Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 21.09.2022 um 18:45 Uhr
Nach verschenktem Sieg in Vilzing: In Ansbach ging man nicht zur Tagesordnung über
Das Wiedersehen mit dem letztjährigen Rivalen um die Meisterschaft in der Bayernliga Nord endete für die SpVgg Ansbach bei der DJK Vilzing mit einer enttäuschenden 2:4-Niederlage. Dabei hatten die Nullneuner die erste Halbzeit klar dominiert, aber "nur" 2:0 geführt. Den Leistungseinbruch nach der Pause brachte Trainer Christoph Hasselmeier zu Wochenbeginn intern deutlich zur Sprache.
Von Marco Galuska

An der 2:4-Niederlage in Vilzing hatte Ansbachs Trainer Christoph Hasselmeier arg zu knabbern, denn gefühlt verschenkte man im Aufsteigerduell am vergangenen Samstag drei Punkte nach einer überlegen geführten ersten Hälfte. "Wir hätten zur Pause mindestens 4:0 führen müssen, Vilzing war ersatzgeschwächt, hatte an diesem Tag nicht das Leistungsvermögen, mit dem sie in der Bayernliga-Meister geworden sind. Wir waren um soviel besser, lassen auch nach der Pause noch einen Hochkaräter liegen. Mit dem ersten Torschuss bekommen wir abgefälscht den Anschlusstreffer - und plötzlich die Angst, dass wir etwas verlieren können." Schon kurz nach dem Spiel hatte Hasselmeier von einem "absurden Ergebnis" gesprochen. Im Gefühl, einen sicher geglaubten Dreier leichtfertig aus den Händen gegeben zu haben.

Nach einer absolut überlegen geführten ersten Hälfte verloren die Ansbacher komplett den Faden und schließlich das Spiel in Vilzing.
Dirk Meier

Zum ersten Mal seit drei Jahren wieder richtig sauer

Nach der Niederlage vom vergangenen Samstag konnte der Coach "nicht einfach zur Tagesordnung übergehen", sondern musste zu Wochenbeginn seinem Ärger über den schwachen Auftritt nach der Pause in Vilzing dann intern Luft auch machen: "Da war eine klare Ansage notwendig! In den über drei Jahren, in denen ich Trainer bin, war ich erst zweimal so richtig sauer auf die Mannschaft - nach einem 1:4 bei Don Bosco Bamberg zu Beginn meiner Amtszeit, und jetzt aufgrund der zweiten Halbzeit in Vilzing!" Dass die Nullneuner als Aufsteiger sowieso keine Punkte zu verschenken haben, versteht sich, aber noch mehr störte sich Hasselmeier an der Art und Weise, wie die SpVgg das Spiel aus den Händen gegeben hatte.

Neben der Aufarbeitung des Leistungseinbruchs im Vilzing-Spiel, gab es am Montag aber auch Positives zu vermelden, schließlich konnten alle Spieler aus dem Kader wieder trainieren, wobei für Pepe Brekner und Lukas Schmidt ein Einsatz am Samstag (14 Uhr) im Heimspiel gegen Viktoria Aschaffenburg noch zu früh kommen würde.

Absolut bedient war Christoph Hasselmeier nach der Pause, als seine Nullneuner aus einer 2:0-Führung noch eine 2:4-Pleite im Aufsteigerduell in Vilzing kassierten.
Dirk Meier

Aschaffenburg eines der spielerisch besten Teams der Regionalliga

Die Unterfranken kommen mit vier Siegen in Serie nach Ansbach. Hasselmeier stellt aber die Qualität der Viktoria über das Momentum beim Tabellenvierten: "Diese Phasen gibt es in der Liga immer wieder. Das haben wir selbst schon so erlebt, das muss nicht allzu viel heißen. Nichtsdestotrotz sehe ich eine der spielerisch besten Mannschaften der Liga auf uns zukommen, die zudem über Kontinuität auf der Trainerposition, aber auch im Kader setzt." Mit der Zuversicht, dass die Aufarbeitung in dieser Woche gefruchtet hat und die zweite Hälfte von Vilzing ein Ausrutscher bleibt, schaut der Trainer voraus: "Es ist sicher wieder eine andere Herausforderung als in Vilzing, aber die Siegchancen sehe ich absolut ausgeglichen."

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Spielstenogramm

Tore: 0:1 Dietrich (18.), 0:2 Landshuter (39.), 1:2 Kordick (52.), 2:2 Müller J. (56.), 3:2 Jünger (71.), 4:2 Jünger (87.)
Gelbe Karten: Schröder (42.), Brunner (83.), Kufner M. (85.) / -
Zuschauer: 556 | Schiedsrichter: Manuel Steigerwald (TSV Karlburg)


Tabelle Regionalliga Bayern

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
12
40:12
26
6
12
22:26
20
7
12
24:18
19
10
12
19:22
16
11
12
22:26
16
12
12
15:19
16
14
12
17:22
15
15
12
8:19
13
16
12
17:32
12
17
12
18:26
11
19
12
19:23
10
20
12
20:30
10
Bei Punktgleichheit: Torverhältnis

13. Spieltag Regionalliga Bayern


Meist gelesene Artikel


Zum Thema



Diesen Artikel...