Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 24.10.2022 um 12:45 Uhr
Ammerndorf gewinnt wilden Ritt: Seukendorf überrascht Großhabersdorf
Der SV Seukendorf konnte beim 2:2 dem SV Großhabersdorf überraschend ein Remis abtrotzen und die SF Großgründlach verlieren erneut nur knapp gegen das Spitzenteam aus Ammerndorf (3:4). Spitzenreiter Puschendorf gewinnt am Ende doch noch sicher 7:2 beim SV Raitersaich ll. Heilsbronn (4:1 Derbysieg in Bürglein) und Wilhermsdorf (4:1 gegen Veitsbronn ll) behalten ihren guten Lauf bei.
Von Christian Kühnel
Tim Zachhuber (Nr. 8) und die SG Puschendorf/Tuchenbach konnten auch beim SV Raitersaich ll gewinnen.
fussballn.de / Kühnel
Bereits am Donnerstag eröffnete der ASV Weinzierlein ll gegen den TSV Roßtal ll den 11. Spieltag, bei dem die Roßtaler mit einem 3:2-Erfolg einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf einfahren konnten und erstmal einen kleinen Vorsprung auf den Relegationsplatz erkämpften. 

Die große Überraschung gab es am Wochenende in Seukendorf, bei dem der SVS einen Punkt gegen den SV Großhabersdorf holte. Trotz zweimaliger Führung für die Gäste aus Großhabersdorf kamen die Hausherren immer wieder zurück und belohnten sich für ein kämpferisches Auftreten.
 
Ähnlich spannend war es im Duell zwischen den SF Großgründlach und dem TSV Ammerndorf. Nach schneller 2:0-Führung für die Gäste aus Ammerndorf konnte Litz prompt den Anschlusstreffer erzielen, ehe Thomas Tschuri vor der Pause erneut den Zwei-Tore-Vorsprung herstellte. Nach dem Seitenwechsel gelang Großgründlach durch Tore von Pöpel und Gäberlein gar der 3:3-Ausgleich, ehe Sebastian Zollhöfer die Ammerndorfer in den Schlussminuten doch noch auf die Siegerstraße brachte.

In der 1. Halbzeit überraschte nicht nur ein "Flitzer" die Gäste, sondern auch der engagierte Auftritt der Hausherren, welche nicht unverdient mit 2:1 zur Pause in Führung lagen.
fussballn.de / Kühnel

In der zweiten Hälfte musste jedoch Keeper Alexander Jeltsch öfter hinter sich greifen, nachdem die Gäste deutlich besser spielten und am Ende noch mit 7:2 gewannen.
fussballn.de / Kühnel

Im Derby zwischen zweier formstarker Teams ließ der 1. FC Heilsbronn beim SV Bürglein nichts anbrennen und gewann deutlich mit 4:1. Bereits zur Halbzeit lagen die Heilsbronner mit 3:0 in Führung und erhöhten im zweiten Durchgang sogar auf 4:0, ehe Florian Winkler noch den Ehrentreffer erzielte.

Auch der TSV Wilhermsdorf konnte mit 4:1 sein Heimspiel gegen den ASV Veitsbronn-Siegelsdorf ll gewinnen und behält damit die gute Form bei.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse A-Klasse 5

Donnerstag, 20.10.2022
Weinzierlein 2
-
 2:3
Samstag, 22.10.2022
Raitersaich 2
-
 2:7
Sonntag, 23.10.2022
Wilhermsdorf
-
 4:1
Seukendorf
-
 2:2


Tabelle A-Klasse 5

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
10
46:18
28
2
10
38:8
24
3
10
44:19
22
4
10
33:24
18
5
10
23:18
18
9
11
19:34
10
10
10
16:34
8
11
11
21:46
7
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm A-Klasse 5

