Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 28.09.2022 um 20:45 Uhr
Später Doppelschlag durch Menges: Gefühlte Niederlage für Germania im Nachholspiel
In der Nachholpartie vom 4. Spieltag sah der SC Germania Nürnberg am Mittwochabend gegen den TSV Neunkirchen lange Zeit als der sichere Sieger aus. Den perfekten Start durch die frühe Führung durch Nakou erhöhte Beusch noch vor der Pause. Kurz vor dem Ende gelang den Gästen durch Menges nicht nur der Anschluss, sondern auch gar noch der 2:2-Ausgleich.
Von Marco Galuska / Martin Knispel

Beim Flutlichtspiel zwischen dem SC Germania Nürnberg und den TSV Neunkirchen am Brand hatte von Anfang an der Gastgeber die Partie im Griff. Nach einem Schuss aus der zweiten Reihe markierte Nakou das 1:0 für die Hausherren. Beusch setzte sich durch, wurde aber vom Verteidiger geblockt. Nakou schloss aus der zweiten Reihe ab und traf zur 1:0-Führung.

Früh durfte der SC Germania am Mittwochabend den Führungstreffer bejubeln.
fussballn.de

Danach blieben die Hausherren am Drücker. Nach 25 Minuten zeigten sich dann auch die Gäste das erste Mal vor dem Tor. Köhlers Abschluss ging aber über das Tor. Germania hatte weiter die Partie im Griff, Alexander Beusch erzielte das hochverdiente 2:0 für die Germanen. Carpenter legte auf Karanfil ab, dieser setze Beusch in Szene. Der Stürmer der Hausherren netzte kaltschnäuzig zum 2:0 ein. Im Anschluss passierte bis zur Halbzeit nicht mehr viel. Germania hatte das Spiel fest im Griff. Die Gäste versuchten viel, doch gelang recht wenig.

Alexander Beusch (rechts) bereitete die Führung für Germania vor und erhöhte diese dann auch selbst noch.
fussballn.de

Auch nach der Pause ergab sich ein unverändertes Bild. Auch die Zehn-Minuten-Strafe gegen Nikopolous konnten die Gäste nicht in Zählbares ummünzen. Germania hatte im Anschluss mehrmals die Chance den Sack zuzumachen, doch auch dies gelang nicht. Yapi setzte sich durch, doch der Schlussmann aus Neunkirchen konnte parieren und auch das Aluminium verhinderte die Entscheidung. In der 89. Minute gelang den Gästen dann der Anschluss, ein wenig aus dem Nichts. Menges wurde schön in Szene gesetzt und traf zum überraschenden 1:2-Anschluss für die Gäste. Doch danach steckten diese nicht auf. So war es wieder Menges, der am langen Pfosten zum durchaus glücklichen 2:2-Ausgleich traf. Eine Flanke über die rechte Seite konnte nicht geklärt werden und Menges traf durch einen Flugkopfball zum überraschenden Ausgleich. So endete die Partie für die Gäste mit einem Unentschieden, mit dem man mehr als zufrieden sein kann, während es sich für die Schnieglinger wie eine Niederlage anfühlt.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Stenogramm Bezirksliga Nord

SC Germania
-
 2:2
Tore: 1:0 Nakou D. (2.), 2:0 Beusch (29.), 2:1 Menges (89.), 2:2 Menges (90.)
Gelbe Karten: Caglar (87.) / Derrfuss J. (32.), Kain A. (58.) | Zeitstrafen: Nikopoulos (49.) / -
Zuschauer: 101 | Schiedsrichter: Uli Spitzenpfeil (SV Westheim)


Tabelle Bezirksliga Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
20
45:40
36
3
20
44:31
35
4
19
36:30
33
5
19
38:28
33
6
19
35:24
33
8
19
33:30
28
9
20
40:38
25
10
19
33:36
24
11
19
31:35
23
12
19
28:39
21
13
19
41:50
21
14
19
35:51
21
15
19
31:35
17
16
19
14:32
10
Bei punktgleichen Teams: Sondertabelle der Punktgleichen

13. Spieltag Bezirksliga Nord

Freitag, 30.09.2022
-
SpVgg Mögeldorf
 2:1
Samstag, 01.10.2022
-
SC Germania
 1:1
Sonntag, 02.10.2022

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...