Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 01.10.2022 um 20:30 Uhr
Pflichtaufgabe erfüllt: ASV Zirndorf siegt in Wettelsheim
Der ASV Zirndorf erfüllte seine Pflichtaufgabe bei Kellerkind SV Wettelsheim mit 3:1 und blieb somit auch im siebten Spiel in Folge ungeschlagen. Dabei profitierten die Hermann-Schützlinge von einem Blitzstart und führten durch Sokoli und Vornehm schnell mit 2:0 (2., 6.). Zwar kam die Heimelf durch Krois in der 21. Minute kurzzeitig heran, doch Zippenfenig sorgte noch kurz vor der Pause für den 3:1-Endstand.
Von CS / MW

Der ASV Zirndorf reitet in der Bezirksliga Mittelfranken Süd weiter auf der Erfolgswelle, siegte auch bei Kellerkind SV Wettelsheim mit 3:1 und blieb damit auch im siebten Spiel in Serie ungeschlagen. Die Hermann-Elf startete schwungvoll und hatte nach nur drei Minuten die erste Chance: Nach einem guten Angriff über die rechte Seite über Zippenfenig und Vornehm wurde Niedermeier im Heim-Strafraum angespielt. Dessen Schuss konnte Wettelsheims Schlussmann Rogner zwar noch klären, bei Visar Sokolis Nachschuss war der Torwart aber machtlos - das 0:1. Erneut nur 180 Sekunden später legten die Zirndorfer gleich weiter nach: Bei einem Angriff über die linke Seite spielte Sokoli in den Lauf von Christoph Vornehm. Dieser tauchte im Anschluss frei vor Rogner auf, überwand ihn mit einem Schuss ins kurze Eck und verdoppelte so die Gäste-Führung.

Christoph Vornehm (am Ball) traf hier in die kurze Ecke und machte den Blitzstart seines ASV Zirndorf endgültig perfekt.
fussballn.de / Schlirf

In der neunten Minute setzte Lange seinen Versuch vom linken Strafraum-Eck denkbar knapp am langen Eck vorbei und verpasste es so, das Ergebnis frühzeitig gar noch deutlicher zu gestalten. Auf der anderen Seite kamen die Gastgeber mit der ersten richtigen Torannäherung direkt zum Anschlusstreffer: Dabei traten die Wettelsheimer einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Fünfmeterraum. Tobias Krois war zur Stelle und drückte den Ball mit dem Oberschenkel über die Linie. Zirndorf suchte nach der schnellen Antwort, doch nach einem langen Ball von Dieng in den Lauf von Zippenfenig zielte dieser im Abschluss zu ungenau, sodass Rogner zur Ecke abwehren konnte (27.). Nach einer halben Stunde verhinderte ASV-Keeper Hoffmann den möglichen Ausgleich, als er nach Mürls Schuss aus halblinker Position die kurze Ecke dicht machte. Im Anschluss schalteten die Gäste dann prompt wieder einen Gang höher, Vornehm und Sokoli fanden aber in Rogner ihren Meister (26., 40.). Drei Minuten vor der Pause hatte der Favorit aber doch noch einmal Grund zur Freude, als Westendarp mit einem guten Diagonalball Zippenfenig in Szene setzte und dieser den Ball abschließend sehenswert über den herauslaufenden Keeper zum 1:3 ins Tor lupfte. Direkt nach der Pause spielte Dieng mit einem langem Ball Lange frei, der anschließend von der Grundlinie zurück an die Ecke des Fünfmeterraumes auf Niedermeier ablegte. Dieser zielte allerdings knapp rechts am SVW-Tor vorbei.

Kian Westendarp (l.) und der ASV Zirndorf meisterten die Pflichtaufgabe in Wettelsheim letztlich souverän und bleiben in der Bezirksliga Mittelfranken Süd weiter auf Tuchfühlung zu den Aufstiegsrängen.
fussballn.de / Schlirf

Die Gäste verwalteten in der Folge ihren Vorsprung und und hatten das Geschehen im Griff. So dauerte es bist zur 74. Spielminute, ehe Wettelsheims Kapitän Döbler aus 18 Metern abzog, jedoch links am Tor vorbei schoss. In den Schlussminuten hatte Bachmann einmal mit dem Fuß und einmal per Kopf die Chance, das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu schrauben (90., 93.), es blieb aber letztlich beim insgesamt absolut verdienten 3:1-Auswärtssieg der Zirndorfer.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


13. Spieltag, Bezirksliga Süd

Samstag, 01.10.2022
Lauterhofen
-
 4:1
Sonntag, 02.10.2022
Hilpoltstein
-
 4:2


Tabelle Bezirksliga Mfr. Süd

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
12
30:15
23
3
12
30:19
22
4
12
20:17
21
5
13
20:17
20
7
13
30:22
19
8
12
21:18
19
9
12
22:20
17
10
12
16:16
17
11
12
19:19
17
12
12
17:21
14
13
12
15:18
14
14
12
12:31
12
15
13
10:29
7
16
13
8:28
5
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Spielstenogramm

Tore: 0:1 Sokoli (2.), 0:2 Vornehm (6.), 1:2 Krois T. (21.), 1:3 Zippenfenig (42.)
Gelbe Karten: Hoerner (56.), Müller (71.) / Zippenfenig (20.), Dieng (83.)
Zuschauer: 85 | Schiedsrichter: Tobias Förtsch (SV Bieberbach)

Torschützen Bezirksliga Mfr. Süd

In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen


Diesen Artikel...