Weinzierlein 2
-
 2:3
ASV Weinzierlein-Wintersdorf 2: Zeh, Popp, Fischer B., Müller, Häfner, Wickles, Strachota, Schmidt, Schmutzer, Beck / Höhn P., Bektas (34.), Höhn F. (53.), Wald (70.)
Tore: 0:1 Hack (41., Edinger), 1:1 Wickles (60.), 1:2 Sponsel (62., Fröschel P.), 1:3 Hack (77., Edinger), 2:3 Schmidt (80.)
Gelbe Karten: Müller (51.) / Fröschel P. (57.), Hirschmann (75.), Edinger (85.), Tonesz (88.) | Zeitstrafen: Müller (81.), Fischer B. (88.) / - | Gelb-rote Karten: - / Fröschel P. (82.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Werner Kammerer (SV Neuhof/Zenn)
Raitersaich 2
-
 2:7
(SG) Puschendorf/Tuchenbach: Frey, Heckel, Henke, Böhm, Binder I., Klebig, Bernreuther, Zachhuber T., Kundinger, Weiß, Lompa / Geinzer, Heubeck (80.), Bieber (38.), Kühnel (46.), Letizia (86.)
Tore: 1:0 Reisch (26.), 1:1 Bieber (43., Lompa), 2:1 Pirner (45.), 2:2 Weiß (47.), 2:3 Bieber (49.), 2:4 Weiß (70., Zachhuber T.), 2:5 Bernreuther (82., Bieber), 2:6 Weiß (84., Bernreuther), 2:7 Bieber (89., Weiß)
Gelbe Karten: Reisch (66.), Lindner (71.), Bauer F. (87.) / - | Zeitstrafen: Lindner (72.) / -
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Fikret Alay (Post SV Nürnberg)
Tore: 0:1 Klemm (10.), 0:2 Müller (31.), 0:3 Burger A. (42.), 0:4 Scheidler (58.), 1:4 Winkler, Foulelfmeter (68.)
Gelbe Karten: - / Scheidler (11.)
Zuschauer: 120 | Schiedsrichter: Marvin Heimrich (TSV Bergrheinfeld)
Wilhermsdorf
-
 4:1
ASV Veitsbronn-Siegelsdorf 2: Ultsch L., Muck, Stade, Ionita, Hussnätter, Nabein, Hübner, Eichinger, Bitzenbauer, Harreuther, Illauer, Canciu (46.), Ippisch (60.), Güner (62.), Frank (62.)
Tore: 1:0 Behringer (5., Ortloff), 2:0 Ortloff (20., Behringer), 3:0 Forstmeier (73., Streubert), 4:0 Ringler (83., Behringer), 4:1 Güner (86.)
Gelbe Karten: Bottner (41.), Heider (85.) / Illauer (44.), Bitzenbauer (51.), Canciu (58.), Güner (80.)
Zuschauer: 65 | Schiedsrichter: Rudolf Trump (FC Oberdachstetten)
Seukendorf
-
 2:2
Tore: 0:1 Dürbeck, Foulelfmeter (11.), 1:1 Thim F. (49.), 1:2 Hutter T. (69.), 2:2 Dresel (80.)
Gelbe Karten: Grabenbauer (63.), Nutz (86.), Dresel (90.) / Dürbeck (11.)
Zuschauer: 40 | Schiedsrichter: Serkan Demir (SpVgg Zabo Eintracht Nürnberg)
Tore: 0:1 Serhiienko (2., Schmidt A.), 0:2 Müller F. (6., Götz), 1:2 Litz (9.), 1:3 Tschuri (34., Götz), 2:3 Pöpel (57.), 3:3 Gäberlein Matthias (70.), 3:4 Zollhöfer S. (85., Seibold A.)
Gelbe Karten: Morrison (63.), Dümpelmann (71.) / Seibold A. (89.), Jordan (90.+1)

Formbarometer A-Klasse 5

Pl.
Team
Tore
Pkt
1
21:8
12
3
Wilhermsdorf
11:6
9
 
8:4
9
5
17:11
6
 
Cadolzburg 2
8:7
6
8
8:10
5
10
Raitersaich 2
10:22
3
 
Weinzierlein 2
8:13
1
 
Seukendorf
4:18
1
Punkte aus den letzten 4 Spielen. Rechtes Kästchen = letztes Spiel, 2. Kästchen v.r. = vorletztes Spiel usw. Farben: grün = Sieg, weiß = Unentschieden, rot = Niederlage, grau = kein Spiel.


Diesen Artikel...