (1.), Terzija (1.), Stone (58.), Iatco (46.)
Tore: 0:1 Pirkwieser, Foulelfmeter (29., Gövert), 0:2 Mrkos (34., Pirkwieser), 0:3 Pirkwieser (45., Winkler), 0:4 Winkler (49., Pirkwieser), 0:5 Steineck T. (68., Piendl N.), 1:5 (74.), 1:6 Ott K., Foulelfmeter (84., Dichev)
Gelbe Karten: Llugiq - Foulspiel (20.), Stanica S. - Foulspiel (22.), Muric - Foulspiel (28.), Marciano G. - Foulspiel (67.), Calinoiu - Foulspiel (81.) / Mrkos - sonstiges Vergehen (76.) | Zeitstrafen: Llugiq - Foulspiel (22.) / -
Zuschauer: 300 | Schiedsrichter: Reinhold Deinhardt (TSC Pottenstein)
SGV Nürnberg-Fürth 1883: Buchner, Yalcin, Meisinger, Turhan, Suput, Sabsiz, Troidl K., Yildirim, Rodriguez Alonso, Yüce / Kujevic, Panetta (87.), Lazaridis (76.), Greve (80.)
Tore: 1:0 Henke (3., Bolz), 1:1 Yüce (63.), 2:1 Henke (84., Sieder)
Gelbe Karten: Gräß (29.), Tiefel (35.), Sulzer (40.), Tomic (45.), Henke (87.) / Meisinger (7.), Turhan (45.), Yüce (90.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Anna Frühwald

Am Dienstag geht's weiter...


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...